La mala educación - Schlechte Erziehung

Spielfilm, Drama
La mala educación - Schlechte Erziehung

Infos
Vorsperrungskennzeichen
Originaltitel
La Mala Educación
Produktionsland
Spanien
Produktionsdatum
2004
Altersfreigabe
12+
Kinostart
Do., 30. September 2004
DVD-Start
Do., 17. März 2005
Sky Emotion
Di., 06.11.
11:05 - 12:55


Pedro Almodóvars Meisterwerk, in dem der spanische Regisseur eigene Jugenderfahrungen verarbeitet. - Enrique (Fele Martínez) ist ein junger Regisseur in der Schaffenskrise. Verzweifelt sucht er nach einer neuen Filmidee. Da steht überraschend ein Mann vor der Tür, der sich als sein Jugendfreund Ignacio ausgibt, in der Hand eine Erzählung über die gemeinsame Zeit der beiden in einem katholischen Internat. Enrique will diese oft schmerzhaften Erfahrungen und Erinnerungen mit Ignacio als Hauptdarsteller in einem Film verarbeiten.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "La mala educación - Schlechte Erziehung" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "La mala educación - Schlechte Erziehung"

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Der Tierarzt Hannes (Hans-Werner Meyer) steht vor einer schweren Entscheidung.

Die Schäferin

Spielfilm | 04.11.2018 | 15:00 - 16:30 Uhr
3.33/503
Lesermeinung
BR Srulik (Andrzej Tkacz) gibt sich als katholischer Waisenjunge Jurek aus, was ihm viele Türen bei den polnischen Bauern öffnet.

Lauf Junge lauf

Spielfilm | 05.11.2018 | 22:45 - 00:25 Uhr
Prisma-Redaktion
1.83/506
Lesermeinung
WDR Drei Herzen, die im Gleichklang schlagen: Die Schwestern Charlotte von Lengefeld (Henriette Confurius, l) und die unglücklich verheiratete Caroline von Beulwitz (Hannah Herzsprung, r) kommen Friedrich Schiller (Florian Stetter) bei einem gemeinsamen Ausflug ganz nahe.

Die geliebten Schwestern

Spielfilm | 06.11.2018 | 22:10 - 01:00 Uhr
4/508
Lesermeinung
News
VOX schickt 18 Kandidaten auf die Insel: "Survivor" kehrt nach Deutschland zurück. (Symbolbild)

"Survivor" ist die Mutter aller Abenteuershows – in Deutschland schaffte das Format aber nie den Dur…  Mehr

Birgit Schrowange moderiert das RTL-Magazin "Extra" - diesmal zum Thema Sexismus in der Filmbranche.

Ein Jahr nach der "MeToo"-Debatte hat sich in der Unterhaltungsbranche offenbar wenig geändert. Wie …  Mehr

Carlo von Tiedemann ist eines des bekanntesten Gesichter im NDR Fernsehen, seine Stimme eine der markantesten im NDR Hörfunk. Das Geheimrezept, wie man mehr als 40 Jahre lang ein gefragter Moderator in Funk und Fernsehen bleibt, kennt keiner besser als er selbst: Spaß an der Arbeit, Authentizität und jeden Tag dankbar sein, diesen Job machen zu dürfen. Am 20. Oktober wird Carlo von Tiedemann, das "NDR-Urgestein", 75 Jahre alt.

NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann wird am 20. Oktober 75 Jahre alt. Im Interview blickt er zurück au…  Mehr

"Diana bekommt ein Job-Angebot aus Las Vegas. So viel kann ich schon verraten - sie nimmt es an", erklärt Tanja Szewczenko ihren Ausstieg bei "Alles was zählt" (Montag bis Freitag, 19.05 Uhr, RTL).

Tanja Szewczenko ist seit Jahren das Gesicht der RTL-Serie "Alles was zählt". Doch nun steigt die eh…  Mehr

Tobias und Natascha landeten im Finale von "Love Island" auf Platz zwei.

Das ging schnell: Knapp zwei Wochen nach dem Ende der RTL-II-Show "Love Island" ist bei dem einstige…  Mehr