Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer

Weitere Fotos auf Anfrage. Vergrößern
Weitere Fotos auf Anfrage.
Fotoquelle: NDR/Axel Thiede
Report, Essen und Trinken
Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer

Infos
Produktionsland
Deutschland
NDR
Mo., 22.10.
21:00 - 21:45
Wie gut ist unser Essen? Mehr Qualität für weniger Geld


Lebensmittel sind billiger denn je. Während 1980 noch 25 Prozent des Haushaltseinkommens dafür ausgegeben wurden, sind es heute nur noch knapp zehn Prozent. Tim Mälzer und sein Rechercheteam fragen sich: Wer zahlt den Preis fürs billige Essen? Seine Gespräche mit Erzeugern und Agrarexperten machen ihm schnell klar: Der Preisdruck geht immer nach unten. Die Macht der Einzelhandelskonzerne und Discounter ist unschlagbar. Am Ende geht die "Geiz-ist-geil-Mentalität" auf Kosten der Landwirte, des Tierwohls und der Menschen, die in der Produktionskette ganz unten stehen. Der Fernsehkoch erfährt auf seiner Spurensuche noch etwas anderes: Billig sind die Waren nur an der Kasse, den wahren Preis von industrialisierten Lebensmitteln zahlt der Verbraucher durch eine Vielzahl an versteckten Kosten. Tim Mälzer kämpft für faire Preise und führt das Experiment im eigenen Restaurant zu Ende, das er in der Folge "Wie gut ist unser Essen? Besser einkaufen, besser leben" angefangen hat: Schafft es seine Restaurantcrew tatsächlich, die Speisekarte auf Produkte umzustellen, deren Herstellung zurückverfolgt werden kann, bei denen die Erzeuger gerecht bezahlt werden und die eine gute Ökobilanz haben? Tim Mälzer will aber aber auch herausfinden, ob günstig niemals gut bedeutet. Deshalb startet er ein gewagtes Experiment: Eine Hamburger Familie soll eine Woche lang Biolebensmittel für ein Budget einkaufen, das dem Wert des Nahrungsmittelanteils des Hartz-IV-Satzes entspricht. Geht das? Der Koch unterstützt die Familie beim Einkauf und gibt wichtige Kochtipps. Ob das ihre Chance erhöht? Außerdem besucht Tim Mälzer diverse Initiativen und Start-ups, die den Lebensmittelmarkt ein wenig revolutionieren.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Re:

Re: - Ein göttlicher Tropfen - Kretas Winzer setzen auf alte Reben

Report | 14.11.2018 | 19:40 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Dirk und die anderen Gäste erkunden den Kaemena-Hof.

Heimatküche - auf dem Biomilchhof

Report | 14.11.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Logo

Die Rezeptsucherin

Report | 16.11.2018 | 07:35 - 08:05 Uhr
3/508
Lesermeinung
News
Ohne Tulpen und Windmühlen: Hannes Jaenickes "Amsterdam-Krimi" unterscheidet sich - positiv - von sonstigen Postkarten-Donnerstags-Krimis der ARD.

Hannes Jaenicke spielt im "Amsterdam-Krimi" einen verdeckten Ermittler. Im Interview erzählt er, was…  Mehr

Das fünffach oscarprämierte Kriegsdrama "Der Soldat James Ryan" zeigt schonungslos die Gräuel des Krieges. kabel eins zeigt das Epos mit Tom Hanks (links) und Matt Damon (Mitte) nun als Wiederholung.

"Der Soldat James Ryan" offenbart die Brutalität des Krieges in unter die Haut gehenden Momentaufnah…  Mehr

Gleiche Arbeit, gleicher Lohn? Drei Arbeiterinnen (von links: Katharina Marie Schubert, Alwara Höfels und Imogen Kogge) kämpfen im ARD-Drama "Keiner schiebt uns weg" im Ruhrgebiet der späten 70-er um Gerechtigkeit.

Drei Arbeiterinnen entdecken, dass sie deutlich weniger Lohn für gleiche Arbeit erhalten als Männer.…  Mehr

Herausragender Krimi-Sechteiler "Parfum" nach Motiven des Weltbestsellers Patrick Süskinds: Ermittlerin Nadja Simon (Friederike Becht) untersucht den Tatort eines grauenvollen Mordes.

Die Serie "Parfum" ist eine hochkarätig besetzte Neu-Adaption des Patrick-Süskind-Stoffes. Klugerwei…  Mehr

Deutsche Soldaten im Ersten Weltkrieg vor 100 Jahren. Inzwischen hat sich das Image der Soldaten gewandelt.

Christian Frey beleuchtet in der 3sat-Dokumentation den Wandel des Soldatenbildes in der deutschen B…  Mehr