Küstenparadies Kroatien

  • Eselsmusik auf der Insel Dugi Otok. Vergrößern
    Eselsmusik auf der Insel Dugi Otok.
    Fotoquelle: © NDR/SWR/Stipe Surac, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter NDR-Sendung bei Nennung "Bild: NDR/SWR/Stipe Surac" (S2). NDR Presse und Information/Fotoredaktion, Tel: 040/4156-2306 oder -230
  • Die Benediktinerinnen bewachen den Kirchenschatz von Zadar. Vergrößern
    Die Benediktinerinnen bewachen den Kirchenschatz von Zadar.
    Fotoquelle: © NDR/SWR/Stipe Surac, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter NDR-Sendung bei Nennung "Bild: NDR/SWR/Stipe Surac" (S2). NDR Presse und Information/Fotoredaktion, Tel: 040/4156-2306 oder -230
  • NDR Fernsehen KÜSTENPARADIES KROATIEN, "Norddalmatien", am Montag (08.06.15) um 15:15 Uhr.
Transportfertige Schwämme auf Krapanj. Vergrößern
    NDR Fernsehen KÜSTENPARADIES KROATIEN, "Norddalmatien", am Montag (08.06.15) um 15:15 Uhr. Transportfertige Schwämme auf Krapanj.
    Fotoquelle: © NDR/SWR/Stipe Surac, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter NDR-Sendung bei Nennung "Bild: NDR/SWR/Stipe Surac" (S2). NDR Presse und Information/Fotoredaktion, Tel: 040/4156-2306 oder -230
  • NDR Fernsehen KÜSTENPARADIES KROATIEN, "Norddalmatien", am Montag (08.06.15) um 15:15 Uhr.
Slavko Barbo, der älteste Taucher von Krapanj, ist 94 Jahre alt. Vergrößern
    NDR Fernsehen KÜSTENPARADIES KROATIEN, "Norddalmatien", am Montag (08.06.15) um 15:15 Uhr. Slavko Barbo, der älteste Taucher von Krapanj, ist 94 Jahre alt.
    Fotoquelle: © NDR/SWR/Stipe Surac, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter NDR-Sendung bei Nennung "Bild: NDR/SWR/Stipe Surac" (S2). NDR Presse und Information/Fotoredaktion, Tel: 040/4156-2306 oder -230
Natur + Reisen, Natur + Umwelt
Küstenparadies Kroatien

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2014
3sat
Do., 26.03.
17:45 - 18:30
Folge 2, Norddalmatien


Die kroatische Adria gehört zu den noch wenig entdeckten Küstenlandschaften Europas. Diese Folge stellt Norddalmatien in den Mittelpunkt und zeigt unter anderem das Leben auf den Kornaten. Vorgestellt werden ein Farmer, der von der Milch seiner Esel wohlhabend und glücklich wurde, die Benediktinerinnen von Zadar, die seit 1000 Jahren einen Kirchenschatz von unermesslichem Wert bewachen, der Tierschützer Emilio und der alte Bootsbauer Ciro. Mit elegant gleitenden Bildern aus dem Helikopter zeigt der Film das Labyrinth der Kornaten aus der Vogelperspektive. Die 149 Inseln sind die Gipfel eines versunkenen Gebirges. Sie tragen merkwürdige, teilweise skurrile Namen wie: "Oma", "Opa", aber auch "Große Schlampe" oder "Kleiner Weiberhintern". Der größte Teil des Archipels ist heute Nationalpark, ein Segelparadies. Wie ein Keil durchdringt die Paklenica-Schlucht das zum Meer abfallende Velebit-Gebirge. An einem Steilhang entdeckt die Kamera eine Frau im Klettergurt. Die Choreografin Marija Szekic probt für "Little Tragedy", eine schwindelerregende Performance, mit der sie sich für den Schutz der Vögel im Naturschutzgebiet einsetzt. Vor der Insel Krapanj dokumentiert Fotograf Stipe Surac die Arbeit dalmatinischer Schwammtaucher. Krapanj, die kleinste besiedelte Insel Kroatiens, ist seit 300 Jahren Zentrum der Schwammtaucherei. Früher gingen die Männer in der ganzen Adria auf Schwammsuche, oft waren sie Monate unterwegs. Während der sozialistischen Zeit gab es auf der Insel sogar ein eigenes Tauchunternehmen mit 60 Angestellten. 1991 ging es pleite, heute arbeitet hier jeder auf eigene Rechnung. Ante Mihic, ehemals Theologe, Journalist und Kellner, leitet auf der Insel Dugi Otok eine Bibliothek, der er den Zusatz "Gegen die Dummheit" gab. Viel Abwechslung hat der verschlafene Ort Sali nicht zu bieten. Umso leidenschaftlicher setzen sich die Bewohner für den Erhalt ihrer Bräuche ein. Antes Videogruppe zeichnet ein Konzert sogenannter Eselsmusik auf. Die Instrumentierung besteht aus Kuhhörnern, Rasseln und scheppernden Bügeleisen. Am Abend wird der Film beim Fest im Hafen gezeigt - große Unterhaltung für alle.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SF1 Meine fremde Heimat - USA
In Sonoma trifft Susan ihrem Freund Darriel
2020

Copyright: SRF

Meine fremde Heimat - Armenien/USA/Iran - Erste Begegnung, Enttäuschung und Abschied

Natur + Reisen | 06.04.2020 | 04:25 - 05:05 Uhr
/500
Lesermeinung
Planet Der Wolf: ein erfolgreicher Jäger

Die Odyssee der einsamen Wölfe

Natur + Reisen | 06.04.2020 | 04:40 - 05:30 Uhr
/500
Lesermeinung
Planet Ausgebrummt

Ausgebrummt - Insektensterben in Deutschland

Natur + Reisen | 06.04.2020 | 05:30 - 06:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Das britisch-deutsche Duo (Elen Rhys und Julian Looman) ermittelt auf Mallorca vor einer regelrechten Postkarten-Kulisse.

Die Krimi-Serie "The Mallorca Files" setzt auf positive Vibes statt düsterer Stimmung. Zwischen Inse…  Mehr

Jutta Speidel ist durch ihre jahrelangen Aktivitäten als Schauspielerin bekannt geworden. Ihr Fokus liegt allerdings aktuell auf ihrem Wohltätigkeitsverein "HORIZONT e.V.". Denn dieser hat unter der aktuellen Coronakrise zu kämpfen.

Kurz vor ihrer Rückkehr zum "Traumschiff" gerät Jutta Speidel in Not. Privat geht es der Schauspiele…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Winkler (links) und Gorniak.

Die Autoren Stefanie Veith und Michael Comtesse haben diesen Tatort derart mit Spannung aufgeladen, …  Mehr

Mit welchen Foltermethoden wurde versucht, angeblichen Hexen ein Geständnis zu entlocken? Diese und weitere Fragen ergründet der YouTuber Mirko Drotschmann in der Dokumentation "Terra X: Eine kurze Geschichte über die Hexenverfolgung" am Sonntag, 5. April, um 19.30 Uhr, im ZDF.

Bis ins späte 18. Jahrhundert wurden vermeintliche Hexen hingerichtet, weil es Sündenböcke brauchte.…  Mehr