Largo Winch: Die Burma Verschwörung

  • Staatsanwältin Francken (Sharon Stone) und ihr Mitarbeiter Clive Hanson (Francois Montagut) sind nicht die einzigen, die hinter Largo her sind. Sie glauben, dass Largos Vater mit Hilfe eines geheimen Schweizer Kontos Verbrechen gegen die Menschlichkeit aus Profitgier finanzierte. Vergrößern
    Staatsanwältin Francken (Sharon Stone) und ihr Mitarbeiter Clive Hanson (Francois Montagut) sind nicht die einzigen, die hinter Largo her sind. Sie glauben, dass Largos Vater mit Hilfe eines geheimen Schweizer Kontos Verbrechen gegen die Menschlichkeit aus Profitgier finanzierte.
    Fotoquelle: © ZDF/Cedric Arnold
  • Largo (Tomer Sisley) muss mit seiner Geliebten Malunaï (Mame Nakprasitte) und seinem kleinen Sohn Noom vor den Häschern eines machtgierigen Generals fliehen. Vergrößern
    Largo (Tomer Sisley) muss mit seiner Geliebten Malunaï (Mame Nakprasitte) und seinem kleinen Sohn Noom vor den Häschern eines machtgierigen Generals fliehen.
    Fotoquelle: © ZDF/Cedric Arnold
  • Largo (Tomer Sisley, r.) gibt bekannt, dass er Alexander Jung (Laurent Terzieff, l.), einen alten Freund seines verstorbenen Vaters, zum Treuhänder der Winch-Stiftung machen wird. Vergrößern
    Largo (Tomer Sisley, r.) gibt bekannt, dass er Alexander Jung (Laurent Terzieff, l.), einen alten Freund seines verstorbenen Vaters, zum Treuhänder der Winch-Stiftung machen wird.
    Fotoquelle: © ZDF/Cedric Arnold
  • Malunaï (Mame Nakprasitte), Largos Geliebte und Mutter seines Kindes, befindet sich in den Händen des skrupellosen Generals Kyaw Min (Nirut Sirichanya). Vergrößern
    Malunaï (Mame Nakprasitte), Largos Geliebte und Mutter seines Kindes, befindet sich in den Händen des skrupellosen Generals Kyaw Min (Nirut Sirichanya).
    Fotoquelle: © ZDF/Cedric Arnold
Spielfilm, Actionfilm
Largo Winch: Die Burma Verschwörung

Infos
Originaltitel
Largo Winch II
Produktionsland
B, F, D
Produktionsdatum
2011
Altersfreigabe
16+
Kinostart
Mi., 16. Februar 2011
ZDF
So., 02.08.
03:35 - 05:20


