Landgasthäuser

  • Das Restaurant "Molin Vecio" residiert malerisch in der alten Mühle der Villa Caldogno. Hier kredenzt Igor Boschetto ein Risotto mit Lammragout, Löwenzahnblättern und Pastinaken-Wurzeln. Vergrößern
    Das Restaurant "Molin Vecio" residiert malerisch in der alten Mühle der Villa Caldogno. Hier kredenzt Igor Boschetto ein Risotto mit Lammragout, Löwenzahnblättern und Pastinaken-Wurzeln.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Cosimo Bichieri führt das Restaurant der Villa Godi: Antico Torchio - die alte Weinpresse. Sein exklusives Dessert, der Mandelmilch-Pudding "Biancomangiare" ist ursprünglich in Sizilien zuhause, gelangte aber schon während der Renaissance bis ins Veneto. Vergrößern
    Cosimo Bichieri führt das Restaurant der Villa Godi: Antico Torchio - die alte Weinpresse. Sein exklusives Dessert, der Mandelmilch-Pudding "Biancomangiare" ist ursprünglich in Sizilien zuhause, gelangte aber schon während der Renaissance bis ins Veneto.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Zu den Kulturgütern der Provinz Vicenza gehört auch der goldgelbe Mais aus Marano. Er ist die Grundlage jeder guten Polenta. Vergrößern
    Zu den Kulturgütern der Provinz Vicenza gehört auch der goldgelbe Mais aus Marano. Er ist die Grundlage jeder guten Polenta.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Boote pflügen das Wasser des Canal Grande. Vergrößern
    Boote pflügen das Wasser des Canal Grande.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Auf dem Marktplatz zeigt die Provinzhauptstadt Vicenza ihre kulinarische Vielfalt. Vergrößern
    Auf dem Marktplatz zeigt die Provinzhauptstadt Vicenza ihre kulinarische Vielfalt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Geschäftig war Venedig schon immer: Auf dem Rialto drängen sich die Menschen. Vergrößern
    Geschäftig war Venedig schon immer: Auf dem Rialto drängen sich die Menschen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Giandomenico Zocca kreiert Himbeeren mit einer Zabaione als Dessert im "Castello Bevilaqua". Vergrößern
    Giandomenico Zocca kreiert Himbeeren mit einer Zabaione als Dessert im "Castello Bevilaqua".
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Report, Dokumentation
Landgasthäuser

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2010
BR
So., 30.12.
16:45 - 17:15
Villen im Veneto


Früher verbrachte der Adel der Region um Venedig, Verona, Vicenza oder Padua den Sommeraufenthalt in seinen Villen auf dem Land. Inzwischen sind aus vielen Palästen des genialen Baumeisters Palladio Gourmettempel mit spezieller regionaler Küche geworden. Zum Beispiel die alte Scaligerburg zwischen Padua und Verona, die vor rund 500 Jahren zur feudalen Villa "Castello Bevilaqua" umgebaut wurde. Mittlerweile ist sie ein Feinschmeckerhort. Andrea Palladio, der Stararchitekt des 16. Jahrhunderts, hat dem Veneto sein elegantes Gesicht gegeben. Unter anderem hat er die "Villa Godi Malinverni" in den Hügeln um Vicenza gebaut, in dessen Restaurant Cosimo Bichieri Rezepte aus der Zeit Palladios umsetzt - wie den Mandelmilch-Pudding "Biancomangiare". Das Restaurant "Molin Vecio" residiert malerisch in der Mühle der "Villa Caldogno". Hier verwöhnt Igor Boschetto seine Gäste mit Lammragout nach uraltem Haus-Rezept und würzigem Risotto. Nach Besuchen von Weinfesten wie dem "Festa dell' Uva" in Soave, dem Polenta-Fest "Festa della semina del mais" in der "Villa Caldogno" und dem Käse-Festival in der "Villa Emo" in Fanzolo macht das Team von "Landgasthäuser" Halt auf einem Weingut in den Hügeln von Bassano. In romantischem Ambiente serviert Mirco Gottardi seinen Gästen ein leckeres Filetsteak auf Polenta-Scheiben. Vor fast 500 Jahren baute Palladio bei Bassano das Weingut "Villa Angarano". Und weil Palladio nicht nur als grandioser Architekt, sondern auch als ausgewiesener Gourmet galt, luden ihm zu Ehren die Gastronomen des Veneto in die "Villa Angarano" zum "Palladinischen Gastmahl" - einem besonderen Gaumenschmaus.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Mit Hochfrisur im Stil von Farah Diba - so ging die Frau in den 60ern gerne aus und zunächst zum Friseur. Friseurin Ruth Harperath (hinten) hat die Frisur schon vor fast 50 Jahren so oft gemacht, dass es auch heute kein Problem für sie ist, Cathrin Leopold zeitgenössisch zu stylen. Mit 14 hat sie angefangen und hat heute in Köln einen eigenen Salon.

Kopfüber in die 60er Jahre - Babyboom und Hochfrisur

Report | 30.12.2018 | 13:55 - 14:40 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Kopfüber in die 70er Jahre - Büstenhalter und Barrikaden

Kopfüber in die 70er Jahre - Büstenhalter und Barrikaden

Report | 30.12.2018 | 15:25 - 16:10 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Die Exumas: Ein Archipel von über 360 Inseln im Herzen der Bahamas.

Inseln der Welt, die Sie kennen sollten

Report | 30.12.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
In Kajaks eine steile Piste hinab: Das ist eine der Herausforderungen teilnehmender Promis bei den "ProSieben Wintergames".

Nicht mit dem Wok durch den Eiskanal, sondern mit dem Kajak auf die Skipiste geht es u.a. für die Te…  Mehr

Vater und Tochter unterwegs: Die Reise bietet Jakob (Wotan Wilke Möhring) und seiner Tochter Mai (Sofia Bolotina) jede Menge Zeit, sich kennenzulernen. ARTE zeigt den kurzweiligen Roadtrip nun in einer Wiederholung.

Ein Junggeselle (Wotan Wilke Möhring) erfährt plötzlich, dass er eine prä-pubertierende Tochter hat.…  Mehr

Sabine Sauer und Volker Heißmann (beide in der Mitte) führen durch den Gala-Live-Abend aus Nürnberg.

Für die "Sternstunden-Gala 2018", den Abschluss des alljährlichen Spendenmarathons im BR, haben sich…  Mehr

BR-Intendant Ulrich Wilhelm, der derzeit auch ARD-Vorsitzender ist, kann sich etwas entspannen: Der deutsche Rundfunkbeitrag entspricht dem EU-Recht.

Laut einem aktuellen Urteil der Luxemburger Richter geht das System zur Finanzierung des öffentlich-…  Mehr

Leila Lowfire (rechts) ist Sexexpertin und plaudert in ihrem Podcast gemeinsam mit Ines Anioli fröhlich über alles unter der Gürtellinie. Sie hat auch schon mit Kult-Regisseur Klaus Lemke ("Unterwäschelügen") gearbeitet. Langweilig wird es mit ihr im "Dschungelcamp" sicherlich nicht. Voraussichtlich wird es dort zum Stelldichein der Sexbomben kommen, denn auch "Eis am Stil"-Star Sibylle Rauch (58), eine früher legendäre Pornodarstellerin, gehört laut "Bild" zu den Kandidaten.

Noch kennt sie (fast) niemand – ab Januar könnte sich das ändern: Angeblich stehen die Kandidaten fü…  Mehr