Lauberhorn - Licht und Schatten am Schicksalsberg

  • Reporter: Lauberhorn - Licht und Schatten am Schicksalsberg
Wengen
SRF Vergrößern
    Reporter: Lauberhorn - Licht und Schatten am Schicksalsberg Wengen SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Reporter: Lauberhorn - Licht und Schatten am Schicksalsberg
Wengen
SRF Vergrößern
    Reporter: Lauberhorn - Licht und Schatten am Schicksalsberg Wengen SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Reporter: Lauberhorn - Licht und Schatten am Schicksalsberg
Traudl Eder-Reinstadler und Adi Reinstadler, die Eltern des 1991 am Lauberhorn tödlich verunglückten Gernot Reinstadler
SRF Vergrößern
    Reporter: Lauberhorn - Licht und Schatten am Schicksalsberg Traudl Eder-Reinstadler und Adi Reinstadler, die Eltern des 1991 am Lauberhorn tödlich verunglückten Gernot Reinstadler SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Reporter: Lauberhorn - Licht und Schatten am Schicksalsberg
Urs Näpflin, OK-Präsident Lauberhorn
SRF Vergrößern
    Reporter: Lauberhorn - Licht und Schatten am Schicksalsberg Urs Näpflin, OK-Präsident Lauberhorn SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Reporter: Lauberhorn - Licht und Schatten am Schicksalsberg
Hugo Brugnoli, ehemaliger Wirt des legendären Cafe Mary in Wengen
SRF Vergrößern
    Reporter: Lauberhorn - Licht und Schatten am Schicksalsberg Hugo Brugnoli, ehemaliger Wirt des legendären Cafe Mary in Wengen SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Reporter: Lauberhorn - Licht und Schatten am Schicksalsberg
Traudl Eder-Reinstadler, Mutter des 1991 am Lauberhorn tödlich verunglückten Gernot Reinstadler, mit ihrem Enkel Raoul, der sie stark an Genot erinnere
SRF Vergrößern
    Reporter: Lauberhorn - Licht und Schatten am Schicksalsberg Traudl Eder-Reinstadler, Mutter des 1991 am Lauberhorn tödlich verunglückten Gernot Reinstadler, mit ihrem Enkel Raoul, der sie stark an Genot erinnere SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Reporter: Lauberhorn - Licht und Schatten am Schicksalsberg
Hugo Brugnoli, ehemaliger Wirt des legendären Cafe Mary in Wengen
SRF Vergrößern
    Reporter: Lauberhorn - Licht und Schatten am Schicksalsberg Hugo Brugnoli, ehemaliger Wirt des legendären Cafe Mary in Wengen SRF
    Fotoquelle: SF1
Report, Dokumentation
Lauberhorn - Licht und Schatten am Schicksalsberg

Infos
Produktionsland
Schweiz
Produktionsdatum
2019
SF1
So., 20.01.
22:20 - 22:50


Die Lauberhorn-Abfahrt ist legendär. Ein Mythos, der Jahr für Jahr neu inszeniert wird. In diesem Jahr mit einem Budget von acht Millionen Franken. «Die Leute kommen nicht mehr nur wegen des Sports zu uns», sagt OK-Präsident Urs Näpflin, «heutzutage muss man mehr bieten.» Ein Rahmenprogramm und möglichst viel Spektakel - auch auf der Rennpiste, atemberaubende Sprünge und schwierige Passagen inklusive. «Aber das Spektakel darf nicht auf Kosten der Gesundheit der Fahrer gehen», so Näpflin. Sobald man sehe, dass es zu gefährlich werde, müsse das Spektakel zurückstehen. Allen Wengenern ist das Jahr 1991 noch heute in trauriger Erinnerung. Die 20-jährige österreichische Nachwuchshoffnung Gernot Reinstadler nimmt an der Qualifikationsabfahrt teil und stürzt schwer. Der Verletzte wird umgehend ins Spital von Interlaken geflogen. Sie und ihr Mann seien vom Skifahren in den Tiroler Bergen nach Hause gekommen, als sie telefonisch vom Unfall ihres Sohnes erfahren hätten, erinnern sich Traudl Eder-Reinstadler und Adi Reinstadler im Gespräch mit «Reporter». In der Nacht sei dann ein zweiter Anruf aus der Schweiz gekommen: Gernot sei tot. Seither treffen sich die Bewohner von Jerzens, wo Gernot Reinstadler geboren wurde und aufwuchs, immer am Wochenende des Lauberhorn-Rennens zu einem Gedenkgottesdienst. In Wengen erinnert eine Tafel an den tragischen Unfall. Als Hugo Brugnoli, der jahrelang das Café Mary im Zielraum der Abfahrt führte, davorsteht, ist er sichtlich gerührt: «So ein junger Mensch - und dann passiert so etwas.» Brugnoli hat aber auch viel Schönes erlebt. Eine Zeit, in der Spitzensportler wie Alberto Tomba zwischen zwei Läufen vorbeikamen, mit den Fans für Fotos posierten und sich bei einem Teller Bündnerfleisch und einem «Zweierli Roten» entspannten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Friedensaktivisten auf dem Roten Platz in Moskau nach ihrem Friedensmarsch von San Francisco nach Moskau 1961

Nie wieder Krieg! - Geschichte und Aktualität der Friedensbewegung

Report | 23.01.2019 | 11:25 - 12:20 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Die Fischer Karl und Renate Schöringhumer aus Unterach am Attersee

Kraftplätze in Oberösterreich - Die Kraft des Wassers

Report | 23.01.2019 | 12:00 - 12:25 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Nordalaska - Überleben am Polarkreis

Nordalaska - Überleben am Polarkreis - Alles hungert(Everything Is Hungry)

Report | 23.01.2019 | 13:15 - 14:15 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Stefan Finster (links) übernimmt die Rolle des Sigmund Freud, Ella Rumpf wird als Fleur Salomé zu sehen sein und Georg Friedrich (rechts) schlüpft in die Rolle des Alfred Kiss. Marvin Kren übernimmt die Regie der Serie "Freud".

Die deutsch-österreichische Koproduktion "Freud" ist ein Projekt, das aufhorchen lässt. Die Dreharbe…  Mehr

Im Frühjahr dieses Jahres startet die 12. Staffel von "Let's Dance". Nach Informationen von "Boulewahr" steht der erste Kandidat bereits fest: Mode-Designer Thomas Rath.

Im März beginnt die neue Staffel der RTL-Show "Let's Dance". Wer ist diesmal als Kandidat dabei? Ein…  Mehr

ZDF-Moderator York Polus und Handball-Experte Sören Christophersen würden bei einem Finale mit deutscher Beteiligung wieder zum Einsatz kommen.

Deutschland hat sich bei der Handball-WM 2019 vorzeitig für das Halbfinale qualifiziert. Doch wie ge…  Mehr

Nachdem Matthias Schweighöfer sich bei einem Auftritt in Erfurt einen Halswirbel einklemmte und fortan alles doppel sah, musste der 37-Jährige das Konzert abbrechen. Das berichteten Augenzeugen der "Bild".

Matthias Schweighöfer musste sein Konzert in Erfurt vorzeitig abbrechen. Der Schauspieler und Sänger…  Mehr

Opfer im Konzentrationslager Mauthausen nach der Befreiung durch die Amerikaner. Ein Todeszug aus Flossenbürg führte kurz vor dem Kriegsende dorthin.

In Böhmen retteten mutige Anwohner KZ-Gefangene vor dem sicheren Tod. Der Dokumentarfilm "Todeszug i…  Mehr