Kosmische Strahlung

  • Alle 50 Jahre explodiert eine Supernova, die die Milchstraße mit kosmischer Strahlung überflutet. Vergrößern
    Alle 50 Jahre explodiert eine Supernova, die die Milchstraße mit kosmischer Strahlung überflutet.
    Fotoquelle: ZDF/Joaquín Vergara
  • Jasper Kirkby arbeitet am CERN in der Schweiz. Hier untersucht er die kosmische Strahlung von weit entfernten Sternen und deren Wirkung auf die Erdatmosphäre. Vergrößern
    Jasper Kirkby arbeitet am CERN in der Schweiz. Hier untersucht er die kosmische Strahlung von weit entfernten Sternen und deren Wirkung auf die Erdatmosphäre.
    Fotoquelle: ZDF/Joaquín Vergara
  • Zum Glück absorbiert die Erdatmosphäre einen Teil der hochenergetischen kosmischen Teilchen. Vergrößern
    Zum Glück absorbiert die Erdatmosphäre einen Teil der hochenergetischen kosmischen Teilchen.
    Fotoquelle: ZDF/Joaquín Vergara
  • Wir sehen sie nicht, wir fühlen sie nicht und doch umgibt sie uns: kosmische Strahlung. Vergrößern
    Wir sehen sie nicht, wir fühlen sie nicht und doch umgibt sie uns: kosmische Strahlung.
    Fotoquelle: ZDF/Joaquín Vergara
  • Wir sehen sie nicht, wir fühlen sie nicht und doch umgibt sie uns: kosmische Strahlung. Vergrößern
    Wir sehen sie nicht, wir fühlen sie nicht und doch umgibt sie uns: kosmische Strahlung.
    Fotoquelle: ZDF/Joaquín Vergara
  • Alle 50 Jahre explodiert eine Supernova, die die Milchstraße mit kosmischer Strahlung überflutet. Vergrößern
    Alle 50 Jahre explodiert eine Supernova, die die Milchstraße mit kosmischer Strahlung überflutet.
    Fotoquelle: ZDF/Joaquín Vergara
  • Wir sehen sie nicht, wir f¸hlen sie nicht und doch umgibt sie uns: kosmische Strahlung. Vergrößern
    Wir sehen sie nicht, wir f¸hlen sie nicht und doch umgibt sie uns: kosmische Strahlung.
    Fotoquelle: Pressetreff3sat
  • Alle 50 Jahre explodiert eine Supernova, die die Milchstrafle mit kosmischer Strahlung ¸berflutet. Vergrößern
    Alle 50 Jahre explodiert eine Supernova, die die Milchstrafle mit kosmischer Strahlung ¸berflutet.
    Fotoquelle: Pressetreff3sat
  • Zum Gl¸ck absorbiert die Erdatmosph‰re einen Teil der hochenergetischen kosmischen Teilchen. Vergrößern
    Zum Gl¸ck absorbiert die Erdatmosph‰re einen Teil der hochenergetischen kosmischen Teilchen.
    Fotoquelle: Pressetreff3sat
  • Zum Glück absorbiert die Erdatmosphäre einen Teil der hochenergetischen kosmischen Teilchen. Vergrößern
    Zum Glück absorbiert die Erdatmosphäre einen Teil der hochenergetischen kosmischen Teilchen.
    Fotoquelle: ZDF/Joaquín Vergara
  • Jasper Kirkby arbeitet am CERN in der Schweiz. Hier untersucht er die kosmische Strahlung von weit entfernten Sternen und deren Wirkung auf die Erdatmosphäre. Vergrößern
    Jasper Kirkby arbeitet am CERN in der Schweiz. Hier untersucht er die kosmische Strahlung von weit entfernten Sternen und deren Wirkung auf die Erdatmosphäre.
    Fotoquelle: ZDF/Joaquín Vergara
Report, Astronomie
Kosmische Strahlung

