Kollektiv - Korruption tötet
Info, Gesellschaft + Soziales • 22.11.2020 • 23:55 - 01:45
Lesermeinung
Après un tragique incendie au Colectiv Club, discothèque de Bucarest, le 30 octobre 2015, de nombreuses victimes meurent dans les hôpitaux des suites de blessures qui n’auraient pas dû mettre leur vie en danger.
Vergrößern
Après un tragique incendie au Colectiv Club, discothèque de Bucarest, le 30 octobre 2015, de nombreuses victimes meurent dans les hôpitaux des suites de blessures qui n’auraient pas dû mettre leur vie en danger.
Vergrößern
Après un tragique incendie au Colectiv Club, discothèque de Bucarest, le 30 octobre 2015, de nombreuses victimes meurent dans les hôpitaux des suites de blessures qui n’auraient pas dû mettre leur vie en danger.
Vergrößern
Originaltitel
Colectiv
Produktionsland
RUM, LUX
Produktionsdatum
2019
Info, Gesellschaft + Soziales

Kollektiv - Korruption tötet

Ein explosiver Dokumentarfilm über die unerträglichen Lügen und die tödliche Korruption nach einem Brand in einem Bukarester Nachtclub. Bukarest, Oktober 2015. Während eines Konzertes bricht ein Feuer in dem Club "Colectiv" aus. 27 Menschen sterben, 180 werden verletzt. Warum aber sterben so viele dieser Patienten Tage später in den Krankenhäusern an ihren gar nicht lebensbedrohlichen Verletzungen? Die investigativen Recherchen einer Sportzeitung decken einen der größten Skandale im Gesundheitswesen Rumäniens auf. 37 Menschen sterben in den Wochen nach dem Brand an Infektionen, obwohl sie sich außer Lebensgefahr befanden. Es stellt sich heraus, dass die rumänischen Krankenhäuser - darunter auch die Spezialkliniken für Brandverletzte - nicht ausreichend ausgestattet sind und dass die Desinfektionsmittel in den Kliniken so stark verdünnt wurden, dass sie ihre antibakterielle Wirkung komplett verloren haben. Der Hartnäckigkeit der Journalisten und dem Mut einiger Ärzte ist es zu verdanken, dass dieser Skandal überhaupt aufgedeckt wurde. Die darauffolgenden Vertuschungsversuche der verantwortlichen Minister bringen schließlich die gesamte rumänische Regierung zu Fall. "Selten zuvor wurde die Rolle des Journalismus im Aufdecken von Korruption so überzeugend dramatisch dargestellt wie in Kollektiv in dem Alexander Nanau die Ermittlungen in Echtzeit begleitet." Toronto International Film Festival Aus nächster Nähe begleitet Filmemacher Alexander Nanau die Journalisten der Gazeta Sporturilor bei ihren Recherchen. Sein Film ist ein so atemberaubender wie erschreckend wahrer Korruptions-Thriller, in dem Menschenleben bedenkenlos der Macht- und Geldgier geopfert werden und gibt gleichzeitig den Überlebenden und den Angehörigen der Opfer der Katastrophe eine Stimme.
top stars
Das beste aus dem magazin
Sport ist auch in den eigenen vier Wänden möglich.
Gesundheit

Bewegung ist auch in den eigenen vier Wänden möglich

Gerade in Zeiten des sogenannten "Lock-down-Light" wird es vielen von Ihnen aufgefallen sein, liebe Leserinnen und Leser: Die allgemeine Bewegungsfreude lässt zu wünschen übrig.
Gewinnen Sie mit prisma etwas Glück eine Tasse oder ein Geschirrhandtuch von Katie Fforde.
Tipps

Tassen und Geschirrhandtücher von Katie Fforde gewinnen

Die Roman-Verfilmungen von Schrifstellerin Katie Fforde sind ein fester Bestandteil der "Herzkino"-Reihe im ZDF. Mit etwas Glück können Sie eine Tasse oder ein Geschirrhandtuch der Schriftstellerin gewinnen.
Gesundheit Anzeige

Obstruktive Schlafapnoe: Wie gefährlich sie ist und was man tun kann

Für die Gesundheit können die Atemaussetzer weitreichende Folgen haben. Denn schließlich sinkt die Sauerstoffkonzentration im Blut stark und damit auch die Versorgung von Organen und Gewebe mit Sauerstoff.
Jetzt mitmachen und mit etwas Glück gewinnen.
Tipps

Das große prisma-Weihnachtsgewinnspiel

Sie wollen Ihren Lieben oder sich selbst etwas Schönes zu Weihnachten schenken? Dann rufen Sie bis zum 11.12.2020 an und gewinnen Sie mit etwas Glück!
Traumhafter Ausblick.
Nächste Ausfahrt

Kempten und seine römische Vergangenheit

Auf der Autobahn A 7 von Flensburg nach Füssen begegnet Autofahrern nahe der AS 134 das Hinweisschild "Kempten (Allgäu)". Wer die Bahn hier verlässt, gelangt zu einer der ältesten Städte Deutschlands.