Länder-Menschen-Abenteuer

  • Massai-Krieger. Vergrößern
    Massai-Krieger.
    Fotoquelle: © BR/NDR/Michael Höft
  • Giraffen im Selous-Park. Vergrößern
    Giraffen im Selous-Park.
    Fotoquelle: © BR/NDR/Michael Höft
  • Christina Aren arbeitet seit drei Jahren als Buschpilotin in Afrika. Vergrößern
    Christina Aren arbeitet seit drei Jahren als Buschpilotin in Afrika.
    Fotoquelle: © BR/NDR/Michael Höft
  • Deutscher Bahnhof von Moshi. Vergrößern
    Deutscher Bahnhof von Moshi.
    Fotoquelle: © BR/NDR/Michael Höft
Natur + Reisen, Land + Leute
Länder-Menschen-Abenteuer

Infos
Originaltitel
Länder - Menschen - Abenteuer
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2016
BR
Mi., 25.03.
11:10 - 11:55


Noch heute findet man an den Hängen des legendären Kilimandscharos alte Farmhäuser, die einst von deutschen Siedlern erbaut wurden. In der Dokumentation wird in opulenten Bildern gezeigt, wie Menschen in den weiten Landschaften Tansanias ihren Traum von Freiheit verwirklichen und sich für die Tierwelt engagieren. Tansania, das Land unter dem Kilimandscharo, ist geprägt von einer Zeit, als es Deutsch-Ostafrika genannt wurde. Noch heute findet man an den Hängen des legendären Kilimandscharos alte Farmhäuser, die einst von deutschen Siedlern erbaut wurden. Aus der Kolonialzeit stammt auch die Makoa-Farm. Sie gehört den Tierärzten Elli Stegmaier und ihrem Mann Lazlo. Auf einer Höhe von über 1.000 Metern haben sich die beiden Deutschen ihren Traum von "einer Farm in Afrika" erfüllt. Nicht weit vom Landhaus der beiden Deutschen entfernt, liegt die Momella-Farm. Anfang der 1960er-Jahre drehte dort der Schauspieler Hardy Krüger senior mit John Wayne den Hollywoodklassiker "Hatari". Dabei verliebte er sich in das Anwesen, kaufte es und errichtete eines der ersten Buschhotels in Ostafrika. Auch in vielen Städten haben die Deutschen ihre Spuren hinterlassen. So stehen in Lushoto, das einst Wilhelmstal hieß, immer noch die alte Schlachterei und das Posthaus. Auch die Gleise der Usambarabahn aus früheren Tagen, die einst Tanga am Indischen Ozean mit der Stadt Moshi am Kilimandscharo verband, gibt es noch. Filmemacher Michael Höft zeigt aber auch ein anderes Tansania fernab der Zivilisation. Er besucht ein abgelegenes Dorf der Massai. Der Stamm muss ständig neuen Weidegrund für die Rinder suchen, da ihre Zahl ständig wächst. Mit der Größe der Herden hat sich die Natur auffällig verändert. Wo das Vieh der Massai graste, finden andere Tiere oft kein Futter mehr. Ein weiterer Grund für die kleiner werdenden Wildbestände in Tansania ist der enorme Bevölkerungszuwachs des Landes. Tierschwund gibt es aber auch in den Nationalparks wie dem größten Schutzgebiet Tansanias, dem Selous Game Reserve. Vor allem die Zahl der Elefanten verringert sich. Nach wie vor werden die Dickhäuter wegen ihrer Stoßzähne illegal gejagt. Ihr Bestand soll im Selous innerhalb der vergangenen fünf Jahre von 70.000 auf 13.000 Exemplare gesunken sein. Diese Dokumentation zeigt in opulenten Bildern, wie Menschen in den weiten Landschaften ihren Traum von Freiheit verwirklichen und sich für die Tierwelt engagieren. Der Autor gibt Einblicke in das ursprüngliche Leben der Massai und stellt erstaunt fest: Auch hier wollen die Teenager nicht auf alle Errungenschaften der Neuzeit verzichten. Während sie tagelang durch die Steppe marschieren, leistet ihnen das Handy Gesellschaft.

Thema:

Heute: Heimat Tansania - Unter dem Kilimandscharo



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

Servus TV NDR Fernsehen DIE ELBE VON OBEN, am Sonntag (13.10.13) um 20:15 Uhr.
Dresden „Blaues Wunder“
© NDR/MDR/Joachim Günther, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter NDR-Sendung bei Nennung "Bild: NDR/MDR/Joachim Günther" (S2). NDR Presse und Information/Fotoredaktion, Tel: 040/4156-2306 oder -2305, pressefoto@ndr.de

Auf Entdeckungsreise - durch Europa - Die Elbe von oben - Von Hamburg bis Cuxhaven

Natur + Reisen | 30.03.2020 | 15:00 - 15:55 Uhr
/500
Lesermeinung
Sonnenklar TV HD Fernreisejuwelen

Fernreisejuwelen

Natur + Reisen | 30.03.2020 | 19:30 - 19:45 Uhr
/500
Lesermeinung
SF1 DOK - Unter Rentieren – Überleben am Polarkreis

Gordon Buchanan unterwegs in Lappland.

Copyright: SRF/BBC

DOK - Unter Rentieren - Überleben am Polarkreis

Natur + Reisen | 30.03.2020 | 23:55 - 00:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Als Nazan trägt Vildan Cirpan (links, mit Gamze Senol) bei GZSZ ein Kopftuch.

Seit Kurzem spielt Vildan Cirpan in der der RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit. In der Ro…  Mehr

Vom königlichen Traumpaar zu königlichen Außenseitern. Meghan und Harry haben es sich mit der Royal Family verscherzt.

Harry und Meghan sollen sich in Los Angeles niedergelassen haben. Geht es nach US-Präsident Donald T…  Mehr

Der Streit zwischen Désirée Nick und Claudia Obert (mit dem Rücken zur Kamera) eskaliert.

Schon in der zweiten Folge von "Promis unter Palmen" liegen die Nerven bei den Kandidaten blank. Dés…  Mehr

Die Bayern-Profis Joshua Kimmich und Leon Goretzka haben eine Spendenaktion ins Leben gerufen.

In der Corona-Krise haben die Bayern-Profis Leon Goretzka und Joshua Kimmich eine Spendenaktion ins …  Mehr

Marie-Luise Marjan sagt als Mutter Beimer leise Servus.

Nach fast 35 Jahren endete am Sonntag mit der letzten Folge der "Lindenstraße" eine Ära. Zum Abschie…  Mehr