Leben für die Utopie - 50 Jahre Auroville

  • Sohn Kevin in der Werkstatt Vergrößern
    Sohn Kevin in der Werkstatt
    Fotoquelle: SRF
  • Auf der Suche nach Sinn: Die junge Ruth Hauser           :(Copyright SRF) Vergrößern
    Auf der Suche nach Sinn: Die junge Ruth Hauser :(Copyright SRF)
    Fotoquelle: SRF
  • Ruth Hauser auf dem Motorrad, Aurovilles Verkehrsmittel Nummer 1:(Copyright SRF) Vergrößern
    Ruth Hauser auf dem Motorrad, Aurovilles Verkehrsmittel Nummer 1:(Copyright SRF)
    Fotoquelle: SRF
  • Mutter und Tochter in ihrem grünen Paradies:(Copyright SRF) Vergrößern
    Mutter und Tochter in ihrem grünen Paradies:(Copyright SRF)
    Fotoquelle: SRF
Info, Zeitgeschehen
Leben für die Utopie - 50 Jahre Auroville

Infos
Originaltitel
Reporter
Produktionsland
CH
Produktionsdatum
2018
3sat
Mi., 09.10.
13:15 - 13:37


Shivaya Ruth Hauser suchte ein anderes Leben in Indien - und fand Auroville. Seit 1968 sieht sich die utopische Stadt als Versuchslabor für ein Leben aller Menschen in Harmonie. Seit 37 Jahren arbeitet die Bündnerin Shivaya Ruth Hauser mit an diesem Ziel - und hat trotz vieler Schwierigkeiten nie aufgegeben. Reporterin Anna Gossenreiter ließ sich von der Schweizerin "ihr" Auroville zeigen und zog mit ihr Bilanz. Offen schildert Shivaya Ruth Hauser ihre Schwierigkeiten und Ängste - aber auch die unerschütterliche Hoffnung, dass ein anderes Leben möglich ist. Mit 22 Jahren verließ Ruth Hauser die Schweiz und ihr repressives Elternhaus und reiste mit dem "Magic Bus" der Hippies nach Indien. Es war das Jahr 1979. Sie besuchte verschiedene Ashrams und fand schließlich Auroville. Zwei Jahre später zog sie endgültig dorthin und arbeitet seither mit Herz und Seele mit an der Utopie einer anderen, besseren Welt. Zwei Kinder hat sie dort großgezogen. Beide haben als Erwachsene das Leben in Auroville gewählt.

Thema:

Leben für die Utopie - 50 Jahre Auroville



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Rundschau - Keyvisual

Rundschau - Das Schweizer Politmagazin

Info | 18.10.2019 | 01:03 - 01:47 Uhr
5/501
Lesermeinung
3sat Reporter: Es fremdelt in Interlaken 
Eine Frau aus Interlaken beim Walken zwischen vielen Feriengästen.

Copyright: SRF

Es fremdelt in Interlaken

Info | 18.10.2019 | 01:47 - 02:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Lampedusa, im Mai 2018: Flüchtlinge warten darauf, an Land gebracht zu werden. Bilder, wie sie im Mittelmeerraum immer wieder zu sehen sind. Sie sorgen in Europa für heftige Diskussionen. Die neue TV-Dokumentation "Das Drama im Mittelmeer - 23 Tage auf der Alan Kurdi" wirft nun ein Licht auf die Arbeit der Seenotretter.

Es sind bedrückende Szenen, die sich an Bord des Seenotrettungsschiffs "Alan Kurdi" abspielten, das …  Mehr

Schauspielerin und Moderatorin Charlotte Würdig erlitt bereits zwei Fehlgeburten. Im Interview mit "Akte" spricht die Ehefrau von Rapper Sido über ihre Erfahrungen.

Schauspielerin Charlotte Würdig musste durchmachen, was viele Frauen sehr belastet: Sie erlitt zwei …  Mehr

Topmodel Franziska Knuppe bekommt nicht viele Angebote von Männern. Aber die braucht sie auch nicht: Sie ist seit 20 Jahren glücklich verheiratet.

Franziska Knuppe ist seit vielen Jahren als Model tätig. Außerdem ist sie seit 20 Jahren glücklich v…  Mehr

Judith Williams moderierte die erste Ausgabe von "Mein Lied für dich". Viele schalteten nicht ein, doch die, die es taten, war vielfach voll des Lobes.

Weniger Zuschauer als eine Krimiwiederholung bei ZDFneo: Judith Williams hat mir ihrer Showpremiere …  Mehr

Maybrit Illner hat donnerstags ihren Talk-Termin.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr