Landlust - Landfrust

  • Bauerntochter Bernadette Pausackl mit Vater Josef Vergrößern
    Bauerntochter Bernadette Pausackl mit Vater Josef
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Pre TV/Robert Neumü
  • Milchwirtschaft im Südburgenland. Vergrößern
    Milchwirtschaft im Südburgenland.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Pre TV/Robert Neumü
  • Bauerntochter und Bäuerin Christine Pichler-Brix bei der Landschaftspflege in Steinbach am Attersee. Vergrößern
    Bauerntochter und Bäuerin Christine Pichler-Brix bei der Landschaftspflege in Steinbach am Attersee.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Pre TV/Robert Neumül
  • Landschaft. Vergrößern
    Landschaft.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Pre TV/Robert Neumü
  • Getreidefeld im Südburgenland. Vergrößern
    Getreidefeld im Südburgenland.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Pre TV/Robert Neumü
Report, Dokumentation
Landlust - Landfrust

Infos
Produktionsland
Österreich
Produktionsdatum
2015
3sat
So., 21.10.
03:30 - 04:15
Bauerntöchter über das wahre Leben auf dem Hof


Nach dem Fall der Milchquote und den Verhandlungen um die Ausdehnung der Handelsgrenzen lohnt es sich für viele Bauern kaum noch, sich abzurackern. Gibt es bald keine Kleinbauern mehr? Die sehr persönlichen Lebensgeschichten von fünf Bauerntöchtern aus Österreich veranschaulichen eindrucksvoll den Wandel in der Landwirtschaft und zeigen ungeschönt die Vielfalt bäuerlicher Überlebenskonzepte. Die meisten von ihnen betreiben die Pflege und Bewirtschaftung von Grund und Boden ohnehin schon seit Jahren als Hobby. Das leisten sie sich mit ihrem Verdienst außerhalb der Landwirtschaft. Der voranschreitende Strukturwandel von kleinbäuerlichen Familienbetrieben hin zu großindustrieller Landwirtschaft ist scheinbar nicht aufzuhalten. Aktuell gibt es in Österreich rund 160 000 land- und forstwirtschaftliche Betriebe. Zur Zeit des EU-Beitritts waren es ungefähr 240 000, während in den 1950er-Jahren - unmittelbar nach dem Krieg - über 400 000 Betriebe Grund und Boden bewirtschafteten. In Deutschland ist der Trend hin zu Wachsen oder Weichen noch deutlicher zu beobachten. In den verbleibenden bäuerlichen Familienbetrieben sind es immer öfter die Frauen am Hof, die das Überleben möglich machen. Ihr Arbeitseinsatz ist nicht nur ganz entscheidend bei der Bewirtschaftung, sie engagieren sich auch, wenn es um die Weiterentwicklung des Betriebes geht. Dazu gehören meist die Erzeugung und Vermarktung der eigenen Produkte oder ein Gästebetrieb "Urlaub am Bauernhof". Die Bäuerinnen mussten schon immer Arbeit, wirtschaftliches Denken und Familie für einen denkbar schlechten Lohn unter einen Hut bringen. Trotz allem führen sie nach eigenen Angaben ein erfülltes, wenn auch arbeitsreiches Leben für die Landwirtschaft - ihre Leidenschaft. Dieser Film widmet sich in fünf Porträts den Frauen vom und auf dem Land. Sie wollen es nicht verstehen, dass wir eine noch halbwegs intakte Natur dem Weltmarkt und damit der Expansion, dem unbegrenzten Konsum, vermeintlichem Wohlstand und mehr Wachstum opfern. Für ein bescheidenes, aber sinnerfülltes Leben versuchen sie zu retten, was zu retten ist. Mit viel Engagement und innovativen Ideen schaffen sie es, mit ihren Familien in eine nicht noch größere Abhängigkeit zu geraten. Fernab von parteipolitischen Lobbys und landwirtschaftlichen Interessensvertretungen, die ohnehin lange keinen Platz für sie hatten, sind sie ihren Weg gegangen. Sie sind ausgezogen und wieder zurückgekommen, sie haben Familie gegründet und Verbündete gefunden, persönliche Krisen überstanden, beobachtet und währenddessen ihre Sicht der Dinge entwickelt. Genau deswegen sind die Bäuerinnen und ihre Töchter davon überzeugt, dass Landwirtschaft mehr ist als nur Profitmaximierung. Ihrer Meinung nach ist es Zeit, Barrieren zu überwinden und die Ärmel für unseren Grund und Boden aufzukrempeln - auf dem Land und in der Stadt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Hat der französische Zementkonzern Lafarge Geld an den IS gezahlt, um sein Werk in der syrischen Stadt Jalabiyeh zu schützen?

Milliarden für den Terror

Report | 21.10.2018 | 01:55 - 03:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Gänsestopfleber in Madeirasoße

Royal Dinner - Habsburger Tafelfreuden

Report | 21.10.2018 | 03:00 - 03:25 Uhr
3.2/505
Lesermeinung
MDR Autobahn von oben nonstop - Thüringen

Autobahn von oben nonstop - Thüringen

Report | 21.10.2018 | 05:25 - 05:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Vor 120 Jahren war das idyllische Örtchen Dawson im kanadischen Yukon erster Anlaufpunkt für den Gold Rush. Auch heute wird noch nach dem wertvollen Rohstoff geschürft.

Zwölf-Kandidaten gehen am Yukon in eine Art Goldgräber-Casting. Als Gewinn winkt ihnen ein Claim, de…  Mehr

Noch immer unvergessen: Der "Fast & Furious"-Star Paul Walker verstarb im November 2013. Er wurde 40 Jahre alt.

In der Dokumentation "Ich war Paul Walker", die bei RTL Nitro zu sehen sein wird, zeigen sich engste…  Mehr

"Mach dir das Leben nicht komplizierter als nötig", heißt die Devise von Beatrice Egli. Doch die Sängerin kennt Schlafstörungen aus eigener Erfahrung: "Manchmal liege ich mitten in der Nacht im Bett und bin plötzlich total kreativ und beschäftige mich mit meiner Musik, mit den Arrangements der Songs und solchen Dingen."

Schlager-Star Beatrice Egli wirkt immer fröhlich und aufgeweckt, doch auch sie hat mit Schlafproblem…  Mehr

Udo Lindenberg ist eine lebende Legende. Nun wird der Werdegang des Musikers verfilmt.

Udo Lindenbergs kann auf ein bewegtes Leben zurückblicken und ist einer der bekanntesten Musiker Deu…  Mehr

Der  Cast  von "Orange is the New Black".

Die Gefängnisserie "Orange is the New Black" war eine der ersten eigenen Netflix-Produktionen. Doch …  Mehr