Kopfüber in die 70er Jahre

Report, Dokumentation
Kopfüber in die 70er Jahre

WDR
So., 30.12.
15:25 - 16:10
Folge 1, Büstenhalter und Barrikaden


"Wir wollten uns doch befreien!" ruft Marion Schuhmacher in ihrer Kölner Altbau-Küche - und erinnert sich dann zusammen mit ihrer Freundin Ute Schön an ihre wilden Jahre in der ersten Kölner Wohngemeinschaft, an Klos ohne Türen, an den Kampf gegen faule männliche Mitbewohner und überholte Rollenklischees, aber auch an superkurze Miniröcke und das wunderbare Leben ohne BH. Reporterin Cathrin Leopold ist kopfüber abgetaucht in eine andere Zeit in die 70er. Ein Jahrzehnt des Aufbruchs und des Ausprobierens. Die Männer lassen sich die Haare lang wachsen, tragen enge bunte Hemden und Schlaghosen, die Frauen fordern ihre Männer zu mehr Hausarbeit auf und probieren neue Lebensformen ohne Bevormundung und Besitzansprüche aus. Der Drang der Jugend nach Veränderung ist groß - auch wenn den älteren das nicht gefällt. Cathrin Leopold, selbst in den späten 70ern geboren, rückt mit ihren neugierigen Fragen denen zu Leibe, die die 70er als Erwachsene erlebt haben und - fernab der großen Politik - aus ihrem ganz persönlichen Alltag plaudern. Der Essener Polizist Uwe Klein nimmt Cathrin Leopold mit auf Streife und erzählt ihr von so merkwürdigen Dingen wie dem "Haar- und Barterlass", mit dem die Polizeidirektion auf ihn und seine jungen, langhaarigen Kollegen reagierten. Die Haare mussten ab - damit die jungen Polizisten nicht etwa mit "Sozialrevoluzzern" verwechselt würden. Die Verkäuferin Monika Keultjes aus Duisburg lässt Cathrin Leopold Gemüse schnippeln - für das Leibgericht ihrer Kinder. Das mussten sich diese in den siebziger Jahren mittags selbst aufwärmen. Denn Monika Keultjes wollte unbedingt arbeiten gehen und setzte das gegen den Willen ihres Mannes durch - zur Aufbesserung der Haushaltskasse und um ein bisschen unabhängiger zu sein. Kreuz und quer reist Cathrin Leopold durch Nordrhein-Westfalen und begegnet überall Menschen, die damals die Welt ein Stück verändern wollten, um ihre Träume zu leben. In Kalkar am Niederrhein trifft sie auf Bruno Schmitz, Atomkraftgegner der ersten Stunde. Er zeigt, wo und wie er es geschafft hat, über 40.000 Anti-Atomkraftgegner vor das geplante Kernkraftwerk zu locken. Der Bauernsohn Ludwig Brenneke erzählt, wie er in seinem frommen ostwestfälischen Dorf gegen die Langeweile und die spießigen Erwachsenen rebellierte. Kornelia Ebert aus Bonn erinnert sich an den antiautoritären Kinderladen, in den sie ihre Kinder brachte - damit aus ihnen keine Duckmäuser würden. Vergnügt verfolgte sie die freie Entfaltung ihrer Sprösslinge: ungehemmt matschen, malen, toben. Zur gleichen Zeit schlug sich in Essen der junge Tankstellenbesitzer Wolfgang Lersch mit den Folgen der Ölkrise rum. Cathrin Leopold erfährt von jedem seine ganz persönlichen Erinnerungen an dieses Jahrzehnt, illustriert durch unterhaltsame Filmausschnitte aus dem WDR-Archiv. So taucht sie kopfüber in ein vergangenes Jahrzehnt: in die 70er, in denen, das merkt sie bald, so vieles begann, das für Cathrin Leopold heute selbstverständlich ist.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat London im Jahr 1856: Der erst 18-jährige Chemiker Henry Perkins entdeckt durch einen Zufall den ersten synthetischen Farbstoff der Welt: Mauve.

Die Magie der Farben - Von Königspurpur bis Jeansblau

Report | 23.01.2019 | 05:05 - 05:50 Uhr
5/501
Lesermeinung
3sat Blühende Geheimnisse

Blühende Geheimnisse - Frankreichs unentdeckte Gärten

Report | 23.01.2019 | 06:00 - 06:20 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Das automatische Gehirn

Das automatische Gehirn - Die Macht des Unbewussten

Report | 23.01.2019 | 06:15 - 06:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Einsatz für Dr. Bob: Peter Orloff hat sich in der Dschungelprüfung an beiden Händen verletzt.

Einsatz für Dr. Bob: In der Dschungelprüfung verletzt sich Peter und muss versorgt werden. Derweil i…  Mehr

Chris Brown soll in Paris festgenommen worden sein.

Chris Brown soll laut Medienberichten in Paris festgenommen worden sein. Die kolportierten Anschuldi…  Mehr

Bester Film: Black Panther, BlacKkKlansman, Bohemian Rhapsody, The Favourite - Intrigen und Irrsinn, Green Book - Eine besondere Freundschaft (Bild), Roma, A Star is Born, Vice - Der Zweite Mann

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Los Angeles hat entschieden: Diese Filme können s…  Mehr

"Werk ohne Autor" von Florian Henckel von Donnersmarck erzählt die Lebensgeschichte eines deutschen Künstlers (Tom Schilling).

Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck darf auf einen Oscar hoffen. Und das, obwohl es an seinem…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr