Leonardo da Vinci: Das geheimnisvolle Porträt

  • chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären. Vergrößern
    chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären.
    Fotoquelle: ORF / ZED
  • chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären. Vergrößern
    chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären.
    Fotoquelle: ORF / ZED
  • chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären. Vergrößern
    chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären.
    Fotoquelle: ORF / ZED
  • chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären. Vergrößern
    chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären.
    Fotoquelle: ORF / ZED
  • chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären. Vergrößern
    chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären.
    Fotoquelle: ORF / ZED
  • chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären. Vergrößern
    chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären.
    Fotoquelle: ORF / ZED
  • chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären. Vergrößern
    chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären.
    Fotoquelle: ORF / ZED
  • chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären. Vergrößern
    chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären.
    Fotoquelle: ORF / ZED
  • chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären. Vergrößern
    chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären.
    Fotoquelle: ORF / ZED
  • chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären. Vergrößern
    chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären.
    Fotoquelle: ORF / ZED
  • chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären. Vergrößern
    chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären.
    Fotoquelle: ORF / ZED
  • chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären. Vergrößern
    chwundenen Porträts", Im Jahr 2008 wurde in einer süditalienischen Villa durch Zufall ein Gemälde entdeckt, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgte. Es handelte sich um das Porträt eines Mannes im Stil der Renaissance. Sofort wurden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci handeln können, vielleicht sogar ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafter begannen weltweit das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu klären.
    Fotoquelle: ORF / ZED
  • Diese Rötelzeichnung Leonardo da Vincis galt lange Zeit als Selbstporträt, doch er hat dieses Werk bereits um 1480 geschaffen, als 28-jähriger. Vergrößern
    Diese Rötelzeichnung Leonardo da Vincis galt lange Zeit als Selbstporträt, doch er hat dieses Werk bereits um 1480 geschaffen, als 28-jähriger.
    Fotoquelle: ORF / ZED
  • Detail aus einem Gemälde Andres Verrocchios, den linken kleinen Engel hat allerdings Leonardo da Vinci gemalt. Vergrößern
    Detail aus einem Gemälde Andres Verrocchios, den linken kleinen Engel hat allerdings Leonardo da Vinci gemalt.
    Fotoquelle: ORF / ZED
  • Spielszene: Die Werkstätte des Florentiner Künstlers Andrea Verrocchio. Vergrößern
    Spielszene: Die Werkstätte des Florentiner Künstlers Andrea Verrocchio.
    Fotoquelle: ORF / ZED
  • Links das von Nicola Barbatelli zufällig entdeckte Porträt, rechts ein Gemälde aus dem 17. Jahrhundert, das lange für ein Selbstporträt Leonardo da Vincis gehalten wurde. Vergrößern
    Links das von Nicola Barbatelli zufällig entdeckte Porträt, rechts ein Gemälde aus dem 17. Jahrhundert, das lange für ein Selbstporträt Leonardo da Vincis gehalten wurde.
    Fotoquelle: ORF / ZED
  • Nicola Barbatelli, Kunsthistoriker. Vergrößern
    Nicola Barbatelli, Kunsthistoriker.
    Fotoquelle: ORF / ZED
  • Das Lukanische Porträt nach der Restaurierung. Vergrößern
    Das Lukanische Porträt nach der Restaurierung.
    Fotoquelle: ORF / ZED
  • Ausschnitt aus dem Lukanischen Porträt - vor der aufwändigen Restaurierung. Vergrößern
    Ausschnitt aus dem Lukanischen Porträt - vor der aufwändigen Restaurierung.
    Fotoquelle: ORF / ZED
  • Die Taufe Jesu - Ein Gemälde von Andrea Verrocchio, den kleinen Engel links unten im Bild hat allerdings Leonardo gemalt. Vergrößern
    Die Taufe Jesu - Ein Gemälde von Andrea Verrocchio, den kleinen Engel links unten im Bild hat allerdings Leonardo gemalt.
    Fotoquelle: ORF / ZED
Kultur, Malerei
Leonardo da Vinci: Das geheimnisvolle Porträt

ORF2
Fr., 26.04.
22:35 - 23:20


Im Jahr 2008 entdeckt der Kunsthistoriker Nicola Barbatelli in einer süditalienischen Kleinstadt durch Zufall ein Gemälde, das in der internationalen Kunstwelt für Aufsehen sorgt: ein Porträt eines etwa 50-jährigen Mannes im Stil der Renaissance gemalt. Sofort werden Spekulationen angestellt, ob es sich möglicherweise um ein bisher verschollenes Bild des großen Renaissance-Künstlers und Universalgelehrten Leonardo da Vinci handeln könnte, vielleicht sogar um ein Selbstporträt. Angesehene Kunsthistoriker und Naturwissenschafterinnen beginnen nun mittels modernster Analyseverfahren das Bild zu untersuchen, um das Geheimnis des rätselhaften Gemäldes zu lüften.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Stallone - Der ewige Held

TV-Tipps Stallone - Der ewige Held

Kultur | 26.04.2019 | 21:45 - 22:40 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Katty Salié und Jo Schück vor dem EU-Parlament in Brüssel.

TV-Tipps aspekte - on tour - Europa

Kultur | 26.04.2019 | 23:00 - 23:45 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Fette Performance statt dröger Gottesdienst, Kinosaal statt Kirche: Alaina ist bei der Berlin International Community eine Art Popstar im Auftrag Gottes.

Streetphilosophy - Finde deinen Glauben!

Kultur | 27.04.2019 | 02:00 - 02:30 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Sie wurde nur 37 Jahre: Die kanadische Schauspielerin Stefanie Sherk ist überraschend vergangenen Samstag gestorben. Ihr Lebenspartner Demián Bichir schrieb auf Instagram: "Es war die traurigste und härteste Zeit unseres Lebens, und wir wissen nicht, wie lange es dauern wird, bis wir diesen Schmerz überwunden haben."

Die kanadische Schauspielerin Stefanie Sherk ist verstorben. Sie wurde nur 37 Jahre alt. Ihr Lebensp…  Mehr

Guido Maria Kretschmer präsentiert demnächst mit "Guidos Masterclass" seine erste eigene Prime-Time-Show auf VOX.

Guido Maria Kretschmer verlässt Berlin und zieht nach Hamburg. Der Designer und sein Mann nehmen Erd…  Mehr

Julia Leischik sucht einmal mehr nach lange vermissten Personen rund um den Globus.

Eine junge Frau sucht verzweifelt nach ihrem Bruder. Julia Leischik macht sich für "Bitte melde dich…  Mehr

Ken Kercheval ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Berühmt wurde er als "Dallas"-Fiesling Cliff Barnes.

Als Widersacher von Ölbaron J.R. Ewing in der Kult-Serie "Dallas" wurde Ken Kercheval zum Star. Nun …  Mehr

Regisseur Wes Anderson schickt in "Darjeeling Limited" die drei Brüder Jack (Jason Schwartzman, links), Peter (Adrien Brody, Mitte) und Francis (Owen Wilson) auf einen spirituellen Selbstfindungstrip.

Wes Anderson schickt drei Brüder auf einen skurrilen Selbstfindungstrip nach Indien. In "Darjeeling …  Mehr