Kommissar LaBréa - Mord in der Rue St. Lazare

  • ARD KOMMISSAR LABRÉA - MORD IN DER RUE ST. LAZARE, Deutschland 2010, Regie Dennis Satin, am Samstag (11.04.15) um 21:45 Uhr im Ersten.
Die Gerichtsmedizinerin Dr. Brigitte Foucart (Gudrun Landgrebe) obduziert den erschossenen Filmproduzenten Jacques Molin (Markus Graf). Vergrößern
    ARD KOMMISSAR LABRÉA - MORD IN DER RUE ST. LAZARE, Deutschland 2010, Regie Dennis Satin, am Samstag (11.04.15) um 21:45 Uhr im Ersten. Die Gerichtsmedizinerin Dr. Brigitte Foucart (Gudrun Landgrebe) obduziert den erschossenen Filmproduzenten Jacques Molin (Markus Graf).
    Fotoquelle: © ARD Degeto/Dennis Satin
  • Der Regisseur Mathieu Salmi (Wanja Mues, re.) und der Kameramann Remy Favre (Guntbert Warns, Mitte) sind nicht gut auf den arroganten Produzenten Jacques Molin (Markus Graf) zu sprechen. Vergrößern
    Der Regisseur Mathieu Salmi (Wanja Mues, re.) und der Kameramann Remy Favre (Guntbert Warns, Mitte) sind nicht gut auf den arroganten Produzenten Jacques Molin (Markus Graf) zu sprechen.
    Fotoquelle: © ARD Degeto/Dennis Satin
  • Germaine Molin (Katja Flint) ist fixiert auf den zwielichtigen Gigolo Vincent Brihac (Simon Verhoeven). Vergrößern
    Germaine Molin (Katja Flint) ist fixiert auf den zwielichtigen Gigolo Vincent Brihac (Simon Verhoeven).
    Fotoquelle: © ARD Degeto/Dennis Satin
  • Corinne Dupont (Anja Knauer) vernimmt einen Waffenexperten (Wolfgang Häntsch). Vergrößern
    Corinne Dupont (Anja Knauer) vernimmt einen Waffenexperten (Wolfgang Häntsch).
    Fotoquelle: © ARD Degeto/Dennis Satin
Fernsehfilm, Kriminalfilm
Kommissar LaBréa - Mord in der Rue St. Lazare

Infos
Originaltitel
Kommissar LaBréa - Mord in der Rue St. Lazare
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2010
Kinostart
Do., 22. April 2010
ARD
Fr., 14.02.
02:10 - 03:40


Paris trauert um den großen Filmproduzenten Jacques Molin (Markus Graf), der in seinem Büro erschossen aufgefunden wurde. Bei seinen Ermittlungen im Filmmilieu stößt Kommissar Maurice LaBréa (Francis Fulton-Smith) auf viele Verdächtige. Mathieu Salmi (Wanja Mues), der junge Regisseur von Molins aktueller Produktion, nimmt den Tod seines Auftraggebers gleichgültig auf. Salmi interessiert nur die Fertigstellung des Films, von dem er sich seinen Durchbruch erhofft. LaBréa bleibt nicht verborgen, dass Salmis Lebensgefährtin Caroline Becker (Felicitas Woll), der große Star des Films, eine erzwungene Affäre mit Molin hatte. Undurchsichtig ist auch das Verhalten von Molins wohlhabender Witwe Germaine (Katja Flint). Obwohl sie die letzte Produktion ihres Mannes mit 1,6 Millionen Euro aus ihrem Privatvermögen finanzierte, zeigt sie keinerlei Interesse an der Fertigstellung des Films. Die fragile Frau ist fixiert auf ihren jungen Liebhaber Vincent Brihac (Simon Verhoeven), dem sie ein falsches Alibi zu verschaffen versucht. Durch die Aussage eines Taxifahrers, der Brihac in der Mordnacht zu Molins Büro fuhr, gerät Germains Liebhaber jedoch in den Fokus der Ermittlungen. Dabei findet LaBréa auch heraus, dass Molin den zwielichtigen Gigolo engagiert hatte, um Germaine in seinem Sinne zu beeinflussen. Von Brihacs Schuld ist LaBréa, der während der turbulenten Ermittlungen zarte Bande zu seiner hübschen Nachbarin Céline (Valerie Niehaus) knüpft, trotzdem nicht überzeugt. Als der Kommissar endlich herausfindet, dass Molin den Film in Wahrheit mit erpresstem Geld finanzierte, hat er den Schlüssel zur Lösung des Falls in der Hand. Nach der erfolgreichen Pilotfolge schlüpfte Publikumsliebling Francis Fulton-Smith erneut in die Rolle des sympathischen Pariser Kommissars, der auch als alleinerziehender Vater gefordert ist. Außerdem sind Anja Knauer, Bruno Bruni, Valerie Niehaus sowie Daniel Friedrich als LaBréas eitler Vorgesetzter Thibon zu sehen. Glänzend besetzt sind auch die Episodenrollen mit Katja Flint, Felicitas Woll, Jule Ronstedt, Simon Verhoeven, Wanja Mues und Guntbert Warns. Mit ihrem Gastauftritt als Gerichtsmedizinerin rundet Gudrun Landgrebe das hochkarätige Ensemble ab. Der spannungsgeladene Großstadtkrimi basiert auf dem gleichnamigen Roman der populären Autorin und Regisseurin Alexandra von Grote. Regisseur Dennis Satin setzt immer wieder auch humorvolle Akzente.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Kommissar LaBréa - Mord in der Rue St. Lazare" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Agathe Heiland (Ruth Drexel)

