Legendäre Raddampfer

  • Bereits seit 1836 befährt die Sächsische Dampfschifffahrt den Flussabschnitt zwischen Dresden und dem Nationalpark Sächsische Schweiz. Zu ihren schönsten Schiffen gehört der "Diesbar". Vergrößern
    Bereits seit 1836 befährt die Sächsische Dampfschifffahrt den Flussabschnitt zwischen Dresden und dem Nationalpark Sächsische Schweiz. Zu ihren schönsten Schiffen gehört der "Diesbar".
    Fotoquelle: MDR/Hoferichter & Jacobs
  • Bereits seit 1836 befährt die Sächsische Dampfschifffahrt den Flussabschnitt zwischen Dresden und dem Nationalpark Sächsische Schweiz. Zu ihren schönsten Schiffen gehört der "Diesbar". Vergrößern
    Bereits seit 1836 befährt die Sächsische Dampfschifffahrt den Flussabschnitt zwischen Dresden und dem Nationalpark Sächsische Schweiz. Zu ihren schönsten Schiffen gehört der "Diesbar".
    Fotoquelle: MDR/Hoferichter & Jacobs
  • Schiffsführer Andreas Weber genießt die Ruhe und Entschleunigung an Bord. Vergrößern
    Schiffsführer Andreas Weber genießt die Ruhe und Entschleunigung an Bord.
    Fotoquelle: MDR/Hoferichter & Jacobs
Report, Dokumentation
Legendäre Raddampfer

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2011
MDR
Sa., 28.07.
23:30 - 00:15
Folge 3, Mit dem Diesbar auf der Elbe


Mit mehr als 1.000 Kilometer Länge gehört die Elbe zu den größten Flüssen Europas. Der Strom prägt die Landschaften seit jeher. Insbesondere an seinen sächsischen Ufern reihen sich Kulturlandschaften, meisterhafte Bauwerke und herrliche Naturräume aneinander. Bereits seit 1836 befährt die Sächsische Dampfschifffahrt einen der reizvollsten Flussabschnitte - zwischen Dresden und dem Nationalpark Sächsische Schweiz. Prunkstück der Flotte ist der Raddampfer Diesbar, der mit der einzigen Dampfermaschine fährt, die noch mit Kohle betrieben wird. 1884 gebaut, ist der Diesbar bis heute zuverlässig auf der Elbe unterwegs. Das Schiff mache beschwerdefrei, die Zeit würde sich entschleunigen, meint Schiffsführer Andreas Weber. Das liege am Schiff, aber vor allem an der einzigartigen Landschaft, mit ihren mediterran anmutenden Weinterrassen im Norden, der Kulturmetropole Dresden und dem wildromantischen Elbsandsteingebirge. 1990 entstand rund um dieses ungewöhnliche Gebirge aus Kalkstein der Nationalpark Sächsische Schweiz, ein Paradies für Geologen, Kletterer oder Abenteurer. Der Diesbar macht sich auf eine rund 70 Kilometer lange Reise in den Süden. Nach einem Zwischenstopp an den Dresdener Elbterrassen fährt der Diesbar entlang entlegener Burgen und Schlösser. Bald schon wird die Elbe immer gewundener, die Hänge immer steiler. Es ist eine Reise in die Wildnis, begleitet von Menschen, die aus unterschiedlichen Perspektiven einen exklusiven Blick in die sächsische Schweiz ermöglichen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Dresden - Brühlsche Terrasse mit Anlegestelle.

Die Elbe - Vom Riesengebirge nach Dresden

Report | 28.07.2018 | 21:45 - 22:30 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Das Arecibo-Radioteleskop ist ein nicht schwenkbarer, sphärischer Reflektor mit einem Durchmesser von über 305 Metern.

Das Rätsel der Dunklen Materie

Report | 28.07.2018 | 22:50 - 23:50 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Axel Bulthaupt bei Dreharbeiten im Magdeburger Hafen.

Transit Magdeburg - Der geheime Hafen

Report | 29.07.2018 | 01:55 - 02:25 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Nicholas Müller, einst Sänger der Band Jupiter Jones, musste erst mühsam lernen, mit seiner Krankheit besser umzugehen.

Nicholas Müller, ehemaliger Sänger der Musikgruppe "Jupiter Jones", berichtet in der ZDF-Reportage "…  Mehr

140.000 Patienten pro Jahr behandeln die 2.000 Mitarbeiter des Klinikums Frankfurt Höchst. Einige davon begleitete die kabel eins-Dokureihe "Die Kinik" über insgesamt 100 Drehtage.

Kabel eins zeigt mit der vierteiligen Doku-Reihe "Die Klinik – Ärzte, Helfer, Diagnosen" eine erstau…  Mehr

Idris Elba mag Nelson Mandela nicht unbedingt ähnlich sehen, aber er spielt ihn hervorragend.

Das bewegende und stark besetzte Drama "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" soll das ganze Leben Ma…  Mehr

Der chinesische Präsident Xi Jinping gilt als der neue starke Mann der Weltwirtschaft.

Die "ZDFzeit"-Dokumentation "Supermächte: Angst vor China?" zeigt, wie das Land immer deutlicher nac…  Mehr

In der VOX-Spiele-"Box" warten neue Herausforderungen auf die einstige "Dschungelkämpferin" Hanka Rackwitz (rechts) und ihre Schwester Antje König.

Die VOX-Reihe "Beat the Box" wird mit sieben neuen Folgen fortgesetzt. Zum Auftakt mit dabei sind "B…  Mehr