Kurzschluss - Das Magazin

  • Ausschnitt aus "Der Gefängniswächter“", Animationsfilm von Héloïse Ferlay aus d. Jahr 2016: Der Gefängniswächter steht in der Lichtung der Frauen-Bäume Wache. Dort hat er seine große Liebe eingesperrt, weil er sie zu sehr liebt und mit niemandem teilen will.
Vergrößern
    Ausschnitt aus "Der Gefängniswächter“", Animationsfilm von Héloïse Ferlay aus d. Jahr 2016: Der Gefängniswächter steht in der Lichtung der Frauen-Bäume Wache. Dort hat er seine große Liebe eingesperrt, weil er sie zu sehr liebt und mit niemandem teilen will.
    Fotoquelle: © Ensad
  • Ausschnitt aus "„Der Gefängniswächter"“, Animationsfilm von Héloïse Ferlay aus d. Jahr 2016: Der Gefängniswächter steht in der Lichtung der Frauen-Bäume Wache. Dort hat er seine große Liebe eingesperrt, weil er sie zu sehr liebt u. mit niemandem
Vergrößern
    Ausschnitt aus "„Der Gefängniswächter"“, Animationsfilm von Héloïse Ferlay aus d. Jahr 2016: Der Gefängniswächter steht in der Lichtung der Frauen-Bäume Wache. Dort hat er seine große Liebe eingesperrt, weil er sie zu sehr liebt u. mit niemandem
    Fotoquelle: © Ensad
  • Ausschnitt aus „"Liebeskummer“", Animationsfilm von Céline Devaux aus dem Jahr 2017: Mathilde (Victoire Du Bois) hat sich frisch von Jean getrennt.
Vergrößern
    Ausschnitt aus „"Liebeskummer“", Animationsfilm von Céline Devaux aus dem Jahr 2017: Mathilde (Victoire Du Bois) hat sich frisch von Jean getrennt.
    Fotoquelle: © Sacrebleu Productions
  • Ausschnitt aus „Liebeskummer“, Animationsfilm von Céline Devaux aus dem Jahr 2017: Wehmütig erinnert sich Jean (Swann Arlaud) an verschiedene Momente seines letzten Zusammentreffens mit Mathilde.
Vergrößern
    Ausschnitt aus „Liebeskummer“, Animationsfilm von Céline Devaux aus dem Jahr 2017: Wehmütig erinnert sich Jean (Swann Arlaud) an verschiedene Momente seines letzten Zusammentreffens mit Mathilde.
    Fotoquelle: © Sacrebleu Productions
Kultur, Film + Theater
Kurzschluss - Das Magazin

Infos
Originaltitel
Court-circuit
Produktionsland
F
Produktionsdatum
2019
arte
So., 24.11.
00:55 - 01:50


