Leonardo da Vinci - Was erfand er wirklich?

  • Das Universalgenie Leonardo da Vinci (Giuseppe Lanino), vertieft in seine Schriften. Er füllte Notizbücher mit Zeichnungen und Notizen in einer schwer entzifferbaren Spiegelschrift. Vergrößern
    Das Universalgenie Leonardo da Vinci (Giuseppe Lanino), vertieft in seine Schriften. Er füllte Notizbücher mit Zeichnungen und Notizen in einer schwer entzifferbaren Spiegelschrift.
    Fotoquelle: ZDF/Gianluca Ceresoli
  • Bereits als junger Künstler begann Leonardo (Nicolò Diana) seine Skizzen und Entwürfe, aber auch Ideen und Gedanken, in Notizbüchern festzuhalten. Es wird berichtet, dass er stets ein Notizbuch an seinem Gürtel trug. Vergrößern
    Bereits als junger Künstler begann Leonardo (Nicolò Diana) seine Skizzen und Entwürfe, aber auch Ideen und Gedanken, in Notizbüchern festzuhalten. Es wird berichtet, dass er stets ein Notizbuch an seinem Gürtel trug.
    Fotoquelle: ZDF/Gianluca Ceresoli
  • Leonardo da Vinci befasste sich in der Zeit der Renaissance ausführlich mit der "camera obscura". So wurden zahlreiche Pläne und Abbilder von "Aufzeichnungsapparaten" überliefert, die er eigens dazu erfand, um Lochkamerabilder auf der Leinwand nachzuzeichnen. Vergrößern
    Leonardo da Vinci befasste sich in der Zeit der Renaissance ausführlich mit der "camera obscura". So wurden zahlreiche Pläne und Abbilder von "Aufzeichnungsapparaten" überliefert, die er eigens dazu erfand, um Lochkamerabilder auf der Leinwand nachzuzeichnen.
    Fotoquelle: ZDF/Gianluca Ceresoli
  • Die Anatomie und Mechanik des menschlichen Körpers hielt Leonardo da Vinci detailliert in über 200 Zeichnungen fest und ließ so ein neues und wirklichkeitsnahes Bild des Menschen entstehen. Vergrößern
    Die Anatomie und Mechanik des menschlichen Körpers hielt Leonardo da Vinci detailliert in über 200 Zeichnungen fest und ließ so ein neues und wirklichkeitsnahes Bild des Menschen entstehen.
    Fotoquelle: ZDF/Gianluca Ceresoli
  • Zu seinen Lebzeiten war Leonardo da Vinci ein gefeierter Kriegswaffenkonstrukteur. Vergrößern
    Zu seinen Lebzeiten war Leonardo da Vinci ein gefeierter Kriegswaffenkonstrukteur.
    Fotoquelle: ZDF/Gianluca Ceresoli
  • Leonardo da Vinci (Nicolò Diana) in der Künstlerwerkstatt von Verocchio an einem Kranmodell. Vergrößern
    Leonardo da Vinci (Nicolò Diana) in der Künstlerwerkstatt von Verocchio an einem Kranmodell.
    Fotoquelle: ZDF/Gianluca Ceresoli
  • "Die Dame mit dem Hermelin" ist eins der vier von Leonardo da Vinci (Nicolò Diana) gemalten Frauenportraits. Der größte Visionär der italienischen Renaissance schafft eine Kunst, in der wissenschaftliche Erkenntnis und Ästhetik zusammenfließen. Vergrößern
    "Die Dame mit dem Hermelin" ist eins der vier von Leonardo da Vinci (Nicolò Diana) gemalten Frauenportraits. Der größte Visionär der italienischen Renaissance schafft eine Kunst, in der wissenschaftliche Erkenntnis und Ästhetik zusammenfließen.
    Fotoquelle: ZDF/Gianluca Ceresoli
  • Leonardo (Nicolò Diana) führte Arbeitsbücher und mit Zeichnungen und Notizen. Etwa 7000 von einst rund 13 000 Seiten sind erhalten, jedoch in aller Welt verstreut. Vergrößern
    Leonardo (Nicolò Diana) führte Arbeitsbücher und mit Zeichnungen und Notizen. Etwa 7000 von einst rund 13 000 Seiten sind erhalten, jedoch in aller Welt verstreut.
    Fotoquelle: ZDF/Gianluca Ceresoli
Report, Dokumentation
Leonardo da Vinci - Was erfand er wirklich?

