Lebensgeschichten in Farbe - Die Malerin Ilana Lewitan

Das Geheimnis des Affen, ein zentrales Motiv in den Bildern der Malerin Ilana Lewitan. Vergrößern
Das Geheimnis des Affen, ein zentrales Motiv in den Bildern der Malerin Ilana Lewitan.
Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Kultur, Künstlerinnenporträt
Lebensgeschichten in Farbe - Die Malerin Ilana Lewitan

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
BR
Mo., 21.05.
11:10 - 11:40


Ilana Lewitans Bilder tragen Namen wie "Spuren aus der Vergangenheit", "Das Geheimnis des Glücks liegt im Verborgenen" oder "Versuche es, flüstert der Traum". Die Münchner Malerin wählt nicht nur erzählerische Titel, ihre Werke muten selbst wie Geschichten an. Die Bilder und Objekte kommen "direkt aus ihrer Seele", sagt sie. Ob es gesellschaftliche Themen sind wie die Technologien, die echte Begegnungen infrage stellen, oder Themen, die ein Stück ihrer eigenen Biografie sind. Ilana Lewitan ist die Tochter von polnischen Holocaust-Überlebenden. Sie wurde in München geboren, studierte Innenarchitektur und Architektur und arbeitete bei dem Architekten Richard Meier in New York. Doch nach einer Weile wurde ihr bewusst, dass sie etwas anderes suchte. Schon als Kind hatte Ilana Lewitan gemalt, auch während ihrer Zeit als Architektin machte sie nebenher Illustrationen. Zurückgekehrt nach München, studierte sie Malerei. Was an ihren Bildern "jüdisch" sei? Sie wolle nicht darauf festgelegt werden, eine "jüdische Künstlerin" zu sein, sagt Ilana Lewitan. Und doch seien bestimmte Facetten ihrer Arbeit, der Humor, die Rastlosigkeit und natürlich auch die biografischen Elemente sicher ein Teil ihres jüdischen Erbes.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Stadt Land Kunst

Stadt Land Kunst

Kultur | 23.05.2018 | 13:00 - 13:40 Uhr
1/501
Lesermeinung
SWR Gratwanderung. Erinnerungen an Jewgenia Ginsburg

Gratwanderung - Erinnerungen an Jewgenia Ginsburg

Kultur | 03.06.2018 | 08:15 - 09:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Katharine Hepburn

Katharine Hepburn - The Great Kate

Kultur | 03.06.2018 | 21:55 - 23:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Nach 20 Jahren im Koma wacht Mick Brisgau (Henning Baum), ein harter Bulle aus altem Schrot und Korn, wieder auf. Handys, PCs und Internet sind ihm fremd. In einer komplett veränderten Welt muss er sich beruflich und privat neu orientieren.

Was tun, wenn ein Quotentief droht? SAT.1 hat sich für die erneute Ausstrahlung der zweiten Staffel …  Mehr

Vier Staffeln lang war Samu Haber in "The Voice of Germany" Liebling der Fans.

Samu Haber wird vorerst nicht mehr als Coach an der Casting-Show "The Voice of Germany" teilnehmen. …  Mehr

Keine Garantie mehr: Wer alle Spiele der Bayern oder eines anderen Champions-League-Teilnehmers live komplett sehen will, wird das ab der kommenden Saison nur mit Sky nicht mehr bewerkstelligen können. Wie schon bei der Bundesliga geht auch hier der Trend dazu, die Spiele auf mehrere Anbieter aufzuteilen, um somit die explodierenden Sportrechtekosten zu refinanzieren. Bei der Champions League ist DAZN mit im Boot.

Die Champions League ist ab der kommenden Saison nicht mehr live im ZDF, sondern nur noch bei Pay-TV…  Mehr

"Alphaville"-Frontsänger Marian Gold.

Ein Weltstar, der ganz klein angefangen hat, stand in der vierten Folge von "Sing meinen Song – Das …  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr