Landgemacht - Besser leben in der Lüneburger Heide
Info, Essen + Trinken • 14.05.2022 • 08:30 - 09:00
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Landgemacht - Besser leben in der Lüneburger Heide
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2019
Info, Essen + Trinken

Landgemacht - Besser leben in der Lüneburger Heide

Die Lüneburger Heide ist eine jahrtausendealte Kulturlandschaft. Hier arbeiten Menschen, die andere mit ihrem Handwerk ernähren und ihren Beruf mit Leidenschaft leben. Sie gehen neue Wege, erhalten Traditionen und setzen sich von der Masse ab. Doch auch Rückschläge und Wendepunkte in ihrem Leben gehören dazu. In der Doku-Reihe im NDR Fernsehen "Landgemacht" lernen die Zuschauerinnen und Zuschauer durch einzigartige Einblicke in die Arbeit dieser Leute und eindrucksvollen Bildern deren Beruf kennen. Zwei junge Köche werden vorgestellt, die das Wagnis eingehen, ein Restaurant in Hamburg zu eröffnen, das eine Vielzahl seiner Produkte vom elterlichen Hof in der Nordheide beziehen soll. Wird das Restaurant ein Erfolg? Das Filmteam besucht einen Geflügelbauern, der sich von der Fleischindustrie losgesagt hat und nun im kleinen Maß Hühner auf der Weide hält. Nie mehr als 300 Hühner in einer Gruppe, ein Hundertstel von dem, was normalerweise in der Massentierhaltung üblich ist. Mit seinem Konzept hat er schon viele Sterneköche überzeugt, die nun seine Abnehmer sind. Und das Filmteam begleitet eine Ziegenhirtin, die mit ihren Tieren täglich durch die Heide bei Schneverdingen streift, um diese einzigartige Landschaft zu erhalten. Sie liebt jedes einzelne Tier und ist mittendrin, wenn die Heide in leuchtenden Farben blüht. Sie alle prägen mit ihrer Arbeit die Lüneburger Heide, bewahren das Handwerk, erzeugen hochwertige Lebensmittel und gehen auf neuen Wegen in die Zukunft. Sie schaffen eine neue kulinarische Identität der Lüneburger Heide. Eine cineastische Bildsprache und die emotionale Nähe zu den Protagonisten lassen die Zuschauerinnen und Zuschauer an ihrer Leidenschaft und ihrem Handwerk teilhaben.

top stars
Das beste aus dem magazin
Lzzy Hale von der Band Halestorm.
HALLO!

Lzzy Hale: "Ich kam mir manchmal vor wie ein Zombie"

Die US-amerikanische Musikerin Lzzy Hale hat mit ihrer Band das neue Album "Back From The Dead" veröffentlicht. Im Interview erklärt sie, wie sie durch die Corona-Krise gekommen ist und wie wichtig ihr Musik wirklich ist.
In Schwabach hat das Handwerk des Blattgoldschlagens eine lange Tradition.
Nächste Ausfahrt

Schwabach-West: Goldschlägerstadt

Auf der A 6 von Waidhaus nach Saarbrücken begegnet Autofahrern nahe der Anschlussstelle 55 das Hinweisschild "Goldschlägerstadt Schwabach". Die Stadt in Mittelfranken, die in der Nähe von Nürnberg liegt, trägt diesen Beinamen, da das Handwerk des Blattgoldschlagens dort eine lange Tradition hat und noch bis heute ausgeübt wird.
Dr. Martin Rinio ist ärztlicher Direktor der Gelenk-Klinik Gundelfingen. Ein Behandlungsschwerpunkt des Facharztes für Orthopädie, Chirurgie und Unfallchirurgie sind Hüftgelenk und Endoprothesen (künstlicher Gelenkersatz).
Gesundheit

Radfahr-Lust statt Corona-Frust

Regelmäßiges Fahrradfahren kann sogar helfen, die Arthrose zu verlangsamen. Denn nur durch Bewegung wird der Knorpel mit Gelenkflüssigkeit "geschmiert" und ein Fortschreiten der Kniearthrose verhindert.
Stefan Gödde (l.) ist ein großer Rom-Fan.
Star-News

Die Reiselust der Stars

Karibik, Asien, Mittelmeer oder doch Urlaub vor der Haustüre? Wie verbringen die Promis die entspanntesten Wochen im Jahr? Wir hakten bei einigen von ihnen nach.
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Allergien: Wie viel Dreck brauchen Kinder?

Die "Bauernhof-Hypothese" besagt, dass Bauernhofkinder besonders selten an Allergien leiden. Durch den häufigen Kontakt mit Keimen wird das noch junge Immunsystem von Kindern trainiert.
Viele Kräuter und Gewürze enthalten Stoffe, die heilsam sind.
Gesundheit

Heilsame Helfer in der Küche

Gewürze und Kräuter geben Speisen das gewisse Etwas und machen kulinarische Genüsse zu dem, was sie sind: ein Vergnügen. Darüber hinaus enthalten sie aber auch Stoffe, die heilsam sind und die Abläufe im menschlichen Organismus positiv beeinflussen.