Lebenslinien

  • Michael Schanze zu Hause in München. Die Gegenwart zählt für ihn mehr als die Vergangenheit, wie er erklärt. Vergrößern
    Michael Schanze zu Hause in München. Die Gegenwart zählt für ihn mehr als die Vergangenheit, wie er erklärt.
    Fotoquelle: BR / Christian Meckel
  • Michael Schanze mit seinem jüngeren Bruder Christian. Gemeinsam besuchen sie das Grab der Mutter, die 2017 starb. Vergrößern
    Michael Schanze mit seinem jüngeren Bruder Christian. Gemeinsam besuchen sie das Grab der Mutter, die 2017 starb.
    Fotoquelle: BR / Christian Meckel
  • Als Showmaster feierte er in den 70-ern bis 90-ern Erfolge. Doch dann begann Michael Schanze ein eues Leben. Vergrößern
    Als Showmaster feierte er in den 70-ern bis 90-ern Erfolge. Doch dann begann Michael Schanze ein eues Leben.
    Fotoquelle: BR / Christian Meckel
  • Um 22.45 Uhr wiederholt der BR die Sendung "Heut' abend - Michael Schanze zu Gast bei Joachim Fuchsberger". Schon damals, 1986, erzählte Schanze Ungewöhnliches aus seinem Leben. Vergrößern
    Um 22.45 Uhr wiederholt der BR die Sendung "Heut' abend - Michael Schanze zu Gast bei Joachim Fuchsberger". Schon damals, 1986, erzählte Schanze Ungewöhnliches aus seinem Leben.
    Fotoquelle: BR / Foto Sessner
Report, Menschen
Der Showmaster spielt jetzt Theater
Von Wilfried Geldner

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
BR
Mo., 26.11.
22:00 - 22:45
Michael Schanze - Heute hätt' ich Zeit für mich


Einst war Michael Schanze ein Meister der leichten Fernsehunterhaltung. Mit Shows wie "Hätten Sie heut' Zeit für mich" oder "1, 2 oder 3" begeisterte er Millionen. Heute führt er, auch künstlerisch, ein neues Leben.

Ein Film wie ein Theaterstück, das ist diese Ausgabe der "Lebenslinien" über die zwei Leben des Michael Schanze. "Ich war glücklich, als ich im Fernsehen arbeiten durfte", sagt der 71-Jährige, der einst als Meister des light entertainment die halbe Nation in Shows wie "Hätten Sie heut' Zeit für mich" oder der "Michael Schanze Show" unterhalten hat. Das war in den 70er- und 80er-Jahren. Der Mann konnte alles – singen, tanzen, Blödsinn machen. Letzteres prädestinierte ihn für Kindersendungen wie "Kinderquatsch mit Michael" und "1,2 oder 3". Schanze – ist inzwischen fülliger geworden und gar nicht so leicht wiederzuerkennen. Eine zerbrochene Ehe und ein Skiunfall 2003 warfen den einst so sportlichen Star beinahe aus der Bahn. Doch dann begann er ein neues Leben. Als voluminöser Charakterschauspieler in Orffs "Astutuli" und, zuletzt, als Dorfrichter Adam in Kleists "zerbrochenem Krug".

Andere in der Familie nahmen sich das Leben, auch der eigene Vater, erklärt Michaels jüngerer Bruder Christian. Michael aber fing von vorne an, er sagte sich: Das kann nicht immer so weitergehen. Dabei hatte er – nicht zuletzt wegen dem Suizid des Vaters und der sich daran anschließenden Einsamkeit im Windsbacher Internat – keine leichte Kindheit hinter sich. Aber dann doch noch eine unbeschwerte Zeit am Starnberger See: die Quarter Back Combo im "Kaiserin Elisabeth" (mit Daniel Friedrich!) und die Entdeckung durch Dieter Pröttel für den SWR-"Talentschuppen", die erste Schallplatte und bald darauf die großen Shows.

"Es war die Welt, die ich haben wollte", sagt er heute. Doch während im Fernsehen in den 90er-Jahren seine Hochzeitsshow "Flitterabend" lief, gingen Ehe und Leben auseinander. Und dann auch noch der Skiunfall. "Es war klar, dass ich etwas anderes machen musste", erinnert sich Schanze im Porträt von Christoph Simon.

Michael Schanze begann ein zweites Leben beim Theater und als Musicalkomponist – schon früher hatte er manche Erkennungsmelodie selbst geschrieben. Dass er nicht mehr dieses "Grischperl" von damals ist, das "den Salto machen muss oder Rad schlagen" erfüllt ihn mit sichtlich großer Befriedigung.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Logo "Du ahnst es nicht!"

Du ahnst es nicht!

Report | 25.11.2018 | 14:05 - 14:50 Uhr
2.5/502
Lesermeinung
BR Gondoliere Claudio Busetto.

Gondola - Eine venezianische Geschichte

Report | 27.11.2018 | 22:30 - 23:15 Uhr
4/501
Lesermeinung
arte Jean-Baptiste Charcot erforschte zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit seinem Forschungsschiff "Pourquoi Pas?” als einer der ersten Wissenschaftler und Entdecker die südlichen und nördlichen Polargebiete.

Pionier der Arktis - Jean-Baptiste Charcot

Report | 28.11.2018 | 09:40 - 11:05 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr

Bruno Schumann (Christian Berkel) kann sich gut in Täter und vor allem Verbrechensopfer einfühlen. So spürt er, dass ein Berliner Flüchtlingshelfer selbst mit inneren Dämonen zu kämpfen hatte.

Der Serien-Hit geht in die nächste Staffel – und das auf gewohntem Niveau. Der erste Fall dreht sich…  Mehr

Man mag sie verächtlich "die Olsen-Bande" nennen, aber sie sind schwer auf Zack: Hier nehmen Jochen Falk (Henry Hübchen, links), Locke, der Logistiker (Thomas Thieme, zweiter von links) und Jacky, der Techniker (Michael Gwisdek, rechts), ihren Ex-Feind Kern vom BND (Jürgen Prochnow) in die Mitte.

Vier alte DDR-Agenten werden vom Bundesnachrichtendienst angeheuert. Was für eine wunderbare Komödie…  Mehr

Zwei, die dabei waren, als Punk erfunden wurde: Campino (links) mit seinem Londoner "Pendant" Bob Geldof.

Campino auf den Spuren seines musikalisch-weltanschaulichen Hintergrunds: ARTE zeigt seine sehenswer…  Mehr

Wegen seiner großen Ohren wird der kleine Dumbo von allen verspottet.

Ein kleiner Elefant mit großen Ohren lernt das Fliegen. Bereits 1941 begeisterte "Dumbo" Millionen F…  Mehr