Landpartie

NDR Landpartie - Kombilogo Vergrößern
NDR Landpartie - Kombilogo
Fotoquelle: NDR Presse und Information
Report, Land und Leute
Landpartie

Infos
Audiodeskription, Bildbeschreibung ausschließlich über DVB-S und DVB-C
NDR
So., 25.11.
12:25 - 13:55


Im Jahrhundertsommer wie 2018 verspricht der Bocken im Harz mit seinen 1.100 Metern über NN eine erfrischende Brise. Allein die grandiose Aussicht lohnt den Aufstieg. Das findet nicht nur Heike Götz, die Moderatorin der Sendung "Landpartie" . Es ist viel los auf dem höchsten Berg Norddeutschlands. Aber nicht nur dort. Heike Götz begibt sich auf Spurensuche. Wie sind die Mythen um die Harzer Hexen entstanden? Welche Rolle spielte der Bergbau? Und welche Rolle spielte dabei die Holzkohle? Auf den Bergwiesen sieht Heike Götz Harzer Rotes Höhenvieh, trifft einen der letzten Hirschhornschnitzer und tauscht ihr Rad auch mal gegen ein Mountain-E-Bike. Zur Erfrischung gibt es Eis aus Ziegenmilch. Am Fuße des Mittelgebirges besucht die Moderatorin Goslar mit der Kaiserpfalz, das Schloss Wernigerode und Clausthal-Zellerfeld mit der größten Holzkirche Deutschlands. Zuerst irritierend sind die vielen toten Bäume am Weg. Der Borkenkäfer hat sie vernichtet. Doch wer genau hinsieht, entdeckt vielfältiges neues Leben. Der Harz ist Natur.

Thema:

Sommer im Harz

Im Jahrhundertsommer wie 2018 verspricht der Bocken im Harz mit seinen 1.100 Metern über NN eine erfrischende Brise. Allein die grandiose Aussicht lohnt den Aufstieg. Das findet nicht nur Heike Götz, die Moderatorin der Sendung "Landpartie" . Es ist viel los auf dem höchsten Berg Norddeutschlands. Aber nicht nur dort. Heike Götz begibt sich auf Spurensuche. Wie sind die Mythen um die Harzer Hexen entstanden? Welche Rolle spielte der Bergbau? Und welche Rolle spielte dabei die Holzkohle? Auf den Bergwiesen sieht Heike Götz Harzer Rotes Höhenvieh, trifft einen der letzten Hirschhornschnitzer und tauscht ihr Rad auch mal gegen ein Mountain-E-Bike. Zur Erfrischung gibt es Eis aus Ziegenmilch. Am Fuße des Mittelgebirges besucht die Moderatorin Goslar mit der Kaiserpfalz, das Schloss Wernigerode und Clausthal-Zellerfeld mit der größten Holzkirche Deutschlands. Zuerst irritierend sind die vielen toten Bäume am Weg. Der Borkenkäfer hat sie vernichtet. Doch wer genau hinsieht, entdeckt vielfältiges neues Leben. Der Harz ist Natur.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Landesschau Mobil

Landesschau Mobil - Hemmingen

Report | 25.11.2018 | 05:25 - 06:00 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Uwe Steimle

Steimles Welt - Schema Eff

Report | 25.11.2018 | 14:10 - 15:40 Uhr
3/504
Lesermeinung
BR Es gab sie immer schon in den Weiten Russlands - wilde Wölfe. Neu dagegen sind neureiche Russen. Sie könnten zu einer echten Gefahr für die Wölfe werden. Bis eines Tages einer dieser reichen Großwildjäger eine seltsame Wandlung vollzog ... Bild: Heulende Wölfe.

Der Wolfspakt

Report | 30.11.2018 | 10:25 - 11:10 Uhr
3.67/506
Lesermeinung
News
Finden Helene (Martina Gedeck) und Eduard (Ulrich Tukur) ihr gleißendes Glück?

"Gleißendes Glück" ist über weite Strecken ein furchtbar deprimierender Film. Aber einer mit viel Fe…  Mehr

"Die Freibadclique" (25.11., 20.15 Uhr) aus dem Sommer 1944 (von links): Bubu (Andreas Warmbrunn), Hosenmacher (Laurenz Lerch), Onkel (Jonathan Berlin), Zungenkuss (Joscha Eißen) und Knuffke (Theo Trebs).

Zwölf herausragende Filme an sechs Tagen: Vom 24. bis 29. November, jeweils ab 20.15 Uhr, serviert d…  Mehr

Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr