Leschs Kosmos

  • Willkommen in der neuen Welt: Virtual-Reality-Brillen eröffnen neue Dimensionen. Vergrößern
    Willkommen in der neuen Welt: Virtual-Reality-Brillen eröffnen neue Dimensionen.
    Fotoquelle: ZDF/Pond 5
  • Fenster in eine neue Welt: Virtual-Reality-Brillen ermöglichen erstaunliche Erlebnisse. Doch welche Folgen hat das Abtauchen in die virtuelle Welt? Vergrößern
    Fenster in eine neue Welt: Virtual-Reality-Brillen ermöglichen erstaunliche Erlebnisse. Doch welche Folgen hat das Abtauchen in die virtuelle Welt?
    Fotoquelle: ZDF/Getty Images
  • Korallenriff fürs Planschbecken: Mit Virtual-Reality-Brillen kann ein Schwimmbad-Besuch zum Abenteuer werden. Vergrößern
    Korallenriff fürs Planschbecken: Mit Virtual-Reality-Brillen kann ein Schwimmbad-Besuch zum Abenteuer werden.
    Fotoquelle: ZDF/Getty Images
  • Korallenriff fürs Planschbecken: Mit Virtual-Reality-Brillen kann ein Schwimmbad-Besuch zum Abenteuer werden. Vergrößern
    Korallenriff fürs Planschbecken: Mit Virtual-Reality-Brillen kann ein Schwimmbad-Besuch zum Abenteuer werden.
    Fotoquelle: ZDF/Getty Images
  • Macht der Gebrauch von neuen Medien dumm? Manche sprechen schon vom Zeitalter der "digitalen Demenz". Harald Lesch sucht nach den Zusammenhängen. Vergrößern
    Macht der Gebrauch von neuen Medien dumm? Manche sprechen schon vom Zeitalter der "digitalen Demenz". Harald Lesch sucht nach den Zusammenhängen.
    Fotoquelle: ZDF/Getty Images
  • Gefangen in Visionen: Virtual-Reality-Brillen lassen die wahre Welt vergessen. Vergrößern
    Gefangen in Visionen: Virtual-Reality-Brillen lassen die wahre Welt vergessen.
    Fotoquelle: ZDF/Getty Images
  • Fenster in eine neue Welt: Virtual-Reality-Brillen ermöglichen erstaunliche Erlebnisse. Doch welche Folgen hat das Abtauchen in die virtuelle Welt? Vergrößern
    Fenster in eine neue Welt: Virtual-Reality-Brillen ermöglichen erstaunliche Erlebnisse. Doch welche Folgen hat das Abtauchen in die virtuelle Welt?
    Fotoquelle: ZDF/Pond 5
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: ZDF
  • Prof. Harald Lesch Vergrößern
    Prof. Harald Lesch
    Fotoquelle: ZDF
  • Harald Lesch vor dem Sendungslogo. Vergrößern
    Harald Lesch vor dem Sendungslogo.
    Fotoquelle: ZDF/Lux Lotusliner
Report, Wissenschaft
Leschs Kosmos

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
ZDFinfo
Do., 09.08.
13:20 - 13:50
Fremdgesteuert: Wie Computer unser Denken übernehmen


Der Astrophysiker Harald Lesch bereitet Themen aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen für die Zuschauer allgemein verständlich und mit einem Augenzwinkern auf.
Fakten muss sich niemand mehr merken. Das übernehmen Computer. An die Stelle der Wirklichkeit tritt Virtual Reality. Die digitale Welt übernimmt das Regiment: eine Fremdsteuerung mit Folgen. Für Forscher steht es außer Frage: Die Machtübernahme durch die Rechner hat Einfluss auf unser Gehirn. Doch: mit welchen Folgen? Können wir in der Konkurrenz mit künstlicher Intelligenz bestehen? Verdummen wir - oder ist das reine Panikmache? Es ist zu verführerisch: Einfach eine Brille aufsetzen, und schon kann man in fremde Welten eintauchen. Die Schönheit eines Korallenriffs zum Greifen nah, die Faszination der Sterne, ein Erlebnis der besonderen Art. Die virtuellen Welten sind so verlockend, dass sie zur ernsthaften Konkurrenz für die echte Welt werden. Plötzlich fühlen wir uns wie im Paradies. Oder wir erfahren Höhenangst, obwohl wir eigentlich festen Boden unter den Füßen haben. Und niemand kann sich gegen die Eindrücke wehren. Warum die Macht der Virtual Reality so verblüffend ist, liegt an der menschlichen Wahrnehmung. Die Forschung zeigt, dass das Gehirn wie dafür gemacht scheint, sich täuschen zu lassen und in fremde, selbst irreale Welten abzutauchen. Wir stehen erst am Anfang: Avatare könnten die Zukunft der sozialen Netzwerke dominieren. Statt nur Nachrichten, Bilder und Videoclips auszutauschen, könnten wir unsere virtuellen Stellvertreter zu Verabredungen schicken. Die schöne neue Welt hat aber ihre Tücken. Forscher haben einen aufschlussreichen Test gemacht: Kinder sind mit Walen geschwommen - rein virtuell. Im Anschluss waren viele überzeugt, sie seien wirklich mit Walen geschwommen und konnten sich an das Ereignis lebhaft erinnern. Der Macht der Manipulation durch virtuelle Welten entkommt niemand. Die neue digitale Welt bedeutet aber auch eine Revolution unseres Wissens. Noch nie war Wissen für alle jederzeit und so unmittelbar verfügbar. Und digitale Nachschlagewerke sind tatsächlich besser als ihr Ruf. Ob die ständige Verfügbarkeit von Wissen zur digitalen Demenz führt, wie mancher Experte prognostiziert, ist unter Wissenschaftlern heiß umstritten. Die Erforschung der Intelligenz ist eine wissenschaftliche Herausforderung. Das menschliche Gehirn ist derart komplex, dass seine Funktionsweise noch immer nicht richtig verstanden wird. Forscher tüfteln inzwischen an der Entwicklung von künstlicher Intelligenz. Roboter könnten uns in Zukunft nicht nur Gesellschaft leisten, sondern auch unser Denken übernehmen. Schon jetzt ist es gelungen, einen Computer zu entwickeln, der Menschen bei einem äußerst komplexen Wissensspiel wie "Jeopardy" schlägt. Dabei wird nicht nur nach Faktenwissen gefragt, es sind Assoziationen, Kombinationen und Wahrscheinlichkeitsabschätzungen für richtige Antworten erforderlich. Roboter werden immer "menschlicher". Manche können sogar aus ihren eigenen Fehlern lernen. Die Konkurrenz der künstlichen Intelligenz ist auf dem Vormarsch - Zeit für eine kritische Bestandsaufnahme.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Space Night

Space Night - The Blue Planet

Report | 20.09.2018 | 05:10 - 06:00 Uhr
2.89/5028
Lesermeinung
arte Blutsaugende Mücken im Labor

Mückenalarm - Invasion der Plagegeister

Report | 20.09.2018 | 06:15 - 07:10 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Matthias Euba

Newton

Report | 21.09.2018 | 05:30 - 05:55 Uhr
4/502
Lesermeinung
News
"Das (neue) Boot" sticht in See: Bei Sky startet am 23. November die Serie nach Motiven des berühmten Films von Wolfgang Petersen nach dem Roman von Lothar-Günther Buchheim. Auf der Brücke stehen nun (von links): August Wittgenstein, "Kommandant" Rick Okon und Franz Dinda.

"Das Boot" war einer der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten. Nun kommt der Stoff als Serie…  Mehr

Schon bei "Adam sucht Eva" präsentierte sich Timur Ülker freizügig. Jetzt stößt er zum Cast der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (21. September, 19.40 Uhr).

Der Cast der RTL-Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" wird erweitert. Timur Ülker soll als Nihat Gü…  Mehr

Doch nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit kein schwules Paar ("Sesamstraße" ist täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen).

In den vergangenen Tagen schien es so, als hätte sich endlich bestätigt, was alle schon längst ahnte…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Helmut Thoma (links), hier bei einem Empfang mit "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer, lässt kein gutes Haar am deutschen Fernsehen. "Die Deutschen haben für vieles viel Talent, aber das können sie nicht."

Helmut Thoma machte ab den Achtziger Jahren RTL und das deutsche Privatfernsehen groß. Den deutschen…  Mehr