Gäste: Sabine Domogala, Franziska Wanninger, Andrea Volk und Katie Freudenschuss In der ersten "Ladies Night" 2020 begrüßt Lisa Feller neben Katie Freudenschuss und Andrea Volk zwei neue Künstlerinnen zu ihrem ersten Auftritt in dieser Sendung: Sabine Domogala und Franziska Wanninger. Sabine Domogala vom Niederrhein ist Lebens- und Motivationstrainerin und hat für ihren ersten Auftritt in der "Ladies Night" ein kleines Motivationstraining vorbereitet. Sie besitzt die große Gabe, intuitiv zu spüren, wo Menschen Hilfe benötigen und stellt ihr persönliches "Schutztool" für unangenehme Situationen vor, das ihrer Meinung nach jeder nutzen sollte. Franziska Wanninger, aufgewachsen auf einem Einödhof im oberbayerischen Landkreis Altötting, geht humorvoll großen Themen mit leichtem Fuß auf die Spur. Bei ihrem ersten Auftritt in der "Ladies Night" erinnert sich die Bayerin an ihre Kindheit: "Als Kind haben mir meine Eltern zwei Mark angeboten, wenn ich zehn Minuten den Mund hoit; manchmal haben meine Geschwister mit ihrem Taschengeld erhöht. I hob erst später kapiert: Wenn ich früher den Mund gehalten hätt, hätt ich heut a Eigentumswohnung!" Mit viel Selbstironie und einer gehörigen Portion schwarzem Humor hält die im Ruhrgebiet aufgewachsene Andrea Volk ein Plädoyer für Frauen-Netzwerke, die in der heutigen Zeit immer wichtiger werden. Das Paradebeispiel ist für sie der Kölner Klüngel: "Man kennt sich, man hilft sich - eine Hand wäscht die andere und hinterher sind beide schmutzig!" Die in Hamburg lebende Singer-Songwriterin und Comedienne Katie Freudenschuss begleitet sich dieses Mal wieder selbst am Klavier und erzählt in ihrem Song "Was wäre wenn" von einem ganz normalen Dienstag - doch dann sind Dinge völlig außer Kontrolle geraten …