(1): Super ComfortKurzfilm von Kirsikka Saari, Finnland 2018, ErstausstrahlungTaina ist eine perfekte Hausfrau und freut sich auf den Besuch ihres Sohnes mit seiner Freundin. Auch ihren Mann verwöhnt sie mit gutem Essen. Doch dem jungen Paar ist alles irgendwie unangenehm, und Tainas Mann redet nur vom neuen WLAN-Drucker. Sie ist deprimiert, wütend und einfach nur gestresst, als sie nochmals zum Supermarkt muss. Dort gibt es eine Überraschung für sie, und endlich einmal wird sie verwöhnt ... Tragikomische Impressionen der Einsamkeit, die einkehren kann, wenn die Kinder aus dem Haus sind.(2): Zoom - Finnish Female Fighters Der Kurzfilm "Super Comfort" ist das Ergebnis einer reinen Frauen-Produktion aus Helsinki. Unter dem Namen Tuffi Films erzählt das Produktions-Regie-Drehbuch-Kollektiv alltägliche Geschichten von Frauenfiguren in der finnischen Gegenwart. Eine besondere Beziehung pflegen die Frauen zum Kurzfilm, den sie trotz immer häufigeren Langfilmproduktionen nicht aufgeben wollen. "Kurzschluss - Das Magazin" spricht mit dem Kollektiv über ihre Filme und die Herausforderungen als Filmemacherinnen in Finnland.(3): WartezeitKurzfilm von Clara Stern, Österreich 2016, ErstausstrahlungDer letzte Bus kommt später als gedacht. Anna wartet. Aber nicht allein. Die Straße ist still. Ihr Herz klopft.(4): Begegnung - Clara SternClara Stern studiert an der Filmakademie Wien und setzt sich in ihren Kurzfilmen mit aktuellen Fragen in der Geschlechterdiskussion auseinander. Ihr Kurzfilm "Wartezeit" erzählt prägnant von einer nächtlichen Bedrohung an einer Bushaltestelle. Eine Situation, die die Regisseurin - genau wie viele andere Frauen - selbst erlebt hat. "Kurzschluss - Das Magazin" spricht mit Clara Stern über ihren erzählerischen Fokus und die veränderte Rezeption ihres Films nach #metoo.(5): ÜbersehenKurzfilm von Lotus Hannon, Großbritannien 2018, ErstausstrahlungDie junge Vietnamesin Lien kommt aus einfachen Verhältnissen in Manchester und unterstützt ihre Familie in Vietnam. Tagsüber arbeitet sie in einem Nagelstudio, aber ihr großer Traum ist es, auf die Kunsthochschule zu gehen. Um die Gebühren zahlen zu können, arbeitet sie unerkannt als Prostituierte und bedient die gängigen Klischees einer schönen und geheimnisvollen Asiatin. Dabei verleugnet sie nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Sehnsüchte. Erst die Begegnung mit dem obdachlosen Flüchtling Omar gibt ihr den Mut, sich nicht länger zu verstecken.

Thema:

Beiträge: Schwerpunkt "Nur eine Frau"

Filme: Zoom – Finnish Female Fighters

Begegnung – Clara Stern

"Super Comfort" von Kirsikka Saari

"Wartezeit" von Clara Stern

"Übersehen" von Lotus Hannon



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR MDR Kurzfilmnacht

MDR Kurzfilmnacht 2019

Kultur | 23.11.2019 | 01:00 - 02:33 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Am 22. November 1959 hatte „Unser Sandmännchen“ seinen ersten Fernsehauftritt. Es ist damit die dienstältestes Kinderfernsehfigur Deutschlands. Seine Fangemeinde hat sich in all den Jahren immer weiter vergrößert und so gehört die Frage "Womit kommt er denn heute?" immer noch zum allabendlichen Fernsehritual. Großer Bahnhof für Deutschlands beliebteste Kinderfernsehfigur.

Das Sandmännchen - Die lange Nacht

Kultur | 24.11.2019 | 00:00 - 03:00 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat kinokino extra

kinokino extra: Man spricht Deutsch - Segen und Fluch der Synchronbranche

Kultur | 24.11.2019 | 12:30 - 13:00 Uhr
5/502
Lesermeinung
News
Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Julia Roberts (links) als Harriet Tubman? Eine sonderbare Idee ...

Einst hatte ein Studioboss die Idee, die Rolle der afroamerikanischen Freiheitskämpferin Harriet Tub…  Mehr

Sky-Kommentator Wolff-Christoph Fuss.

Die Premier League gilt derzeit als beste Liga der Welt. Und das beste: Während die Bundesliga Winte…  Mehr

"Das ist die glücklichste Zeit meines Leben", sagte der krebskranke Moderator Hubertus Meyer-Burckhardt gestern Abend im ZDF.

Vor wenigen Wochen machte Hubertus Meyer-Burckhardt seine Krebs-Erkrankung öffentlich. Eigentlich ei…  Mehr

Die kanadische Sängerin Céline Dion musste von ihrem Ehemann überredet werden, ein Demo von "My Heart Will Go On" einzusingen. Es wurde ihr größter Hit überhaupt.

Der "Titanic"-Titelsong "My Heart Will Go On" ist Céline Dions größter Hit überhaupt und untrennbar …  Mehr