Laut, schmutzig, gefährlich

  • Die Nutzung der Schienentrassen kostet die Spediteure immer mehr. Seit 2011 wurden die Gebühren um 13 Prozent erhöht. Dabei ist der Schienentransport sicherer, umweltfreundlicher und schonender für die gesamte Infrastruktur. Vergrößern
    Die Nutzung der Schienentrassen kostet die Spediteure immer mehr. Seit 2011 wurden die Gebühren um 13 Prozent erhöht. Dabei ist der Schienentransport sicherer, umweltfreundlicher und schonender für die gesamte Infrastruktur.
    Fotoquelle: ZDF/Jürgen Heck
  • Der schwarze PKW von Familie L. wurde bei dem Unfall wie eine Ziehharmonika zusammengedrückt. Nur mit viel Mühe konnte die Feuerwehr das verletzte Ehepaar herausholen. Vergrößern
    Der schwarze PKW von Familie L. wurde bei dem Unfall wie eine Ziehharmonika zusammengedrückt. Nur mit viel Mühe konnte die Feuerwehr das verletzte Ehepaar herausholen.
    Fotoquelle: ZDF/Jürgen Heck
  • Thomas Eilers ist Experte für Verkehrssicherheit beim ADAC und erklärt ZDF-Autor Oliver Koytek, wie ein Stau entsteht und was für Folgen der zunehmende LKW-Verkehr für die Infrastruktur hat. Vergrößern
    Thomas Eilers ist Experte für Verkehrssicherheit beim ADAC und erklärt ZDF-Autor Oliver Koytek, wie ein Stau entsteht und was für Folgen der zunehmende LKW-Verkehr für die Infrastruktur hat.
    Fotoquelle: ZDF/Jürgen Heck
Report, Verkehr
Laut, schmutzig, gefährlich

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
ZDFinfo
Do., 28.06.
07:00 - 07:30
Warum immer mehr LKW unsere Straßen verstopfen


Deutschland kommt dem Verkehrsinfarkt immer näher. Ein wichtiger Grund: Immer mehr Güter werden per LKW transportiert. Mit zum Teil fatalen Folgen für Mensch, Natur und Infrastruktur. Zum Verkehrsalltag gehören endlose Staus und schwere Unfälle mit LKW-Beteiligung. Züge sind sicherer und umweltfreundlicher. "ZDFzoom" fragt: Warum hat sich der Güterverkehr auf der Straße seit 1999 fast verdoppelt, während er auf der Schiene stagniert? Wo immer mehr LKW unterwegs sind, werden sie auch immer häufiger in Unfälle verwickelt - meist zum Schaden der PKW-Fahrer. Die Polizei kontrolliert Fahrer und Fahrzeuge deshalb gezielt auf Sicherheit und Einhaltung von Ruhezeiten. Doch reicht das, um die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten? Wie Ruhezeiten bewusst umgangen werden, weiß Trucker Thomas K. aus eigener Erfahrung. So beschäftigen zum Beispiel viele Handelsketten in ihren Zentrallagern keine eigenen Mitarbeiter, um ankommende LKW zu entladen. Diese Arbeit wird von den Fahrern erwartet. Die gesetzlich vorgeschriebene Ruhephase nach mehreren Stunden hinterm Steuer entfällt so, weil die Fahrer ihren Fahrtenschreiber während des Entladens auf Pause stellen. LKW-Transport ist meist einfach und billig, Bahntransport oft kompliziert und teurer. Die Speditionen unterbieten sich gegenseitig bei den Preisen, besonders osteuropäische Firmen drücken das Lohnniveau ihrer Fahrer. Deutsche Trucker und Gewerkschafter prangern diese offensichtliche Umgehung des Mindestlohns sowie die mangelnde Kontrolle des Zolls seit Jahren an. Ein wesentlicher Vorteil für den LKW-Transport sind die stetig gesunkenen Mautgebühren. Seit 2011 wurde die Straßenmaut vom Verkehrsministerium um 16 Prozent gesenkt, während die Trassengebühren für die Bahn im gleichen Zeitraum um 13 Prozent erhöht wurden. Seit Jahren fördern die Minister Ramsauer und Dobrindt auf diese Weise den Güterverkehr auf der Straße. Und das, obwohl im Wahlkampf jedes Mal das Gegenteil gefordert wird. Ein klarer Fall von Lobbyismus? Oliver Koytek und sein Team sprechen mit Unfallopfern, Spediteuren und Politikern. Am Beispiel Österreich zeigen sie schließlich, dass Güterverkehr mit der Bahn auch funktionieren kann - wenn die Politik sich nicht zu sehr von der Auto-Lobby beeinflussen lässt. Mehr unter www.zoom.zdf.de


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

RTL II Marvin (12) möchte, daß Det Müller ein passendes Auto für seine Mama Martina findet

Mein neuer Alter

Report | 24.06.2018 | 17:00 - 18:00 Uhr
3.8/505
Lesermeinung
DMAX Overhaulin' - Aufgemotzt und Abgefahrn

Overhaulin' - Aufgemotzt und Abgefahrn - Episode 45(Parts Guy)

Report | 27.06.2018 | 06:10 - 06:50 Uhr
3.29/507
Lesermeinung
Sport1 Die PS Profis im Einsatz

Die PS Profis - Im Einsatz - Nichts zu retten

Report | 29.06.2018 | 21:00 - 22:00 Uhr
4/501
Lesermeinung
News
Stehen derzeit für neue Folgen vom "Bergdoktor" vor der Kamera: Hans Sigl, Ronja Forcher, Monika Baumgartner und Heiko Ruprecht (von links).

Anfang 2019 dürfen Fans der ZDF-Serie "Der Bergdoktor" mit neuen Folgen rechnen. Nach dem Tod von Si…  Mehr

Die Jesidin Lewiza wurde vom IS verschleppt, verkauft und über Monate vergewaltigt. Nach ihrer Flucht wurde sie in ein Rettungsprogramm für IS-Opfer aufgenommen.

In der Arte-Dokumentation "Sklavinnen des IS" berichten zwei Frauen von den grausamen Taten des Isla…  Mehr

Nori (Val Maloku, links) und sein Vater (Astrit Kabashi, rechts) führen im Kosovo ein karges Leben in Armut. Über die Mutter spricht der Vater nicht: "Man muss auch vergessen können", lautet sein Motto.

Das auf vielen Festivals ausgezeichnete Dram "Babai – Mein Vater" beschreibt die Geschichte eines V…  Mehr

Als der finanziell angeschlagene Bauunternehmer Karlheinz (Hannes Jaenicke) die Deutsch-Polin Wanda (Karolina Lodyga) als Kindermädchen engagiert, verändert sich das Leben des cholerischen Schwarzsehers von Grund auf.

3sat zeigt den sehenswerten TV-Film "... und dann kam Wanda", in dem Hannes Jaenicke als ein pedanti…  Mehr

Micaela Schäfer zieht mit dem Unternehmer Felix Steiner in das RTL-"Sommerhaus".

Die RTL-Show "Das Sommerhaus der Stars" startet am 9. Juli 2018 in ihre dritte Staffel. Zu den Kandi…  Mehr