Lehrer am Limit

  • Lehrer Christof B. (48) von der Gertrud-Bäumer-Realschule in Dortmund: Anstatt Wissen zu vermitteln, geht es bei ihm meistens darum, Ruhe und Disziplin herzustellen. Vergrößern
    Lehrer Christof B. (48) von der Gertrud-Bäumer-Realschule in Dortmund: Anstatt Wissen zu vermitteln, geht es bei ihm meistens darum, Ruhe und Disziplin herzustellen.
    Fotoquelle: ZDF / Matthias Müller
  • "37°: Lehrer am Limit": Julia W. ist eigentlich begeisterte Lehrerin - aber am Schulalltag verzweifelt sie. Vergrößern
    "37°: Lehrer am Limit": Julia W. ist eigentlich begeisterte Lehrerin - aber am Schulalltag verzweifelt sie.
    Fotoquelle: ZDF / Jana Lindner
  • Christof B. unterrichtet seine Realschulklassen in Politik, Kunst und Mathematik. An seiner Schule ist der Ausländeranteil sehr hoch, Sprachförderung gibt es aber zu wenig. Vergrößern
    Christof B. unterrichtet seine Realschulklassen in Politik, Kunst und Mathematik. An seiner Schule ist der Ausländeranteil sehr hoch, Sprachförderung gibt es aber zu wenig.
    Fotoquelle: ZDF / Jana Lindner
  • Christof B. (links) und zwei Inklusionslehrer mit ihrer Klasse der Gertrud-Bäumer-Realschule in Dortmund. Vergrößern
    Christof B. (links) und zwei Inklusionslehrer mit ihrer Klasse der Gertrud-Bäumer-Realschule in Dortmund.
    Fotoquelle: ZDF / Matthias Müller
  • "37°: Lehrer am Limit - Dauerstress im Schulalltag": Lehrerin Julia W. schaut skeptisch in die Runde, während ihre Schüler eine Übungsaufgabe lösen sollen. Vergrößern
    "37°: Lehrer am Limit - Dauerstress im Schulalltag": Lehrerin Julia W. schaut skeptisch in die Runde, während ihre Schüler eine Übungsaufgabe lösen sollen.
    Fotoquelle: ZDF / Jana Lindner
Report, Beruf und Bildung
Warum ist Schule so stressig geworden?
Von Eric Leimann

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDF
Di., 18.09.
22:15 - 22:45
Dauerstress im Schulalltag


Inklusion, Integration, zunehmende Bürokratie, desinteressierte Erziehungsberechtigte und Helikopter-Eltern: Warum der Lehrerberuf heute so anstrengend geworden ist.

Laut einer Forsa-Studie leiden doppelt so viele Lehrer an psychischen und psychosomatischen Beschwerden wie der Durchschnitt anderer Berufsgruppen. Warum ist der "Halbtagsjob" mit üppigen Ferien so anstrengend geworden? Die Reportage "37°: Lehrer am Limit" zeigt den Alltag zweier leidenschaftlicher Pädagogen, die nahe ihrer persönlichen Belastungsgrenze arbeiten. Julia W., 42, Lehrerin an einer Gesamtschule in Kassel, spricht – nur halb im Scherz – von einem "Fack Ju Göhte- Niveau" in ihren Klassen. Auch Christof B. (48, verheiratet, eine Tochter) ist seit 20 Jahren Lehrer. In seiner Dortmunder Realschule versucht er den Mathematikunterricht der sechsten Klasse zu managen. Vom Lehren kann bei vier Inklusionskindern, vielen Störern und einer Menge Ignoranz gegenüber dem Stoff nicht mehr die Rede sein.

Während Christof B. mathematische Winkel erklären will, werden Karten oder Mikado im gleichen Klassenraum gespielt. Zwei Schüler sind stark verhaltensauffällig, stören ständig laut den Unterricht. Bei einem weiteren Jungen hat Christof B. schon jetzt Bedenken, dass er sich später radikalisiert ...

Die ZDF-Reportage versucht zu ergründen, warum der Lehrerberuf in Zeiten von Inklusion, Integration, zunehmender Bürokratie, desinteressierten oder Helikopter-Eltern und einer zunehmenden gesellschaftlichen Überreiztheit so schwierig geworden ist.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

RTLplus In 'Das Familiengericht' hält Richter Frank Engeland (Mi.) den Vorsitz. Im Team mit den Anwälten Barbara von Minckwitz und Matthias Klagge regelt er Familienauseinandersetzungen.

Das Familiengericht - Der goldene Käfig / Gebrandmarkt

Report | 13.12.2018 | 15:10 - 16:00 Uhr (noch 37 Min.)
3.09/5023
Lesermeinung
arte Ihre endgültige Form bekommen die handgemachten Messer erst durch kunstvolle Schleifarbeit.

Neue Meister, altes Handwerk - Der Messerschmied

Report | 01.01.2019 | 17:20 - 17:50 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Nix für Weiber! Sabine Reimer-Meißner ist Fischerin in 4. Generation.!

Typisch! - Nu mal Budder bei die Fische - Die Fischerin vom Rödliner See

Report | 03.01.2019 | 18:15 - 18:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
BR-Intendant Ulrich Wilhelm, der derzeit auch ARD-Vorsitzender ist, kann sich etwas entspannen: Der deutsche Rundfunkbeitrag entspricht dem EU-Recht.

Laut einem aktuellen Urteil der Luxemburger Richter geht das System zur Finanzierung des öffentlich-…  Mehr

Leila Lowfire (rechts) ist Sexexpertin und plaudert in ihrem Podcast gemeinsam mit Ines Anioli fröhlich über alles unter der Gürtellinie. Sie hat auch schon mit Kult-Regisseur Klaus Lemke ("Unterwäschelügen") gearbeitet. Langweilig wird es mit ihr im "Dschungelcamp" sicherlich nicht. Voraussichtlich wird es dort zum Stelldichein der Sexbomben kommen, denn auch "Eis am Stil"-Star Sibylle Rauch (58), eine früher legendäre Pornodarstellerin, gehört laut "Bild" zu den Kandidaten.

Noch kennt sie (fast) niemand – ab Januar könnte sich das ändern: Angeblich stehen die Kandidaten fü…  Mehr

Eddie Redmayne scheint kein Glück mit seinem neuesten Projekt zu haben, das aufgrund von Geldproblemen gestoppt wurde.

Oscar-Preisträger Eddie Redmayne sorgt mit seiner Hauptrolle in der "Phantastische Tierwesen"-Reihe …  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht und sind am Ende lange sitzen geblieben": Til Schweiger verteidigt seine US-Version von "Honig im Kopf".

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht": Til Schweiger äußert sich erstmals zum Flop seine…  Mehr