Leichen pflastern seinen Weg

  • Loco (Klaus Kinski, li.) und Pollicut (Luigi Pitilli) versuchen, Sheriff Burnett (Frank Wolff) auf ihre Seite zu ziehen. Vergrößern
    Loco (Klaus Kinski, li.) und Pollicut (Luigi Pitilli) versuchen, Sheriff Burnett (Frank Wolff) auf ihre Seite zu ziehen.
    Fotoquelle: MDR/Degeto
  • Die Witwe Pauline (Vonetta McGee) will, dass Silence (Jean-Louis Trintignant) den Mörder ihres Mannes tötet. Vergrößern
    Die Witwe Pauline (Vonetta McGee) will, dass Silence (Jean-Louis Trintignant) den Mörder ihres Mannes tötet.
    Fotoquelle: MDR/Degeto
  • Pauline (Vonetta McGee) will den Tod ihres Mannes rächen. Vergrößern
    Pauline (Vonetta McGee) will den Tod ihres Mannes rächen.
    Fotoquelle: MDR/Degeto
  • Der Kopfgeldjäger Loco (Klaus Kinski) auf der Suche nach neuer "Beute".... Vergrößern
    Der Kopfgeldjäger Loco (Klaus Kinski) auf der Suche nach neuer "Beute"....
    Fotoquelle: MDR/Degeto
Spielfilm, Italowestern
Leichen pflastern seinen Weg

Infos
VPS-Datum: 11.11.2018
Originaltitel
Il Grande Silenzio
Produktionsland
Frankreich / Italien
Produktionsdatum
1968
DVD-Start
Do., 05. Juni 2014
MDR
So., 11.11.
01:05 - 02:45


Amerika, im Winter 1896. In den tief verschneiten Bergen des Bundesstaates Utah liegt das Dorf Snowhill. Finanzielle Not, schlechte Ernte und purer Hunger haben die Männer des Ortes in die Kriminalität getrieben - mit Diebstählen versuchen sie, ihre Familien zu ernähren. Dadurch sind sie zu Gesetzlosen geworden. Auf jeden Einzelnen von ihnen ist eine Belohnung ausgesetzt. Für den Kopfgeldjäger Loco ist das die ideale Voraussetzung, seinem blutigen Handwerk nachzugehen - die verwahrlosten Farmer können sich gegen ihn und seine Revolverhelden ohnehin nicht zur Wehr setzen. Getrieben von Mordlust und Geldgier, durchforstet Loco die verschneiten Berge um Snowhill und erschießt gnadenlos jeden der vogelfreien Männer, der sich aus seinem Versteck wagt. Unter den Ermordeten ist auch der Ehemann der temperamentvollen Pauline . An seinem Grab schwört sie Rache und sucht nach einem Weg, Loco für die Bluttat büßen zu lassen. Als ein stummer Revolverheld in Snowhill auftaucht, heuert sie ihn an, Loco zu töten. Der Mann namens Silence (Jean-Louis Trintignant) hat auch einen persönlichen Grund zur Rache: Loco ermordete vor Jahren seine Eltern und durchtrennte ihm die Stimmbänder, um nicht verraten zu werden. Seither zieht Silence, einem Racheengel gleichend, durchs Land und zieht all jene zur Rechenschaft, die unter dem Deckmantel des Gesetzes Menschen für Geld töten. Dabei geht er geschickt vor: Um nicht gegen das Gesetz zu verstoßen, provoziert er Locos Männer, bis diese zur Waffe greifen - und tötet sie in legitimer Notwehr. Einzig Loco selbst lässt sich nicht dazu hinreißen, Silence anzugreifen. Stattdessen schaltet er den neuen Sheriff aus, der die Kopfgeldjäger zur Ordnung rufen und den Ausgestoßenen eine Amnestie gewähren will. Danach hat Loco freie Bahn: Ohne Rücksicht auf Verluste macht er sich daran, seinen Erzfeind Silence zu töten.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Leichen pflastern seinen Weg" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

KabelEins Der Dicke ist nicht zu bremsen

Der Dicke ist nicht zu bremsen

Spielfilm | 24.12.2018 | 05:35 - 07:20 Uhr
2.33/503
Lesermeinung
NDR Für eine Handvoll Dollar

Für eine Handvoll Dollar

Spielfilm | 27.12.2018 | 00:15 - 01:50 Uhr
Prisma-Redaktion
3.58/5012
Lesermeinung
NDR Für ein paar Dollar mehr

Für ein paar Dollar mehr

Spielfilm | 04.01.2019 | 00:30 - 02:40 Uhr
Prisma-Redaktion
4.3/5010
Lesermeinung
News
Dem kleine Ceddie (Ricky Schroder) gelingt es, das Herz seines grantigen Großvaters zu erweichen.

Die Romanverfilmung "Der kleine Lord" gehört zur Weihnachtszeit einfach dazu. Auch 2018 wird der bri…  Mehr

August Wittgenstein (links) und Rick Okon überzeugen in "Das Boot". Überzeugt ist auch die Jury des Deutschen Fernsehpreises, die die Serie mit neun Nominierungen bedachte.

Die Serien "Das Boot" und "Bad Banks" könnten beim Deutschen Fernsehpreis abräumen. Beide Produktion…  Mehr

Sheriff Dan Andersson (Richard Dormer) driftet immer stärker in den Wahnsinn ab.

Der eiskalte Horror erreicht seinen Höhepunkt. In der dritten und letzten Staffel von "Fortitude" is…  Mehr

Der Journalist des Jahres 2018 heißt Stephan Lambys (links). In brillanten Dokumentarfilmen wie "Die nervöse Republik" (2017) zeigte der 59-Jährige viel Gespür für schwierige Gesprächspartner wie die damalige AfD-Spitzenpolitikerin Frauke Petry (Bild).

Der Hamburger Dokumentarfilmer Stephan Lamby ist für seine brillanten Reportagen, die einen klugen B…  Mehr

Bereits zum dritten Mal lädt ProSieben zur "Promi-Darts-WM" und lässt sechs internationale Weltklasse-Spieler an der Seite von Prominenten gegeneinander antreten.

Wenige Tage nach dem Ende der richtigen Darts-WM lässt ProSieben erneut Promis zusammen mit den Dart…  Mehr