Leben für die Utopie - 50 Jahre Auroville

  • Sohn Kevin in der Werkstatt Vergrößern
    Sohn Kevin in der Werkstatt
    Fotoquelle: SRF
  • Auf der Suche nach Sinn: Die junge Ruth Hauser           :(Copyright SRF) Vergrößern
    Auf der Suche nach Sinn: Die junge Ruth Hauser :(Copyright SRF)
    Fotoquelle: SRF
  • Ruth Hauser auf dem Motorrad, Aurovilles Verkehrsmittel Nummer 1:(Copyright SRF) Vergrößern
    Ruth Hauser auf dem Motorrad, Aurovilles Verkehrsmittel Nummer 1:(Copyright SRF)
    Fotoquelle: SRF
  • Mutter und Tochter in ihrem grünen Paradies:(Copyright SRF) Vergrößern
    Mutter und Tochter in ihrem grünen Paradies:(Copyright SRF)
    Fotoquelle: SRF
Info, Zeitgeschehen
Leben für die Utopie - 50 Jahre Auroville

Infos
Originaltitel
Reporter
Produktionsland
CH
Produktionsdatum
2018
3sat
Mi., 09.10.
13:15 - 13:37


Shivaya Ruth Hauser suchte ein anderes Leben in Indien - und fand Auroville. Seit 1968 sieht sich die utopische Stadt als Versuchslabor für ein Leben aller Menschen in Harmonie. Seit 37 Jahren arbeitet die Bündnerin Shivaya Ruth Hauser mit an diesem Ziel - und hat trotz vieler Schwierigkeiten nie aufgegeben. Reporterin Anna Gossenreiter ließ sich von der Schweizerin "ihr" Auroville zeigen und zog mit ihr Bilanz. Offen schildert Shivaya Ruth Hauser ihre Schwierigkeiten und Ängste - aber auch die unerschütterliche Hoffnung, dass ein anderes Leben möglich ist. Mit 22 Jahren verließ Ruth Hauser die Schweiz und ihr repressives Elternhaus und reiste mit dem "Magic Bus" der Hippies nach Indien. Es war das Jahr 1979. Sie besuchte verschiedene Ashrams und fand schließlich Auroville. Zwei Jahre später zog sie endgültig dorthin und arbeitet seither mit Herz und Seele mit an der Utopie einer anderen, besseren Welt. Zwei Kinder hat sie dort großgezogen. Beide haben als Erwachsene das Leben in Auroville gewählt.

Thema:

Leben für die Utopie - 50 Jahre Auroville



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

RTL Maria Gresz

Spiegel TV

Info | 21.10.2019 | 23:25 - 00:00 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD Fritz Frey.

Report Mainz

Info | 22.10.2019 | 21:45 - 22:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Schauspieler Michael Douglas (rechts) musste viele Jahre um seinen Sohn bangen, der wegen seiner Drogensucht im Gefängnis saß. Nun veröffentlichte Cameron Douglas seine Memoiren, in denen er über seine Abhängigkeit berichtet.

Cameron Douglas, Sohn von Schauspieler Michael Douglas, berichtet in seinen Memoiren über die Exzess…  Mehr

Til Schweiger ist ein "Tatort"-Schauspieler, der selbst polarisiert. Das hindert nicht, die Arbeit der Kollegen kritisch zu kommentieren.

Über Geschmack lässt sich streiten – über die "Tatorte" mit Ulrich Tukur allemal. Nach der Ausstrahl…  Mehr

Seit Anfang Oktober läuft der Film "Gemini Man" mit Will Smith in der Hauptrolle in den deutschen Kinos. An der Kinokasse entpuppt sich der Film nun als Flop.

Trotz der hochkarätigen Zusammenarbeit von Oscar-Preisträger Ang Lee und Schauspieler Will Smith ist…  Mehr

Um die Hintermänner eines Komplotts zu ermitteln, flieht Jack Reacher (Tom Cruise) aus der Militärhaft. Fortan kann er niemandem mehr trauen.

Gemeinsam mit einer Kollegin flieht Jack Reacher aus einem Militärgefängnis und hat nun Armee, Poliz…  Mehr

Mit strenger Hand führt Katharina II. (Helen Mirren) im 18. Jahrhundert das russische Zarenreich.

Adelige Rollen scheinen Helen Mirren zu liegen. 13 Jahre nach ihrem Oscar für "The Queen" legt die S…  Mehr