Kriminalreport Südwest

Moderatorin Fatma Mittler-Solak. Vergrößern
Moderatorin Fatma Mittler-Solak.
Fotoquelle: SWR/Alexander Kluge
Report, Infomagazin
Kriminalreport Südwest

SWR
Mo., 12.11.
20:15 - 21:00


Der Tod kam über die Leiter - ein "Cold Case" aus Saarbrücken: Kriminaloberkommissar Roman Mechenbier hat einen einzigen Mordfall noch nicht gelöst. Er beschäftigt ihn und die Mordkommission "Leiter" seit fünf Jahren. Nach der Vernehmung von mehr als 100 Zeugen weiß Mechenbier einiges über Tat und Täter: Mit einer Leiter kommen die Verbrecher in der Nacht auf den 14. Juli 2013 in die Dachwohnung des Vermögensberaters. Weil die Leiter zu kurz ist, geht das nur mit einer athletischen Hangelei zum Balkon. Die Täter müssen sportlich sein und erfahren mit Arbeiten in großer Höhe. Die Balkontüre ist offen. Der Hund schlägt an. Die Einbrecher fesseln Joachim G., schlagen ihn immer wieder brutal gegen Brustkorb und Kopf, bis er stirbt. Wollten sie aus ihm herauspressen, wo es wertvolle Beute gibt? Jedenfalls entdecken sie den Tresor. Die Polizei findet ihn offen, der Schlüssel steckt. Ansonsten durchwühlen sie Wohnung nicht, nicht einmal eine Rolex, die gut sichtbar im Flur liegt, nehmen sie mit. Einer der beiden tritt ins Blut des Opfers, hinterlässt viele Spuren. Alles deutet darauf hin, dass die Täter in Panik fliehen. Aber trotz aller Spuren kann die Polizei sie seitdem nicht finden. Kommissar Mechenbier hofft jetzt auf Hinweise des "Kriminalreport Südwest"-Publikums.

Thema:

Vorsicht nach dem Einkauf - auf dem Supermarktparkplatz warten Diebe

Die Menschen sind schwer bepackt, laden Tüten ins Auto, müssen den Einkaufswagen wegbringen - ihre Aufmerksamkeit ist meist völlig in Anspruch genommen. Und alle haben ihr Portemonnaie dabei. Das macht Supermarktparkplätze attraktiv für Diebe. Aktuell schlagen sie verstärkt im Südwesten zu. "Kriminalreport" ist mit einem Präventionsspezialisten der Polizei in Stuttgart unterwegs, zeigt die Tricks der Kriminellen und gibt Tipps, was man dagegen tun kann.

Einbruchswelle im Südwesten - was die Polizei unternimmt und was sie rät

Wenn die Tage kürzer werden, beginnt die Hochsaison der Diebe. Im Südwesten stellt die Polizei im Moment einen Anstieg der Wohnungseinbrüche fest. "Kriminalreport Südwest" begleitet die Beamten zu Einbruchsopfern in Zornheim bei Mainz. Für viele Opfer ist nicht der Verlust von Wertsachen oder Geld das Schlimmste - sie fühlen sich im eigenen Zuhause nicht mehr sicher. Spezialisierte Einheiten der Polizei sollen vor allem Diebesbanden das Handwerk legen. Sie zeigen, wie sie arbeiten und geben Tipps zur Vorbeugung von Einbrüchen.

Falsche Polizisten zocken Rentnerin ab

Trickdiebe, die sich als Polizisten ausgeben, bauen Druck bei ihren vorwiegend älteren Opfern auf, sie verbreiten Angst und spielen mit dem guten Ruf der Polizei. Sie melden sich telefonisch, durch einen technischen Trick erscheint auf dem Telefondisplay die 110. Alles wirkt echt. Aber am Ende verlieren viele Opfer ihr gesamtes Erspartes. Auch eine Seniorin aus der Nähe von Idar-Oberstein. "Kriminalreport Südwest" zeigt, wie man sich vor solchen Betrügern schützen kann.

DNA-Analyse - wenn ein paar Hautschuppen hinter Gitter führen

Sie steckt in jeder Hautschuppe, in jeder Körperzelle. Die DNA, das Erbgut des Menschen, ist so unverwechselbar wie ein Fingerabdruck. Deshalb ist sie eine wichtige Spur bei vielen Ermittlungen. Die Methoden der Forensiker werden genauer, sie brauchen zum Beispiel immer weniger Hautschuppen, um die DNA eines Täters zu isolieren. "Kriminalreport Südwest" zeigt, wie die Soko "Mühlwiese" der baden-württembergischen Polizei mit geringen DNA-Spuren den Mörder einer 46-jährigen Frau im Odenwald überführt hat. Er hatte die Frau brutal erschlagen.

Der Tod kam über die Leiter - Cold Case aus Saarbrücken

Alltagsheld aus Mainz - "Sonst trifft es das nächste Mal meine Oma"

Holger Heiser beobachtet zwei Jugendliche, die an der Handtasche einer älteren Frau reißen, bis diese stürzt und sich schwer verletzt. Die Jugendlichen fliehen. Der Mainzer verfolgt sie und sorgt dafür, dass sie der Polizei übergeben werden. Er findet, dass Täter nicht davonkommen sollten. "Wenn die heute erfolgreich gewesen wären, hätten sie es morgen woanders probiert. Dann hätte es auch meine Oma treffen können", sagt er.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte X:enius

Xenius

Report | 14.11.2018 | 06:40 - 07:10 Uhr
3.32/5082
Lesermeinung
3sat Logo nano

nano

Report | 14.11.2018 | 07:00 - 07:30 Uhr
3.33/503
Lesermeinung
ZDF Logo: "Volle Kanne - Service täglich".

Volle Kanne - Service täglich

Report | 14.11.2018 | 09:05 - 10:30 Uhr
3.12/5067
Lesermeinung
News
Bei "Bauer sucht Frau" läuteten die Hochzeitsglocken: Gerald und Anna haben geheiratet. Ein Special erzählt am Montag, 10. Dezember, 20.15 Uhr, die Liebesgeschichte der beiden.

Die Erfolgsquote der Kuppelshow "Bauer sucht Frau" ist erstaunlich hoch. Ein Special zeigt nun die L…  Mehr

"Narcos: Mexico" erzählt vom Beginn des Drogenkriegs südlich der US-Grenze. Michael Peña spielt den DEA-Agenten Kiki Camarena.

Die neue Netflix-Serie "Narcos: Mexico", ein Ableger der kolumbianischen Drogensaga, setzt dem Schic…  Mehr

Sky und Netflix machen gemeinsame Sache. Im neuen "Entertainment Plus"-Paket sind beide Dienste enthalten. Marcello Maggioni (rechts) von Sky und Rene Rummel-Mergeryan von Netflix erläuterten am Dienstag die Details.

Dank eines speziellen Pakets sollen sich Serienfans nun nicht mehr länger zwischen Sky und Netflix e…  Mehr

Saga sitzt zu Beginn der vierten Staffel in U-Haft, sie soll ihre Mutter ermordet haben.

Die dänisch-schwedische Serie "Die Brücke – Transit in den Tod" begeistert seit 2013 Fans von skandi…  Mehr

Rick Okon sieht man seit Jahren in oft starken Nebenrollen. "Das Boot" ist nun eine Hauptrolle, aber keinesfalls die eines klassischen Helden.

In der neuen Sky-Serie "Das Boot" spielt Rick Okon den Kapitän. Im Interview erzählt er, was die Ser…  Mehr