Kaum hat Largo Winch sein Milliardenerbe gegen eine Intrige aus den eigenen Reihen verteidigt, führt ein neues, gefährliches Abenteuer ihn in den Dschungel Südostasiens. Die Vergangenheit holt Largo ein: Seine Ex-Geliebte beschuldigt den Winch-Konzern, sich durch Bestechung und Ausbeutung illegal bereichert zu haben. Largo reist nach Burma, um den Vorwurf zu entkräften. Mit Tomer Sisley, Sharon Stone und Ulrich Tukur. Globetrotter, Abenteurer, Milliardär und Menschenfreund: Largo Winch (Tomer Sisley) hat inzwischen das Erbe seines Vaters angetreten: ein milliardenschwerer, multinationaler Konzern. Doch Largo, der lange frei und ungebunden die Welt bereiste, hat kein persönliches Interesse an dem Vermögen. Er möchte es mithilfe von Alexander Jung (Laurent Terzieff), einem Freund seines Vaters und ehemaligen Präsidenten des Internationalen Roten Kreuzes, in einen humanitären Hilfsfonds, eine Stiftung, überführen. Doch noch bevor die Tinte auf dem Stiftungs-Vertrag getrocknet ist, entert die Küstenwache Largos Jacht, und in seinem Büro steht die attraktive Diane Francken (Sharon Stone), Staatsanwältin am Internationalen Strafgerichtshof. Sie ermittelt gegen ihn wegen illegaler Geschäfte mit der Militärjunta in Burma. Der Vorwurf: Um an ein Nickelvorkommen zu gelangen, für das sich der Multi interessierte, sei der burmesische General Kyaw Min bestochen worden, um die Dorfbewohner zu vertreiben. Von einem Konto in der Schweiz, das der Winch-Gruppe gehört, sei der General für seine Dienste bezahlt worden. Largo weiß von all dem nichts und reist freiwillig nach Thailand, wo eine geheimnisvolle Zeugin gegen ihn aussagen soll. Eine unangenehme Überraschung: Es handelt sich um Malunaï (Mame Nakprasitte), Largos große Liebe aus der Zeit, als er in Burma lebte. Der Milliardenerbe sieht sich einer Verschwörung ausgesetzt, denn er weiß genau: Malunaï würde ihn niemals eines solchen Verbrechens bezichtigen, noch hätte sein Vater mit Kriegsverbrechern paktiert, um seinen Profit zu maximieren. Mithilfe seines Butlers Gauthier (Nicolas Vaude) und seines Kumpans Simon (Olivier Barthélémy) flieht Largo Winch quer durch Südostasien, um herauszufinden, wer versucht, sein Leben und seinen Ruf zu zerstören - und wie im ersten Teil sind die Mächte des Bösen ihm näher, als er glauben kann. Auch die schöne Malunaï hat noch eine Überraschung für Largo parat. Die Geschichte um Largo Winch wurde erstmals 1977 von Jean Van Hamme verfasst. Es folgten eine erfolgreiche Comic-Reihe und eine Fernsehserie, 2008 schließlich der Sprung auf die Kinoleinwand. Neben Tomer Sisley in der Titelrolle stießen Sharon Stone, Clemens Schick und Ulrich Tukur zu der internationalen Produktion. Gedreht wurde in Deutschland (Köln), Thailand, Hongkong und Belgien. Vor allem die Exotik der Schauplätze gibt dem Film ein unwiderstehliches Flair von Abenteuer, die fremden Orte sind atemberaubend inszeniert. Oder, um es mit den Worten von Nicolas Vaude als Gauthier zu sagen: "Sehr pittoresk!" Obwohl Salles Budget deutlich unter dem eines Bond-Abenteuers liegen dürfte, sind seine beiden "Largo Winch"-Filme optisch ebenbürtiges Hochglanz-Kino, das in Europa seinesgleichen sucht - und da Exotik, Romantik und Action gleichermaßen vorkommen, ist es ein Film nicht nur für harte Kerle, sondern auch für Frauen.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Largo Winch: Die Burma Verschwörung" finden Sie hier.


Hallo-Wochenende Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

TNT Film Balian von Ibelin (Orlando Bloom, m)

Königreich der Himmel

Spielfilm | 12.08.2020 | 11:40 - 14:50 Uhr
Prisma-Redaktion
3.96/5023
Lesermeinung
Sky Action Keira Knightley is Cathy Muller

Jack Ryan: Shadow Recruit

Spielfilm | 12.08.2020 | 21:50 - 23:35 Uhr
Prisma-Redaktion
3.03/5034
Lesermeinung
Tele 5 Altar

Altar - Das Portal zur Hölle

Spielfilm | 13.08.2020 | 00:05 - 01:50 Uhr
3/502
Lesermeinung
News
Fips Asmussen ist tot: Die Humor-Legende wurde 82 Jahre alt.

Von den 60er-Jahren bis heute begeisterte Fips Asmussen die Menschen mit seiner Komik. Nun verstarb …  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Eine von 15 Sängerinnen und Sängern, die bei Stefan Raabs "Free ESC" antreten: Vanessa Mai vertritt Kroation, das Land ihres Vaters.

Können die Kandidaten wirklich gut singen oder tun sie nur so? In einer neuen RTL-Show müssen das Pr…  Mehr

Der FC Bayern könnte sich als zweites Team nach Leipzig für das Finalturnier in Lissabon qualifizieren.

Nach der Corona-Zwangspause geht die Champions League in ihre heiße Phase. Zwei deutsche Mannschafte…  Mehr

Verrückt, genial oder einfach nur mutig? - Auf jeden Fall hat der Satiriker und Kabarettist Florian Schroeder mit seiner Rede bei der "Querdenker"-Demonstration in Stuttgart einen Coup gelandet und mächtig Staub aufgewirbelt.

Bei der "Querdenker"-Demo gegen die Corona-Maßnahmen in Stuttgart hielt Satiriker Florian Schroder e…  Mehr