Agathe kann's nicht lassen - Alles oder nichts

Fernsehfilm | 22.02.2020 | 23:30 - 01:00 Uhr
2.75/500
Lesermeinung
BR Arno Adelmann (Günter Pfitzmann, li.) weiß nur zu gut, dass Thekla (Eleonore Weisgerber, li.) und Bert (Robert Giggenbach, 2. v. re.) nur sein Bestes wollen - sein Geld. Tochter Biana (Friederike Wagner, re.) und Theklas Mann Theodor (Klaus Mikoleit, 3. v. re.) sind etwas zurückhaltender.

Die Meute der Erben

Fernsehfilm | 23.02.2020 | 01:00 - 02:25 Uhr
5/501
Lesermeinung
Tele 5 Bigfoot

Bigfoot - Die Legende lebt!

Fernsehfilm | 23.02.2020 | 16:40 - 18:25 Uhr
3/503
Lesermeinung
News
Michael Lerchenberg hält es für sinnvoll, den bairischen Dialekt in die Schulbildung zu integrieren. "Ein bairisch sprechendes Kind ist in einer Münchner Schule ein Exot", meint der Schauspieler.

Als Festspielintendant, Fastenprediger beim Nockherberg und nicht zuletzt als Schauspieler hat Micha…  Mehr

Da Massimo Sinató im Vorjahr die Profichallenge gewonnen hatte, durfte er sich seine Partnerin unter den sieben Promi-Kandidatinnen selbst auswählen. Er entschied sich für Zirkus-Tochter Lili Paul-Roncalli.

Die Tanzshow "Let's Dance" ist für RTL ein verlässlicher Quotenbringer. Auch 2020 gibt es wieder ein…  Mehr

Für Jean-Marie Briand liegt die Kraft der Osteopathie darin, die Natur zu unterstützen.

Die manuelle Heilmethode findet immer mehr Anhänger, wie auch die ARTE-Doku "Ostheopathie" zeigt. Do…  Mehr

Annerose Waguscheit (Gisela Schneeberger) hilft Ferdinand Weitel (Gerhard Polt) im Faschingstrubel, seinen Versicherungsvertrag rückgängig zu machen.

Der Gabelstaplerfahrer Ferdinand Weitel lässt sich an Fasching eine viel zu teure Versicherung andre…  Mehr

Nach dem Tod eines Bauarbeiters wittern die Journalistinnen Karin (Anke Engelke, links) und Rommy (Nina Kunzendorf) einen Skandal.

Anke Engelke und Nina Kunzendorf recherchieren als Journalistinnen in einem Fall ungeahnter Tragweit…  Mehr