Kragenbären im Tigerwald

  • Ein Kragenbär bei der Impfung. Vergrößern
    Ein Kragenbär bei der Impfung.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ussurische Traubenkirschen verschlingen Kragenbären mit Vorliebe. Vergrößern
    Ussurische Traubenkirschen verschlingen Kragenbären mit Vorliebe.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Für ein stundenlanges Warten auf die Tiere braucht man viel Geduld. Vergrößern
    Für ein stundenlanges Warten auf die Tiere braucht man viel Geduld.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Kragenbär markiert einen Baum. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de. Vergrößern
    Ein Kragenbär markiert einen Baum. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.
    Fotoquelle: BR
  • Ein Kragenbär markiert einen Baum. Vergrößern
    Ein Kragenbär markiert einen Baum.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Mit den Früchten der mongolischen Eiche bauen Kragenbären ihr Fettpolster für den harten sibirischen Winter auf. Vergrößern
    Mit den Früchten der mongolischen Eiche bauen Kragenbären ihr Fettpolster für den harten sibirischen Winter auf.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der wasserliebende Amur-Tiger ist der Erzfeind der Kragenbären. Vergrößern
    Der wasserliebende Amur-Tiger ist der Erzfeind der Kragenbären.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Kragenbär in seinem Futternest. Vergrößern
    Ein Kragenbär in seinem Futternest.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Sonnenaufgang im ussurischen Gebirge Sichote Alin. Vergrößern
    Sonnenaufgang im ussurischen Gebirge Sichote Alin.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der Wildbiologe Sergej ist ein echter Klettermeister. Vergrößern
    Der Wildbiologe Sergej ist ein echter Klettermeister.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Tiere
Kragenbären im Tigerwald

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
ARD
So., 25.11.
16:30 - 17:15
Auf den Spuren der Kragenbären in Südostsibirien


Der Bestand des Kragenbären in Südostsibirien schrumpft unaufhaltsam. Als der Forscher Alex Sedow in seinem Pachtwald keine Kragenbären mehr findet, befürchtet er, dass sie abgewandert sind. Sowohl Futtermangel als auch ihr Erzfeind, der Amur-Tiger, könnten sie vertrieben haben. Weil er sich Sorgen um ihren Fortbestand macht, startet Alex eine Expedition in die Taiga: Wo mag es die geschickten Kletterer hin verschlagen haben? Seine Suche ist ein lebensgefährliches und mühsames Unterfangen, das ihn tief in das unwegsame Dickicht Ussuriens führt. Ganz unerwartet taucht im Lager zumindest ein verlassener Kragenbär auf: ein entkräftetes und verwaistes Jungtier. Um ihm zu helfen, bringt Alex es zu einer Auffangstation, in der es wieder zu Kräften gebracht wird. Doch die Hoffnung des Forschers ist es, auch die übrige Bärenpopulation zu finden. Nach und nach entdeckt er, wo es genügend Futter gibt. Tatsächlich findet er dort auch Bärenspuren. Die Aufnahmen seiner Kamerafalle bestätigen ihm schließlich, dass die Kragenbären in seinen Wald zurückkehren. Erleichtert stellt Alex fest, dass sie ihr Refugium also nicht aufgegeben haben, sondern es wieder bevölkern und sich auch vom Amur-Tiger nicht verdrängen lassen. Nun kann also auch das Bärenjunge, das sich mittlerweile gut erholt hat, wieder ausgewildert werden und unter seinesgleichen ein hoffentlich langes und ungestörtes Leben führen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Der amerikanische Physiker Fiorenzo Omenetto glaubt, dass Seide bald in vielen Bereichen des Lebens Kunststoffe ersetzen könnte.

Insekten, Superhelden auf sechs Beinen

Natur+Reisen | 24.11.2018 | 22:50 - 23:40 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Abenteuer Russland nonstop - Zu den Bären von Kamtschatka

Abenteuer Russland nonstop - Zu den Bären von Kamtschatka

Natur+Reisen | 25.11.2018 | 05:40 - 05:55 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Kaimane im brasilianischen Pantanal haben es besonders auf Wasserschweine abgesehen.

Wildes Überleben - Geborene Jäger

Natur+Reisen | 26.11.2018 | 02:10 - 02:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Die Freibadclique" (25.11., 20.15 Uhr) aus dem Sommer 1944 (von links): Bubu (Andreas Warmbrunn), Hosenmacher (Laurenz Lerch), Onkel (Jonathan Berlin), Zungenkuss (Joscha Eißen) und Knuffke (Theo Trebs).

Zwölf herausragende Filme an sechs Tagen: Vom 24. bis 29. November, jeweils ab 20.15 Uhr, serviert d…  Mehr

Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr