Krieg im Pazifik - Die Schlacht um Okinawa

  • Amerikanische Marines hissen die amerikanische Flagge, nachdem die japanische Insel Okinawa eingenommen wurde am 22. Juni 1945. Vergrößern
    Amerikanische Marines hissen die amerikanische Flagge, nachdem die japanische Insel Okinawa eingenommen wurde am 22. Juni 1945.
    Fotoquelle: ZDF/Stock Footage & Stills K
  • Amerikanische Marines bei der Invasion auf Okinawa. Vergrößern
    Amerikanische Marines bei der Invasion auf Okinawa.
    Fotoquelle: ZDF/Stock Footage & Stills K
  • Amerikanische Marines auf der Insel Okinawa beim Angriff auf den Berg Yae-Take. Vergrößern
    Amerikanische Marines auf der Insel Okinawa beim Angriff auf den Berg Yae-Take.
    Fotoquelle: ZDF/Stock Footage & Stills K
  • Ein amerikanischer Marine beim Angriff auf die japanische Insel Okinawa. Vergrößern
    Ein amerikanischer Marine beim Angriff auf die japanische Insel Okinawa.
    Fotoquelle: ZDF/Stock Footage & Stills K
Report, Dokumentation
Krieg im Pazifik - Die Schlacht um Okinawa

ZDFinfo
Sa., 26.05.
01:15 - 02:00


Die Schlacht von Okinawa war die letzte Schlacht des Zweiten Weltkriegs und das wohl blutigste aller Gefechte im Pazifik. Von brutalen Landkämpfen bis hin zu grausamen Kamikaze-Angriffen - Soldaten haben die Kämpfe mit ihrer Kamera eingefangen - hautnah und in Farbe. Es ist eine winzige Insel im Pazifik, doch am Ende des Zweiten Weltkriegs steht sie plötzlich im Mittelpunkt: Okinawa. Für die US-Truppen ist die Insel das letzte Bollwerk vor der geplanten Invasion des japanischen Festlandes. Die Amerikaner rechnen bei der Invasion mit schweren Verlusten. Stattdessen leisten die Japaner anfangs keinerlei Widerstand. Doch nach vier ruhigen Tagen kommt der schnelle Vormarsch der Amerikaner an einer Gebirgskette jäh zum Stillstand. Während die Truppen an Land in ein Kreuzfeuer geraten, erlebt die US-Flotte vor der Küste eine beispiellose Welle von Kamikaze-Angriffen. Nach einem Monat schwerster Kämpfe an der sogenannten Shuri-Linie und nach hohen Verlusten nähern sich die Marines einem kleinen Hügel mit dem Spitznamen "Sugar Loaf". Es dauert zehn Tage und kostet Tausende Opfer, ihn einzunehmen. Während der erbitterten Kämpfe auf Okinawa stirbt der amerikanische Präsident Franklin D. Roosevelt, und der Krieg in Europa wird beendet. Doch auf der Pazifikinsel tobt der Krieg weiter. Die japanischen Truppen, geführt von General Mitsuru Ushijima, sind angehalten, bis zum letzten Mann zu kämpfen und die amerikanischen Truppen so lange wie möglich von einer Invasion des Festlandes abzuhalten. Auf Okinawa kommen fast 90 Prozent der japanischen Soldaten um sowie ein Drittel der einheimischen Bevölkerung und über 30 000 Amerikaner. Unter den Todesopfern befinden sich auch die beiden gegnerischen Befehlshaber: General Simon B. Buckner junior und General Mitsuru Ushijima, der schließlich Selbstmord begeht. Es ist die einzige Schlacht im Pazifik, in der die Befehlshaber beider Seiten sterben. "Krieg im Pazifik - Die Schlacht um Okinawa" erzählt von Tapferkeit, Tragödie, Grausamkeit und Mut, versammelt auf einer winzigen Insel an einem entscheidenden Punkt der Weltgeschichte.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Und ewig lockt der Mythos - Saint Tropez

Und ewig lockt der Mythos - Saint Tropez

Report | 26.05.2018 | 06:05 - 06:20 Uhr
3.67/503
Lesermeinung
arte Louis Armstrong (Mi.) 1956 auf der Bühne in Accra, damals Goldküste, vor geschätzten 100.000 Menschen

Geheimwaffe Jazz

Report | 26.05.2018 | 06:35 - 08:05 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr

Der Westdeutsche Rundfunk koordiniert die Übertragungen der Livekonferenzen im Ersten. WDR-Sportchef Steffen Simon sagt über den "Finaltag der Amateure", dass er sich in dieser Form etabliert habe.

Das Erste überträgt zum dritten Mal den "Finaltag der Amateure". Insgesamt 21 Landespokalendspiele w…  Mehr

Noch ist Ania (Lilith Stangenberg) vorsichtig beim Füttern des Wolfes. Doch bald fallen alle (Schutz-)Hüllen.

Nicolette Krebitz' Drama "Wild" ist ein herausragender deutscher Arthouse-Film, in dem Hauptdarstell…  Mehr

Seniorpraktikant Ben (Robert De Niro) und die junge Firmenchefin Jules profitieren beruflich und privat voneinander.

Robert De Niro fängt in "Man lernt nie aus" ganz von vorne an: Als Praktikant einer Mode-Internetsei…  Mehr