Knockin' on Heaven's Door

  • Beim gemeinsamen Besäufnis in der Krankenhausküche erfährt der zum Sterben verurteilte Martin (Til Schweiger, l.), dass der ebenfalls totkranke Rudi (Jan Josef Liefers) noch nie am Meer war. Das muss geändert werden... Vergrößern
    Beim gemeinsamen Besäufnis in der Krankenhausküche erfährt der zum Sterben verurteilte Martin (Til Schweiger, l.), dass der ebenfalls totkranke Rudi (Jan Josef Liefers) noch nie am Meer war. Das muss geändert werden...
    Fotoquelle: MG RTL D
  • Mit seinem Weggefährten Rudi (Jan Josef Liefers, r.) als vermeintliche Geisel macht sich Martin (Til Schweiger) den Weg frei. Vergrößern
    Mit seinem Weggefährten Rudi (Jan Josef Liefers, r.) als vermeintliche Geisel macht sich Martin (Til Schweiger) den Weg frei.
    Fotoquelle: MG RTL D
  • Der totkranke Martin (Til Schweiger) genießt den Anblick der Krankenschwester (Jenny Elvers), bevor er in die Röhre geschoben wird. Vergrößern
    Der totkranke Martin (Til Schweiger) genießt den Anblick der Krankenschwester (Jenny Elvers), bevor er in die Röhre geschoben wird.
    Fotoquelle: MG RTL D
  • Til Schweiger als Martin Brest Vergrößern
    Til Schweiger als Martin Brest
    Fotoquelle: MG RTL D
  • Die Ganoven Henk (Thierry van Werveke, l.) und Abdul (Moritz Bleibtreu) müssen das babyblaue Mercedes-Coupe mit einer Million Mark im Kofferraum wieder beschaffen, sonst droht ihnen die Rache ihres Bosses... Vergrößern
    Die Ganoven Henk (Thierry van Werveke, l.) und Abdul (Moritz Bleibtreu) müssen das babyblaue Mercedes-Coupe mit einer Million Mark im Kofferraum wieder beschaffen, sonst droht ihnen die Rache ihres Bosses...
    Fotoquelle: MG RTL D
  • Martin Brest (Til Schweiger, l.) und Rudi Wurlitzer (Jan Josef Liefers) haben eigentlich nichts gemeinsam, außer dass beide am selben Tag in einer Klinik erfahren, dass sie nicht mehr lange zu leben haben. Vergrößern
    Martin Brest (Til Schweiger, l.) und Rudi Wurlitzer (Jan Josef Liefers) haben eigentlich nichts gemeinsam, außer dass beide am selben Tag in einer Klinik erfahren, dass sie nicht mehr lange zu leben haben.
    Fotoquelle: MG RTL D
  • Stehend Martin Brest (Til Schweiger, li.) und Rudi Wurlitzer (Jan Josef Liefers), sitzend Abdul (Moritz Bleibtreu, li.) und Henk (Thierry van Werveke) Vergrößern
    Stehend Martin Brest (Til Schweiger, li.) und Rudi Wurlitzer (Jan Josef Liefers), sitzend Abdul (Moritz Bleibtreu, li.) und Henk (Thierry van Werveke)
    Fotoquelle: MG RTL D
  • Der totkranke Rudi (Jan Josef Liefers) erfüllt sich einen sehnlichsten Herzenswunsch: Er schläft mit zwei Frauen gleichzeitig. Vergrößern
    Der totkranke Rudi (Jan Josef Liefers) erfüllt sich einen sehnlichsten Herzenswunsch: Er schläft mit zwei Frauen gleichzeitig.
    Fotoquelle: MG RTL D
  • Mit dem geklauten Geld mieten sich Martin (Til Schweiger, r.) und Rudi (Jan Josef Liefers) in ein Nobel-Hotel ein und planen ihre Reise ans Meer. Vergrößern
    Mit dem geklauten Geld mieten sich Martin (Til Schweiger, r.) und Rudi (Jan Josef Liefers) in ein Nobel-Hotel ein und planen ihre Reise ans Meer.
    Fotoquelle: MG RTL D
Spielfilm, Roadmovie
Knockin' on Heaven's Door

Infos
Originaltitel
Knockin' on Heaven's Door
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
1997
DVD-Start
Do., 10. September 2009
RTL NITRO
Mi., 26.12.
13:40 - 15:10


Martin Brest und Rudi Wurlitzer haben eigentlich nichts gemeinsam, außer dass beide am selben Tag in einer Klinik erfahren, dass sie nicht mehr lange zu leben haben. Während Rudi Knochenkrebs im letzten Stadium hat, leidet Martin an einem tennisballgroßen Hirntumor. Obwohl sie auf der 'Abnippelstation' schnell merken, dass sie das gleiche Schicksal erwartet, können sie sich scheinbar nicht richtig anfreunden, jedenfalls nicht, bis zum ersten Schluck Tequila. Beim gemeinsamen Besäufnis in der Krankenhausküche erfährt Martin, dass Rudi noch nie am Meer war. Und 'weil alle im Himmel nur über das Meer reden und darüber, wie schön es ist', beschließen sie sturzbetrunken, sich auf den Weg zu machen. In einem geklauten babyblauen Mercedes-Coupé beginnt ihr Kamikaze-Trip in Richtung Meer. Schnell finden sie in diesem Gefährt eine Pistole, mit der sie die Diskussion mit einem Tankwart um eine offene Benzinrechnung zu ihren Gunsten entscheiden und die Reisekasse durch einen spontanen Bankbesuch aufbessern. Richtig turbulent wird es, als sie merken, dass im Kofferraum der 'Glückskarre' auch noch ein Koffer mit einer Million Mark deponiert ist. Von diesem Geld wollen die beiden sich ihre sehnlichsten Herzenswünsche erfüllen: Martin will seiner Mutter einen Cadillac schenken, der aussieht wie der, den Elvis seiner Mutter geschenkt hat. Rudi dagegen will einmal mit zwei Frauen gleichzeitig schlafen. Zu dumm nur, dass es außer der Polizei, die von Kommissar Schneider und seinen vertrottelten Assistenten Keller angeführt wird, jetzt auch noch die Gangster, denen die Million und der Mercedes gehörten, auf die beiden abgesehen haben. Denn schließlich müssen die Ganoven Henk und Abdul die Rache ihres ziemlich wütenden Bosses Frankie Beluga fürchten, wenn Geld und Wagen verschwunden bleiben. Auf der heißen Verfolgungsjagd kommt es zu einem atemberaubenden Showdown zwischen Polizei und Gangsterbande, und mittendrin eingekeilt Martin und Rudi. Doch die beiden starten durch und rasen mit dem Wagen mitten durch ein Maisfeld, denn schließlich wartet das Meer auf sie...

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Knockin' On Heaven's Door" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Heinrich Lohnse (Loriot), als gedienter Einkaufschef der Deutsche Röhren AG, wird in Pension geschickt und will nun zum Schrecken seiner Gattin Renate (Evelyn Hamann) sein in 37 Berufsjahren erworbenes Organisationstalent ganz dem Haushalt und der Familie zur Verfügung stellen.

Loriots Pappa Ante Portas

Spielfilm | 24.12.2018 | 23:40 - 01:05 Uhr
4.29/5014
Lesermeinung
ZDF Hänsel (Johann Storm) und Gretel (Nastassja Hahn) irren im Wald umher. Die Vögel haben ihre Wegmarkierung aus Brotkrumen weggefressen.

Hänsel und Gretel

Spielfilm | 25.12.2018 | 05:30 - 06:45 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD Owuor (Sidede Onyolo, Mitte) macht die kleine Regina (Karoline Eckertz) mit den Tieren seines Landes vertraut.

Nirgendwo in Afrika

Spielfilm | 26.12.2018 | 01:20 - 03:38 Uhr
Prisma-Redaktion
3.44/5018
Lesermeinung
News
Dem kleine Ceddie (Ricky Schroder) gelingt es, das Herz seines grantigen Großvaters zu erweichen.

Die Romanverfilmung "Der kleine Lord" gehört zur Weihnachtszeit einfach dazu. Auch 2018 wird der bri…  Mehr

August Wittgenstein (links) und Rick Okon überzeugen in "Das Boot". Überzeugt ist auch die Jury des Deutschen Fernsehpreises, die die Serie mit neun Nominierungen bedachte.

Die Serien "Das Boot" und "Bad Banks" könnten beim Deutschen Fernsehpreis abräumen. Beide Produktion…  Mehr

Sheriff Dan Andersson (Richard Dormer) driftet immer stärker in den Wahnsinn ab.

Der eiskalte Horror erreicht seinen Höhepunkt. In der dritten und letzten Staffel von "Fortitude" is…  Mehr

Der Journalist des Jahres 2018 heißt Stephan Lambys (links). In brillanten Dokumentarfilmen wie "Die nervöse Republik" (2017) zeigte der 59-Jährige viel Gespür für schwierige Gesprächspartner wie die damalige AfD-Spitzenpolitikerin Frauke Petry (Bild).

Der Hamburger Dokumentarfilmer Stephan Lamby ist für seine brillanten Reportagen, die einen klugen B…  Mehr

Bereits zum dritten Mal lädt ProSieben zur "Promi-Darts-WM" und lässt sechs internationale Weltklasse-Spieler an der Seite von Prominenten gegeneinander antreten.

Wenige Tage nach dem Ende der richtigen Darts-WM lässt ProSieben erneut Promis zusammen mit den Dart…  Mehr