3sat
Do., 19.10.
20:15 - 21:00


Wir sehen sie nicht, wir fühlen sie nicht und doch umgibt sie uns: kosmische Strahlung. Sie bringt wunderschöne Polarlichter hervor, doch birgt sie Gefahren für das Leben auf der Erde. Die Dokumentation reist zu den weltweiten Forschungszentren in Spanien, Argentinien und der Schweiz , um dem Rätsel der kosmischen Strahlung auf die Spur zu kommen. Welche Auswirkung hat sie auf das Klima und welche Folgen können für den Menschen entstehen? Aus dem Weltall prasseln ständig Teilchen auf unsere Atmosphäre, meist Protonen, die extrem beschleunigt werden und so immense Energien erlangen. Astrophysiker weltweit rätseln seit Jahrzehnten, woher diese Teilchen kommen und warum sie eine so hohe Energie entwickeln. Die kosmische Strahlung kann Veränderungen im Erbgut bewirken. Biologen betrachten kosmische Strahlung deshalb als einen wichtigen Motor für die Evolution - ohne sie hätte die Natur wohl kaum die heute zu beobachtende Artenvielfalt hervorgebracht. Unser Planet hat glücklicherweise einen effektiven Strahlenschutz gegen den permanenten Teilchenstrom aus dem Weltall: Zum einen wirkt das Magnetfeld unserer Erde als Strahlenblocker, zum anderen absorbiert die Erdatmosphäre einen Teil der kosmischen Teilchen. Nur ein kleiner Teil der Strahlung erreicht überhaupt die Erdoberfläche. Alle 50 Jahre explodiert eine Supernova, die die Milchstraße mit kosmischer Strahlung überflutet. Im Pierre-Auger-Observatorium in Argentinien wird in einem internationalen physikalischen Großexperiment erstmals die hochenergetische kosmische Strahlung untersucht.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

RTL Explosiv - Das Magazin

Explosiv - Das Magazin

Report | 17.11.2017 | 18:00 - 18:30 Uhr
2.55/5049
Lesermeinung
3sat Unser Universum

Unser Universum - Auf Kollisionskurs

Report | 14.12.2017 | 01:30 - 02:20 Uhr
3.5/502
Lesermeinung
3sat Die Sternensucher

Die Sternensucher

Report | 14.12.2017 | 04:40 - 05:25 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Vielschichtige Persönlichkeit: Aktionskünstler Zoltan Rajinovic alias G.O.D. (Aleksandar Jovanovic) wird verehrt, auch von Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers).

Der 32. Tatort mit Thiel und Boerne will Kunst sein und bleibt doch nur Slapstick.  Mehr

Wird Jake Gyllenhaal der neue Batman oder behält Ben Affleck das Fledermauskostüm? Offiziell bestätigt hat Warner noch nichts.

Gerüchten zufolge soll Jake Gyllenhaal das Cape in "The Batman" übernehmen. Ben Affleck hatte zuletz…  Mehr

Für Sängerin Sarah Lesch geht ein Traum in Erfüllung: Sie ist zu Gast bei "Inas Nacht" (Samstag, 18. November, 23.40 Uhr, ARD).

Für Sängerin Sarah Lesch geht offenbar ein Traum in Erfüllung: Die Sängerin tritt am Samstag bei "In…  Mehr

Das erste Gruppenfoto zu "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen": (von links) Albus Dumbledore (Jude Law), Credence (Ezra Miller), Maledictus (Claudia Kim), Leta Lestrange (Zoe Kravitz), Theseus Scamander (Callum Turner), Tina Goldstein (Katherine Waterston), Newt Scamander (Eddie Redmayne), Jacob Kowalski (Dan Folger), Queenie Goldstein (Alison Sudol) und Gellert Grindelwald (Johnny Depp).

Neuer Titel und neue Schauspieler in der Fortsetzung von "Phantastische Tierwesen und wo sie zu find…  Mehr

James Franco spielt derzeit in der HBO-Serie "The Deuce" Zwillingsbrüder.

James Franco wird als möglicher Neuzugang im "X-Men"-Universum gehandelt. Demnach soll er einem "X-M…  Mehr