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDFneo
Heute
09:40 - 10:25


Leonardo da Vinci gilt als eins der größten Genies aller Zeiten. Doch neueste Forschung enthüllt, dass viele seiner Ideen schon existierten, bevor er sie in seinen Zeichnungen festhielt. Leonardo hat viele Rätsel aufgegeben. Seine viele Tausend Seiten umfassenden Aufzeichnungen enthalten futuristische Kriegsmaschinen und Flugapparate. Aber ist er wirklich ihr Schöpfer, oder ist seine Leistung eher, dass er die Erfindungen seiner Zeit sammelte? Leonardo da Vinci wird als brillanter Erfinder gefeiert, und viele seiner visionären Entwürfe begegnen uns tagtäglich. Er gilt als der Entwickler des Kugellagers, der Tauchglocke und unzähliger Flugapparate. Mit Hilfe eines Teams internationaler Experten folgt "Terra X" der Frage, ob einige Erfindungen möglicherweise voreilig Leonardo da Vinci zugeschrieben worden sind. Eine Antwort lässt sich in Leonardos Arbeitsbüchern finden. Etwa 7000 von rund 13 000 Seiten sind erhalten, gefüllt mit Zeichnungen und Notizen in einer schwer entzifferbaren Spiegelschrift. Wissenschaftler verglichen Zeichnungen aus dem 15. Jahrhundert des berühmten Ingenieurs Mariano di Jacopo, besser bekannt als Taccola, mit den Skizzen Leonardos. Parallelen zwischen Taccolas Aufzeichnungen und Leonardos Notizbüchern sind deutlich zu erkennen. Und es gibt Belege dafür, dass Leonardo da Vinci die Schriften des 70 Jahre älteren Taccola tatsächlich kannte. In seiner Bibliothek wurde ein Buch von Taccola mit Leonardos handschriftlichen Notizen gefunden. Ein darin skizzierter Fallschirm findet sich etwa auch in den Büchern Leonardos. Eine Erfindung, die ebenfalls Leonardo da Vinci zugesprochen wird, ist eine Kriegsmaschine, die ihrer Zeit um Jahrhunderte voraus war: der Panzer. Doch Historiker sind überzeugt, dass der Panzer in Grundzügen schon lange zuvor entworfen worden war. Knapp 50 Jahre vor Leonardos Geburt erscheint das Werk "Bellifortis", eine bebilderte Handschrift, die sich der Kriegskunst widmet. Im "Bellifortis" ist ein Panzer dargestellt, der dem von Leonardo stark ähnelt. Vermutlich übernahm Leonardo Jahrzehnte später einzelne Details aus diesen Entwürfen für seinen eigenen, komplexeren Panzer. Szenisch belebt durch anspruchsvolle Reinszenierungen, führt die "Terra X"-Dokumentation an Originalschauplätze, rekonstruiert bemerkenswerte Erfindungen mit Hilfe von 3D-Animationen und zeigt, dass es vor allem Leonardos Verdienst ist, dass Wissen wiederentdeckt, weiterentwickelt und für die Nachwelt erhalten wurde.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Logo

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Valparaiso, Chile - Eine Stadt wie ein Regenbogen

Report | 26.05.2018 | 08:30 - 08:45 Uhr (noch 2 Min.)
3.09/5011
Lesermeinung
Sport1 NORMAL

NORMAL

Report | 26.05.2018 | 09:30 - 10:00 Uhr
3.13/508
Lesermeinung
3sat Herbst in Tirol.

Im Bann der Berge

Report | 26.05.2018 | 11:30 - 12:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Kiosk-Betreiberin Caro (Jule Ronstedt) muss mühsam verheimlichen, dass sie mit Zahlen überhaupt nichts anfangen kann.

Jule Ronstedt spielt eine sympathische Alleinerziehende mit einem sehr privaten Geheimnis: Sie leide…  Mehr

Bald in Bronze gegossen? Jürgen Klopp steht mit dem FC Liverpool vor dem Gewinn der Champions League.

Jürgen Klopp tritt mit seinem FC Liverpool im Finale der Champions League gegen Titelverteidiger Rea…  Mehr

Geheimfavorit auf den "Let's Dance"-Sieg: Ingolf Lück mit Tanzpartnerin Ekaterina Leonova.

Mit 14 Tanz-Paarungen ist die RTL-Show "Let's Dance" in die elfte Staffel gestartet. Woche für Woche…  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Die Anwältinnen Therese Schwarz (Martina Ebm, links) und Paula Dennstein (Maria Happel) stehen für zwei sehr unterschiedliche Berufsauffassungen.

Ein Film, der in die Welt des Adels entführt: Die ARD-Komödie "Dennstein & Schwarz" erzählt von Ause…  Mehr