Kommissar LaBréa - Mord in der Rue St. Lazare

  • ARD KOMMISSAR LABRÉA - MORD IN DER RUE ST. LAZARE, Deutschland 2010, Regie Dennis Satin, am Samstag (11.04.15) um 21:45 Uhr im Ersten.
Die Gerichtsmedizinerin Dr. Brigitte Foucart (Gudrun Landgrebe) obduziert den erschossenen Filmproduzenten Jacques Molin (Markus Graf). Vergrößern
    ARD KOMMISSAR LABRÉA - MORD IN DER RUE ST. LAZARE, Deutschland 2010, Regie Dennis Satin, am Samstag (11.04.15) um 21:45 Uhr im Ersten. Die Gerichtsmedizinerin Dr. Brigitte Foucart (Gudrun Landgrebe) obduziert den erschossenen Filmproduzenten Jacques Molin (Markus Graf).
    Fotoquelle: © ARD Degeto/Dennis Satin
  • Der Regisseur Mathieu Salmi (Wanja Mues, re.) und der Kameramann Remy Favre (Guntbert Warns, Mitte) sind nicht gut auf den arroganten Produzenten Jacques Molin (Markus Graf) zu sprechen. Vergrößern
    Der Regisseur Mathieu Salmi (Wanja Mues, re.) und der Kameramann Remy Favre (Guntbert Warns, Mitte) sind nicht gut auf den arroganten Produzenten Jacques Molin (Markus Graf) zu sprechen.
    Fotoquelle: © ARD Degeto/Dennis Satin
  • Germaine Molin (Katja Flint) ist fixiert auf den zwielichtigen Gigolo Vincent Brihac (Simon Verhoeven). Vergrößern
    Germaine Molin (Katja Flint) ist fixiert auf den zwielichtigen Gigolo Vincent Brihac (Simon Verhoeven).
    Fotoquelle: © ARD Degeto/Dennis Satin
  • Corinne Dupont (Anja Knauer) vernimmt einen Waffenexperten (Wolfgang Häntsch). Vergrößern
    Corinne Dupont (Anja Knauer) vernimmt einen Waffenexperten (Wolfgang Häntsch).
    Fotoquelle: © ARD Degeto/Dennis Satin
Fernsehfilm, Kriminalfilm
Kommissar LaBréa - Mord in der Rue St. Lazare

Infos
Originaltitel
Kommissar LaBréa - Mord in der Rue St. Lazare
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2010
Kinostart
Do., 22. April 2010
ARD
Fr., 14.02.
02:10 - 03:40


Paris trauert um den großen Filmproduzenten Jacques Molin (Markus Graf), der in seinem Büro erschossen aufgefunden wurde. Bei seinen Ermittlungen im Filmmilieu stößt Kommissar Maurice LaBréa (Francis Fulton-Smith) auf viele Verdächtige. Mathieu Salmi (Wanja Mues), der junge Regisseur von Molins aktueller Produktion, nimmt den Tod seines Auftraggebers gleichgültig auf. Salmi interessiert nur die Fertigstellung des Films, von dem er sich seinen Durchbruch erhofft. LaBréa bleibt nicht verborgen, dass Salmis Lebensgefährtin Caroline Becker (Felicitas Woll), der große Star des Films, eine erzwungene Affäre mit Molin hatte. Undurchsichtig ist auch das Verhalten von Molins wohlhabender Witwe Germaine (Katja Flint). Obwohl sie die letzte Produktion ihres Mannes mit 1,6 Millionen Euro aus ihrem Privatvermögen finanzierte, zeigt sie keinerlei Interesse an der Fertigstellung des Films. Die fragile Frau ist fixiert auf ihren jungen Liebhaber Vincent Brihac (Simon Verhoeven), dem sie ein falsches Alibi zu verschaffen versucht. Durch die Aussage eines Taxifahrers, der Brihac in der Mordnacht zu Molins Büro fuhr, gerät Germains Liebhaber jedoch in den Fokus der Ermittlungen. Dabei findet LaBréa auch heraus, dass Molin den zwielichtigen Gigolo engagiert hatte, um Germaine in seinem Sinne zu beeinflussen. Von Brihacs Schuld ist LaBréa, der während der turbulenten Ermittlungen zarte Bande zu seiner hübschen Nachbarin Céline (Valerie Niehaus) knüpft, trotzdem nicht überzeugt. Als der Kommissar endlich herausfindet, dass Molin den Film in Wahrheit mit erpresstem Geld finanzierte, hat er den Schlüssel zur Lösung des Falls in der Hand. Nach der erfolgreichen Pilotfolge schlüpfte Publikumsliebling Francis Fulton-Smith erneut in die Rolle des sympathischen Pariser Kommissars, der auch als alleinerziehender Vater gefordert ist. Außerdem sind Anja Knauer, Bruno Bruni, Valerie Niehaus sowie Daniel Friedrich als LaBréas eitler Vorgesetzter Thibon zu sehen. Glänzend besetzt sind auch die Episodenrollen mit Katja Flint, Felicitas Woll, Jule Ronstedt, Simon Verhoeven, Wanja Mues und Guntbert Warns. Mit ihrem Gastauftritt als Gerichtsmedizinerin rundet Gudrun Landgrebe das hochkarätige Ensemble ab. Der spannungsgeladene Großstadtkrimi basiert auf dem gleichnamigen Roman der populären Autorin und Regisseurin Alexandra von Grote. Regisseur Dennis Satin setzt immer wieder auch humorvolle Akzente.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Kommissar LaBréa - Mord in der Rue St. Lazare" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

Sky Krimi Robert Marthaler (Matthias Koeberlin)

Kommissar Marthaler: Die Sterntaler-Verschwörung

Fernsehfilm | 22.02.2020 | 02:50 - 04:20 Uhr
/500
Lesermeinung
SuperRTL In einem Land vor unserer Zeit: Auf der Suche nach dem Beerental

In einem Land vor unserer Zeit - Auf der Suche nach dem Beerental

Fernsehfilm | 22.02.2020 | 10:40 - 12:00 Uhr
3/500
Lesermeinung
Sky Emotion Charlotte (Jen Lilley)

Aller guten Dinge sind drei!

Fernsehfilm | 22.02.2020 | 11:25 - 12:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
14 Promi-Kandidaten stellen sich auch 2020 der Herausforderung "Let's Dance". In unserer Bildergalerie erfahren Sie mehr über die Teilnehmer.

Die Tanzshow "Let's Dance" ist für RTL ein verlässlicher Quotenbringer. Auch 2020 gibt es wieder ein…  Mehr

Loiza Lamers hat 2015 in Holland das Pendant zu "Germany's next Topmodel" gewonnen.

Model Loiza Lamers dürfte den meisten "Let's Dance"-Zuschauern kein Begriff sein. Schließlich hat di…  Mehr

Offenbar kein Fan von Brad Pitt: Bei einer Wahlkampfveranstaltung attackierte Donald Trump (Bild) den Schauspieler.

Brad Pitt gewann bei den Oscars den Preis als bester Nebendarsteller, der südkoreanische Beitrag "Pa…  Mehr

Obwohl Hugh Grant jahrelang von Boulevardjournalisten bespitzelt wurde, verspürt er heute keinen Groll mehr.

Jahrelang musste sich Hugh Grant mit Boulevardjournalisten herumärgern, die den Schauspieler bespitz…  Mehr

Weil er nicht für den "Amadeus Austrian Music Award" nominiert wurde, giftete Andreas Gabalier via Facebook gegen die Verantwortlichen des wichtigsten österreichischen Musikpreises.

Dass er beim "Amadeus Austrian Music Award" link liegen gelassen wird, bringt Andreas Gabalier auf d…  Mehr