Lebensader Dordogne

Natur+Reisen, Landschaftsbild
Lebensader Dordogne

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
arte
Mo., 13.08.
12:15 - 12:50
Von Marqueyssac bis zur Gironde


Die hängenden Gärten von Marqueyssac überragen auf einem Felsplateau spektakulär das weite Tal, unten fließt sanft und in vielen Schwüngen die Dordogne gen Westen. In Sarlat-la-Canéda übt ein Lauzier das uralte Handwerk aus, Dächer mit Steinen zu decken, die in schwindelerregender Höhe von Hand behauen werden. Doch er ist nicht etwa der letzte Vertreter einer aussterbenden Zunft, sondern bildet im Gegenteil junge Menschen aus, denn das Land erlebt eine neue Blüte und unzählige historische Bauwerke werden restauriert. In Les Eyzies an der Vézère, der kleinen Schwester der Dordogne, hat man in einer Höhle die allererste Darstellung eines Fisches gefunden, die je von Menschenhand geschaffen wurde. Sie ist rund 25.000 Jahre alt und zeigt einen über ein Meter langen Lachs. Das steinzeitliche Kunstwerk ist so präzise, dass es den Menschen der Gegenwart entscheidende Hinweise geliefert hat, als es darum ging, den Lachs wieder in der Dordogne anzusiedeln. Der Hundertjährige Krieg machte den Fluss zum Grenzfluss, die Burgen zu Grenzfestungen. Noch heute wird Saint-Emilion die Tradition der Jurade gepflegt, ein Relikt aus der Zeit, als der weltberühmte Weinort noch zum Königreich England gehörte. Und mit jungen Menschen auf Surfbrettern geht es am Schluss ein kleines Stück zurück Richtung Quelle, auf einer gigantischen Welle, die in manchen Monaten der Atlantik fast hundert Kilometer flussaufwärts schickt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Andreas Schulze ist Tierfilmer. Seine besondere Leidenschaft gilt den Vögeln. Viele Jahre ist er in verschiedene Länder gereist und hat alles daran gesetzt, um auch die seltensten Vögel dokumentieren zu können. Und tatsächlich gelingt ihm dies aufgrund seiner besonderen Talente. Immer wieder baut er in den Baumwipfeln Tarnzelte in schwindelnder Höhe auf der Jagd nach den seltensten Vögeln. Im Bild: eine Haubenlerche.

Der Natur auf der Spur - Die besonderen Talente des Andreas Schulze

Natur+Reisen | 16.08.2018 | 10:25 - 11:10 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Die Abtei Saint-Michel-de-Cuxa, im Hintergrund der Mont Canigou

Belle France - Languedoc-Roussillon

Natur+Reisen | 16.08.2018 | 15:50 - 16:45 Uhr
4/501
Lesermeinung
ARD Der historische Sonderzug "African Explorer" bei der Einfahrt in den Bahnhof von Worcester.

Verrückt nach Zug - Die geretteten Löwen

Natur+Reisen | 16.08.2018 | 16:10 - 17:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Der Kampf gegen Schleuser-Organisationen in Afrika soll nun - unterstützt durch EU-Gelder - schon weit im Hinterland des Kontinents einsetzen.

Die ZDF-Doku "Türsteher Europas" beleuchtet Abkommen der EU mit afrikanischen Staaten, die von Dikat…  Mehr

Filip nutzt die Nacht der Rosen für ein Einzelgespräch mit Nadine.

In der fünften Folge der aktuellen Bachelorette-Staffel wird gereimt und viel geweint. Drei Kandidat…  Mehr

Sara Stein (Katharina Lorenz, oben) kann Tamar (Hen Yanni) nicht mehr retten: Die DJane stirbt auf dem Parkplatz vor einem Kreuzberger Klub.

Katharina Lorenz alias Hauptkommissarin Stein ermittelt in diesem "Tel-Aviv-Krimi" einen Fall in Ber…  Mehr

Wiedersehen macht Freude: DSDS-Gewinner Pietro Lombardi wird Juror bei der RTL-Castingshow. Dieter Bohlen freut das.

Sein Sieg in der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" machte ihn in Deutschland bekannt. I…  Mehr

Andreas' (Mark Waschke) Hilflosigkeit lässt er an Stieftochter Sarah (Sinje Irslinger) aus.

In der Familie von Teenager Sarah schwelt ein emotionaler Flächenbrand. Bei dem beklemmenden Film üb…  Mehr