Leon und die magischen Worte

  • Leon hat die geheime Bibliothek von Tante Eleonore geerbt. Er staunt, denn es handelt sich nicht um gewöhnliche Büher. Die Mädchenfiguren in den Büchern sind lebendig. Vergrößern
    Leon hat die geheime Bibliothek von Tante Eleonore geerbt. Er staunt, denn es handelt sich nicht um gewöhnliche Büher. Die Mädchenfiguren in den Büchern sind lebendig.
    Fotoquelle: WDR/Gaumont-Alphanim/Lantern...
  • Leon hat den Schlüssel zur geheimen Bibliothek von seiner Tante Eleonore geerbt. Dabei kann er mit Büchern gar nichts anfangen, oder doch? Vergrößern
    Leon hat den Schlüssel zur geheimen Bibliothek von seiner Tante Eleonore geerbt. Dabei kann er mit Büchern gar nichts anfangen, oder doch?
    Fotoquelle: WDR/Gaumont-Alphanim/Lantern...
  • Im Gegensatz zu seiner Schwester kann Leon nicht lesen. Was soll er mit den ganzen Büchern, die ihm seine Tante Eleonore geschenkt hat? Vergrößern
    Im Gegensatz zu seiner Schwester kann Leon nicht lesen. Was soll er mit den ganzen Büchern, die ihm seine Tante Eleonore geschenkt hat?
    Fotoquelle: WDR/Gaumont-Alphanim/Lantern...
Spielfilm, Zeichentrickfilm
Leon und die magischen Worte

Infos
[Bild: 16:9]
Originaltitel
Kérity, la maison des contes
Produktionsland
Frankreich / Italien
Produktionsdatum
2009
Kinostart
Mi., 16. Dezember 2009
KiKa
Mi., 26.12.
11:45 - 12:55


Wie jedes Jahr verbringen Leon und seine Familie den Sommer in Tante Eleanors Haus am Meer. Früher hat Tante Eleanor Leon aus den vielen Büchern ihrer Bibliothek vorgelesen. Aber sie lebt nicht mehr und Leon erscheint das Haus plötzlich furchtbar einsam. Das soll sich aber schon bald ändern. Denn dieser Urlaub soll ein unvergessliches Erlebnis für Leon werden. Da Eleanor und Leon durch die große Liebe zu Märchen eine ganz besondere Bindung zueinander hatten, hinterließ sie Leon den Schlüssel zu ihrer geheimen Bibliothek. Leon liebt Geschichten, aber mit Büchern kann er nichts anfangen. Er hat große Schwierigkeiten zu lesen. Was soll er nun also mit all den Büchern anfangen? Es ist schon schlimm genug, dass ihn seine große Schwester ständig mit seiner Leseschwäche aufzieht. Wie lachhaft ist er dann als Besitzer einer ganzen Bibliothek? So sehr Leon sich bemüht Tante Eleanor zu liebe das Lesen zu üben, die Buchstaben verschwimmen ständig vor seinen Augen. Also beschließt er gemeinsam mit seinen Eltern die gesamten Bücher an einen Trödelhändler zu verkaufen. Doch dann macht Leon eine Entdeckung: Die Bücher in Tante Eleanors Bibliothek sind keine gewöhnlichen Bücher. Sie sind viel mehr als schwarze Buchstaben auf weißem Papier und ein paar bunte Bilder. All die Märchenfiguren von denen die Bücher erzählen, sind lebendig. Leon traut seinen Augen nicht als einer nach dem anderen Dornröschen, Pinocchio und Co aus ihren Büchern herausklettern. Die Märchenfiguren zeigen sich den Menschen eigentlich nie. Leon ist eine ganz besondere Ausnahme, denn er soll sie retten, damit sie und ihre Geschichten nicht verblassen. Er ist Erbe und Beschützer der Märchen. Deshalb muss Leon den Zauberspruch an der Bibliothekswand laut vorlesen, sonst geraten die Märchenfiguren für immer in Vergessenheit. Leon ist natürlich furchtbar überfordert. Er und lesen? Aber natürlich will er den kleinen Wesen helfen. Leon muss viele Hindernisse überwinden und sich auf ein großes Abenteuer einlassen. Nicht nur der Trödelhändler, sondern auch die Märchenfigur Hexe Cabanossi macht ihm das Leben schwer, anstatt um die eigene Existenz zu fürchten. Sie zaubert Leon klein und erschwert ihm so den Weg. Aber Leon will unbedingt seine neu gewonnenen Märchenfreunde retten. Dabei wird er lernen an sich selbst zu glauben und auf die Kraft der Träume zu vertrauen.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Leon und die magischen Worte" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Beda (Marianne Sägebrecht) und der Nachbarsjunge kommen am Weihnachtsabend zu Pettersson und Findus.

Pettersson und Findus - Das schönste Weihnachten überhaupt

Spielfilm | 24.12.2018 | 09:15 - 10:30 Uhr
/500
Lesermeinung
VOX Schon lange wünscht George Little (Jonathan Lipnicki) sich einen Bruder, mit dem er spielen kann. Doch seine Eltern haben den Wunsch offenbar falsch verstanden, denn diese kehren aus dem Waisenhaus mit Stuart, einer Maus, zurück!

Stuart Little

Spielfilm | 01.01.2019 | 05:30 - 07:00 Uhr
Prisma-Redaktion
2.56/509
Lesermeinung
WDR Der vierte König

Der vierte König

Spielfilm | 05.01.2019 | 08:45 - 09:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Ab September spielt Cher fünf Shows in Deutschland - zum ersten Mal seit 15 Jahren.

Auch mit 72 noch fit für eine ausgedehnte Tour: Im kommenden Jahr besucht Cher auf ihrer "Here We Go…  Mehr

Kevin Hart ist raus. Aber wer übernimmt nur die Moderation der Oscarverleihung?

Große Ehre oder schlecht bezahlter Gig mit großer Verantwortung? Die Suche nach einem neuen Oscarmod…  Mehr

Janin und Kostja Ullmann waren zwei Jahre verheiratet. Nun verkündeten sie ihr Ehe-Aus.

Janin und Kostja Ullmann gehen fortan getrennte Wege – und verkünden dies in einem irritierenden Ins…  Mehr

Sieht so ein glückliches Ehepaar aus? Martina Gedeck und Jan Josef Liefers begeistern in der Noir Comedy "Arthurs Gesetz".

Arthur steht unter der Fuchtel seiner Frau. So fasst er einen rabiaten Entschluss: Sie soll das Zeit…  Mehr

Jeff Bezos ist Gründer und CEO von Amazon. Seit einiger Zeit ist er auch ganz offiziell "reichster Mann der Welt".

Dokumentarfilmer David Carr-Brown zeigt, wie Amazon die Zukunft der Menschheit gestaltet und spannt …  Mehr