Krieg im Pazifik - Die Schlacht um Okinawa

  • Amerikanische Marines hissen die amerikanische Flagge, nachdem die japanische Insel Okinawa eingenommen wurde am 22. Juni 1945. Vergrößern
    Amerikanische Marines hissen die amerikanische Flagge, nachdem die japanische Insel Okinawa eingenommen wurde am 22. Juni 1945.
    Fotoquelle: ZDF/Stock Footage & Stills K
  • Ein amerikanischer Marine beim Angriff auf die japanische Insel Okinawa. Vergrößern
    Ein amerikanischer Marine beim Angriff auf die japanische Insel Okinawa.
    Fotoquelle: ZDF/Stock Footage & Stills K
  • Amerikanische Marines bei der Invasion auf Okinawa. Vergrößern
    Amerikanische Marines bei der Invasion auf Okinawa.
    Fotoquelle: ZDF/Stock Footage & Stills K
  • Amerikanische Marines auf der Insel Okinawa beim Angriff auf den Berg Yae-Take. Vergrößern
    Amerikanische Marines auf der Insel Okinawa beim Angriff auf den Berg Yae-Take.
    Fotoquelle: ZDF/Stock Footage & Stills K
Report, Dokumentation
Krieg im Pazifik - Die Schlacht um Okinawa

ZDFinfo
Sa., 19.05.
20:15 - 21:00


Die Schlacht von Okinawa war die letzte Schlacht des Zweiten Weltkriegs und das wohl blutigste aller Gefechte im Pazifik. Von brutalen Landkämpfen bis hin zu grausamen Kamikaze-Angriffen - Soldaten haben die Kämpfe mit ihrer Kamera eingefangen - hautnah und in Farbe. Es ist eine winzige Insel im Pazifik, doch am Ende des Zweiten Weltkriegs steht sie plötzlich im Mittelpunkt: Okinawa. Für die US-Truppen ist die Insel das letzte Bollwerk vor der geplanten Invasion des japanischen Festlandes. Die Amerikaner rechnen bei der Invasion mit schweren Verlusten. Stattdessen leisten die Japaner anfangs keinerlei Widerstand. Doch nach vier ruhigen Tagen kommt der schnelle Vormarsch der Amerikaner an einer Gebirgskette jäh zum Stillstand. Während die Truppen an Land in ein Kreuzfeuer geraten, erlebt die US-Flotte vor der Küste eine beispiellose Welle von Kamikaze-Angriffen. Nach einem Monat schwerster Kämpfe an der sogenannten Shuri-Linie und nach hohen Verlusten nähern sich die Marines einem kleinen Hügel mit dem Spitznamen "Sugar Loaf". Es dauert zehn Tage und kostet Tausende Opfer, ihn einzunehmen. Während der erbitterten Kämpfe auf Okinawa stirbt der amerikanische Präsident Franklin D. Roosevelt, und der Krieg in Europa wird beendet. Doch auf der Pazifikinsel tobt der Krieg weiter. Die japanischen Truppen, geführt von General Mitsuru Ushijima, sind angehalten, bis zum letzten Mann zu kämpfen und die amerikanischen Truppen so lange wie möglich von einer Invasion des Festlandes abzuhalten. Auf Okinawa kommen fast 90 Prozent der japanischen Soldaten um sowie ein Drittel der einheimischen Bevölkerung und über 30 000 Amerikaner. Unter den Todesopfern befinden sich auch die beiden gegnerischen Befehlshaber: General Simon B. Buckner junior und General Mitsuru Ushijima, der schließlich Selbstmord begeht. Es ist die einzige Schlacht im Pazifik, in der die Befehlshaber beider Seiten sterben. "Krieg im Pazifik - Die Schlacht um Okinawa" erzählt von Tapferkeit, Tragödie, Grausamkeit und Mut, versammelt auf einer winzigen Insel an einem entscheidenden Punkt der Weltgeschichte.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Die Toten der Paulinerkirche

Die Toten der Paulinerkirche

Report | 27.05.2018 | 22:00 - 22:55 Uhr (noch 41 Min.)
/500
Lesermeinung
SWR Steuern? Tricksen wie die Großen!

Steuern? - Tricksen wie die Großen!

Report | 27.05.2018 | 22:30 - 23:15 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Björn Borrmann als angehender Pfarrer beim Predigerseminar

MDR-Dok - Pfarrer werden

Report | 27.05.2018 | 22:55 - 00:25 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Vierteiliger schwedisch-französischer Hochglanzkrimi "Midnight Sun": Die Pariser Ermittlerin Kahina Zadi (Leila Bekhti) wird ins menschenleere Nordschweden geschickt, um eine Mordserie aufzuklären (Szene mit Richard Ulfsäter).

An vier Sonntagen zeigt das ZDF die fantastisch inszenierte Krimi-Serie "Midnight Sun" und erhebt si…  Mehr

Der Traum von unbeschwerten, ewige Ferien bleibt auch für sie ein Traum (von links): Tubbie (Franz Rogowski), Birdie (Jordan Dwyer), Marie (Maresi Riegner), Jojo (Emanuel Schiller) und Tim (Jonas Dassler).

Das Drama "Uns geht es gut", das nun erstmals im Free-TV ausgestrahlt wird, zeigt fünf eng miteinand…  Mehr

Vor rund 1,4 Millionen Jahren entdeckte der Homo erectus das Feuer. Eine der ältesten Feuerstellen wurden in der Olduvai-Schlucht in Tansania gefunden.

Im Rahmen der ZDF-Terra-X-Reihe zeigt die Dokumentation "Sternstunden der Steinzeit" die entscheiden…  Mehr

Die zweite Generation der Griswolds (von rechts): Vater Rusty (Ed Helms) und Mutter Debbie (Christina Applegate) und Söhne Kevin (Steele Stebbins) und James (Skyler Gisondo)

ProSieben zeigt die Komödie "Vacation – Wir sind die Griswolds" als Free-TV-Premiere. Die neue Gener…  Mehr

Kiosk-Betreiberin Caro (Jule Ronstedt) muss mühsam verheimlichen, dass sie mit Zahlen überhaupt nichts anfangen kann.

Jule Ronstedt spielt eine sympathische Alleinerziehende mit einem sehr privaten Geheimnis: Sie leide…  Mehr