Kunst im Paradies

  • Der Architekt Tadao Ando entwarf Korridore und Plätze, die er streng und klar gestaltete. Nur von oben sind die geometrischen Formen sichtbar, die die Architektur des Chichu Art Museums definieren. Vergrößern
    Der Architekt Tadao Ando entwarf Korridore und Plätze, die er streng und klar gestaltete. Nur von oben sind die geometrischen Formen sichtbar, die die Architektur des Chichu Art Museums definieren.
    Fotoquelle: RB
  • Unter der Erde verbergen sich die Räume des Chichu Art Museums. Sie bieten Platz für eine große Installation des amerikanischen Land-Art-Künstlers Walter De Maria: "Time/Timeless/No Time". Vergrößern
    Unter der Erde verbergen sich die Räume des Chichu Art Museums. Sie bieten Platz für eine große Installation des amerikanischen Land-Art-Künstlers Walter De Maria: "Time/Timeless/No Time".
    Fotoquelle: RB
  • Die gut sichtbare Skulptur "Pumpkin" ("Kürbis"), ein Werk der japanischen Künstlerin Yayoi Kusama, steht am Eingang der Benesse Art Site Naoshima. Vergrößern
    Die gut sichtbare Skulptur "Pumpkin" ("Kürbis"), ein Werk der japanischen Künstlerin Yayoi Kusama, steht am Eingang der Benesse Art Site Naoshima.
    Fotoquelle: RB
Report, Dokumentation
Kunst im Paradies

Infos
Online verfügbar von 17/06 bis 24/06
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
arte
So., 17.06.
11:05 - 11:35
Die Benesse Art Site Naoshima / Japan


Naoshima, Teshima und Inujima sind die Namen dreier kleiner Inseln mitten in einem japanischen Binnenmeer. Auf diesen drei Inseln befindet sich die Benesse Art Site Naoshima. Deren Gründer, der japanische Milliardär und Verleger Soichiro Fukutake, entschied sich ganz bewusst für die Abgelegenheit der Inselgruppe, um seine Kunstsammlung dort auszustellen. Friedliche Koexistenz und die Fähigkeit der gegenseitigen Ergänzung von Natur, Architektur und Kunst zu einer spürbaren Ausgewogenheit - diese Idee verfolgt der japanische Architekt Tadao Ando, der berühmt für seine sensiblen und minimalistischen Bauten ist. Gleich mehrere Museen auf Naoshima wurden von Tadao Ando errichtet, dabei sind die Bestandteile Beton, Holz und Licht unverzichtbar. Eines seiner Gebäude verbirgt sich größtenteils unter der Erde, nur Innenhöfe geben den Blick auf den Himmel frei. Das Chichu Art Museum ist Claude Monet gewidmet. Fünf seiner Seerosenbilder sind hier zu sehen, die in diesem eigens für sie entworfenen Raum fast zu einer spirituellen Erfahrung führen. Soichiro Fukutake lädt Künstler aus aller Welt nach Japan ein. Die Plätze für seine Museen auf den Inseln sucht er persönlich aus. Über einen Zeitraum von fast 30 Jahren hat sich die Benesse Art Site Naoshima immer weiter ausgedehnt. Heute erstreckt sie sich über die drei Inseln und mehrere Dörfer. Auf jeder Insel wurden neue Museen gebaut. Überall ist Kunst zu bestaunen und zu erleben. Boote ermöglichen den Transfer von einer Insel zur nächsten. Ein Museumskomplex, in dem sich Natur, Museen und Kunstwerke zu einer einheitlichen Erfahrung ergänzen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Erde in Not - Was sagt der Weltklimareport?

Erde in Not - Was sagt der Weltklimareport? - System Erde

Report | 20.06.2018 | 07:20 - 07:50 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Vom Ahorn bis zur Zwiebel

Vom Ahorn bis zur Zwiebel - Die Rotbuche

Report | 20.06.2018 | 07:30 - 07:35 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Moonshiners - Die Schwarzbrenner von Virginia

Moonshiners - Die Schwarzbrenner von Virginia - Schlussspurt(Presidential Shine)

Report | 20.06.2018 | 08:50 - 09:50 Uhr
3.56/509
Lesermeinung
News
Gehören zu den Teilnehmern der fünften Staffel "Sing meinen Song": Mary Roos, Judith Holofernes, Johannes Strate, Marian Gold, Leslie Clio, Mark Forster und Rea Garvey.

Endlich war zum Staffelfinale mal etwas mehr von der Band zu sehen. Die "Grosch's Eleven" haben vor …  Mehr

Stehen derzeit für neue Folgen vom "Bergdoktor" vor der Kamera: Hans Sigl, Ronja Forcher, Monika Baumgartner und Heiko Ruprecht (von links).

Anfang 2019 dürfen Fans der ZDF-Serie "Der Bergdoktor" mit neuen Folgen rechnen. Nach dem Tod von Si…  Mehr

Die Jesidin Lewiza wurde vom IS verschleppt, verkauft und über Monate vergewaltigt. Nach ihrer Flucht wurde sie in ein Rettungsprogramm für IS-Opfer aufgenommen.

In der Arte-Dokumentation "Sklavinnen des IS" berichten zwei Frauen von den grausamen Taten des Isla…  Mehr

Nori (Val Maloku, links) und sein Vater (Astrit Kabashi, rechts) führen im Kosovo ein karges Leben in Armut. Über die Mutter spricht der Vater nicht: "Man muss auch vergessen können", lautet sein Motto.

Das auf vielen Festivals ausgezeichnete Dram "Babai – Mein Vater" beschreibt die Geschichte eines V…  Mehr

Als der finanziell angeschlagene Bauunternehmer Karlheinz (Hannes Jaenicke) die Deutsch-Polin Wanda (Karolina Lodyga) als Kindermädchen engagiert, verändert sich das Leben des cholerischen Schwarzsehers von Grund auf.

3sat zeigt den sehenswerten TV-Film "... und dann kam Wanda", in dem Hannes Jaenicke als ein pedanti…  Mehr