Korallensterben - Rettung am Great Barrier Reef

  • Am Great Barrier Reef verschwinden nach und nach die Farben und das Leben aus den Korallenriffen. Verursacht wird die Korallenbleiche unter anderem durch die Erwärmung der Meere. Vergrößern
    Am Great Barrier Reef verschwinden nach und nach die Farben und das Leben aus den Korallenriffen. Verursacht wird die Korallenbleiche unter anderem durch die Erwärmung der Meere.
    Fotoquelle: ARTE / Sealight Pictures
  • Die Meeresbiologin Emma Johnston steht vor einer schweren Aufgabe. Sie soll Lösungen finden, wie sich das Great Barrier Reef wiederbeleben lässt. Vergrößern
    Die Meeresbiologin Emma Johnston steht vor einer schweren Aufgabe. Sie soll Lösungen finden, wie sich das Great Barrier Reef wiederbeleben lässt.
    Fotoquelle: ARTE / Sealight Pictures
  • Im australischen Great Barrier Reef ist fast die Hälfte der Korallen abgestorben. Der Klimawandel verschärft das Problem zusätzlich. Vergrößern
    Im australischen Great Barrier Reef ist fast die Hälfte der Korallen abgestorben. Der Klimawandel verschärft das Problem zusätzlich.
    Fotoquelle: ARTE / Sealight Pictures
  • Im Labor des "Hawaii Institute of Marine Biology" untersucht Emma Johnston eine Probe gebleichter Korallen. Vergrößern
    Im Labor des "Hawaii Institute of Marine Biology" untersucht Emma Johnston eine Probe gebleichter Korallen.
    Fotoquelle: ARTE / Sealight Pictures
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Wettlauf mit der Zeit
Von Andreas Schöttl

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 30/06 bis 29/08
Produktionsland
Australien
Produktionsdatum
2018
arte
Sa., 30.06.
21:40 - 22:35


Im australischen Great Barrier Reef, dem größten Korallenriff der Welt, ist fast die Hälfte der Korallen abgestorben. Doch für das Naturwunder gibt es Hoffnung, wie der Film "Korallensterben – Rettung am Great Barrier Reef" von Adam Geiger zeigt.

Das Great Barrier Reef vor der Nordostküste Australiens ist das größte Korallenriff der Erde. Erst 1981 wurde es von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Eine Auszeichnung wie ein Fluch? Denn nur vier Jahre darauf begann es: das Korallensterben. Zwischen 1985 und 2012 hat das Riff die Hälfte seiner Korallen verloren. Zudem kam das Phänomen der Massenkorallenbleichen. Schuld daran sind die globale Erwärmung und die Versauerung der Meere durch Aufnahme von Kohlenstoffdioxid. Lange hieß es, das einmalige Weltnaturerbe sei kaum mehr zu retten. Doch es gibt neue Hoffnung: Sie liegt in Korallen, denen der Anstieg der Wassertemperatur offenbar nichts anhaben kann. Die recht nüchtern gehaltene Wissenschaftsdokumentation "Korallensterben – Rettung am Great Barrier Reef" von Adam Geiger begleitet die renommierte Meeresbiologin Emma Johnston. Das Mitglied der Great Barrier Reef Marine Park Authority steht vor einer schweren Mission. Sie soll Lösungen finden, mit denen sich das Riff wiederbeleben lässt.

Hierfür trifft die Meeresbiologin unter anderem in Australien und auf Hawaii weitere Wissenschaftler. Madeleine von Oppen und Ruth Gates beispielsweise züchten besonders robuste Korallen. Im Labor führen sie vor, wie sie als Hybride noch widerstandsfähiger gemacht werden könnten. Die Idee ist, die hochresistenten Korallen am schwer geschädigten Great Barrier Reef anzusiedeln. Zweifel bei Meeresbiologin Johnston allerdings bleiben. Sie weiß: Menschliches Eingreifen hat der Natur zu oft schon geschadet.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX Die Wildlife-Cops

Die Wildlife-Cops - Gesetzesbrecher(Law-Breaking Father and Daughter)

Natur+Reisen | 19.09.2018 | 08:50 - 09:50 Uhr
4/501
Lesermeinung
3sat Der Ngauruhoe-Vulkan im Tongariro Nationalpark. Der aktive Vulkan ist mit 2291 Meter der höchste Gipfel des Tongariro-Vulkanmassivs auf Neuseelands Nordinsel.

Der Pazifische Feuerring - Neuseeland, Vanuatu und Indonesien

Natur+Reisen | 20.09.2018 | 15:35 - 16:15 Uhr
1/501
Lesermeinung
BR Der Englische Garten in München ist einer der größten Stadtparks der Welt, größer als der Central Park in New York.

Wildes München

Natur+Reisen | 21.09.2018 | 10:25 - 11:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Das RTL-Trio für die Europa League (von links): Roman Weidenfeller, Moderatorin Laura Wontorra und Steffen Freund.

Die Champions League wurde aus dem Free-TV verbannt, doch ein europäischer Wettbewerb ist dort noch …  Mehr

Mehr als nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit ein schwules Paar, wie nun einer der Autoren der "Sesamstraße" (täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen) enthüllt.

Seit Jahren wird darüber spekuliert, ob das berühmteste Duo der "Sesamstraße" nicht nur rein freund…  Mehr

Alfred Biolek ist beim "Kölner Treff" zu Gast.

Alfred Biolek hat nach einem üblen Sturz mit anschließendem Koma schwere Jahre hinter sich. Nun kehr…  Mehr

Frank Thelen hat drei Burger vor sich. Aber irgendwas stimmt doch da nicht...

Kann man die "Löwen" mit einem Insektenburger locken? In der dritten Folge der neuen Staffel machen …  Mehr

Andreas lebt auf seiner 32 Hektar großen Ranch mitten im traumhaften Westen Kanadas. Er ließ 1997 alles hinter sich und lebt nun gemeinsam mit seinen Tieren seinen Traum von Freiheit.

Die einsamen Bauern sind zurück: Mitte Oktober startet die neue Staffel von "Bauer sucht Frau". Zwöl…  Mehr