Leschs Kosmos

Report, Beruf und Bildung
Leschs Kosmos

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDFinfo
Mi., 24.10.
12:30 - 13:00
Durchgefallen? Schule auf dem Prüfstand


Der Astrophysiker Harald Lesch bereitet Themen aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen für die Zuschauer allgemein verständlich und mit einem Augenzwinkern auf.
Unser Schulsystem hat ein schlechtes Image. Doch was sagt die Wissenschaft? Harald Lesch stellt die Schule auf den Prüfstand. Studien zeigen: Im Vergleich zu anderen Industrienationen sind deutsche Schüler in Mathematik, Lesen und logischem Denken nur Mittelmaß. Die Kritik am Schulsystem wird seit Jahren stetig lauter - der Reformdruck steigt. Doch welche Maßnahmen sind wirklich sinnvoll? Das Problem: Jeder Schüler ist anders - und mit jeder Altersstufe verändern sich die Verhaltensweisen und Bedürfnisse. Bis zur fünften Klasse gehen Kinder meist mit Neugier und Spaß zur Schule. Doch dann wachsen sie in eine schwierige Lebensphase hinein: die Pubertät. Der typische Teenager ist launisch, in Bezug auf die Schule unmotiviert und unkonzentriert - eine Herausforderung für Eltern und Lehrer. Dabei legen Studien aus den USA nahe, dass schon eine kleine Änderung des Schulalltags große Wirkung zeigen könnte. 2001 hat die erste PISA-Studie einen bildungspolitischen Schock ausgelöst. Im deutschen Schulsystem - bis dahin als weltweites Vorbild angesehen - erzielen Schüler nur mittelmäßige Leistungen. Doch was genau wird in diesen Tests gemessen? Und geben sie Hinweise auf sinnvolle Maßnahmen? Ein Ergebnis der PISA-Studien ist besonders bedenklich: Nirgendwo hängt der Bildungserfolg so stark vom sozialen Status und Bildungshintergrund der Eltern ab wie in Deutschland. Fast drei Viertel der Akademiker-Kinder beginnen später ein Studium - aber nicht einmal ein Viertel der Kinder aus einem Nicht-Akademiker-Haushalt. Auch in den USA ist es um die Chancengerechtigkeit schlecht bestellt. Dort geben Forscher den langen Sommerferien eine Mitschuld. Sind auch in Deutschland die Ferien schuld an mittelmäßigen Leistungen und an ungleichen Bildungschancen? Der Bildungsforscher Jörg Siewert will genau das prüfen - und kommt zu einem überraschenden Ergebnis. Manch einer argumentiert, Chancengerechtigkeit sei eine Utopie. Intelligenz sei eben vererbt - da könne man leider nichts machen. Doch das Beispiel einer der besten Schachspielerinnen der Welt zeigt, welche Bedeutung das richtige Lernen für die Entfaltung der Fähigkeiten von Kindern hat. Die Zeit in der Schule ist für unsere Kinder prägend. Doch was genau macht guten Unterricht aus? Forscher versuchen schon lange, das herauszufinden. Das Problem: Einzelne Studien an bestimmten Schulen haben kaum Aussagekraft, denn der Erfolg der Schüler wird von vielen Faktoren mitbestimmt. Erst in Metastudien, die die Ergebnisse vieler Einzelstudien zusammenfassen, lassen sich wirklich relevante Faktoren herauskristallisieren. Die bisher größte Metastudie, die auf insgesamt 80 000 Einzelstudien zurückgreift, stammt vom neuseeländischen Forscher John Hattie. Sein Ergebnis, dem auch Harald Lesch zustimmen kann, überrascht gerade wegen seiner Einfachheit. Und es wirft die Frage auf, wie hoch der Reformbedarf überhaupt ist.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Petja Meidlinger coacht Lehramtsstudierende an der Uni München.

TV-Tipps Klasse Lehrer?

Report | 18.10.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Mit solchen Flugzeugen werden Verkehrspiloten ausgebildet.

Hauptsache Fliegen - der steinige Weg zum Traumjob

Report | 24.10.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR WDR Moderator und Reporter Daniel Aßmann macht die Nachfolgersuche zu seiner persönlichen Mission. Er stellt dem Inhaber potenzielle Thronfolger vor, die in mehreren Runden gegeneinander antreten und sich auf ihre individuelle Tauglichkeit testen lassen. Denn nicht der optimale Lebenslauf zählt, sondern die beste Kombination aus Herz und Hirn. - Moderator Daniel Aßmann (r.) mit den Kandidaten Markus (l), Alexander und Marc (2.v.l.)

Thronfolger gesucht - Wer will meinen Chefsessel?

Report | 26.10.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Die 'Martina Hill Show' war für mich einfach der nächste Schritt": Martina Hill hat jetzt eine Sendung, die ihren Namen trägt. Sie sagt: "Ich hatte einfach mal wieder wahnsinnig Lust auf laut, bunt und wild. Alles ist erlaubt."

Bei SAT.1 bekommt "Knallerfrau" Martina Hill eine neue Comedy-Show. Im Interview verrät sie, was es …  Mehr

Frank Rosin, Alexander Herrmann, Cornelia Poletto und Roland Trettel bilden die Jury von "The Taste".

Dass die Juroren der Kochshow "The Taste" keine Kinder von Traurigkeit sind, ist bekannt. In Folge z…  Mehr

Oana Nechiti will vor allem auf Performance und Ausdruck achten.

Vor Kurzem teilte RTL mit, dass Xavier Naidoo in der kommenden Staffel von "Deutschland sucht den Su…  Mehr

Iris Berben als unscheinbare Freya Becker in "Die Protokollantin": Für die 68-jährige Star-Schauspielerin ist es kein Unterschied, ob sie - wie diesmal - mit zwei Regisseurinnen arbeitet oder ob ein Mann auf dem kreativen Chefsessel sitzt.

Im mehrteiligen ZDF-Krimi "Die Protokollantin" spielt Iris Berben eine für sie untypische Rolle. Im …  Mehr

Das Leben der 2011 verstorbenen Soul-Sängerin Amy Winehouse wird verfilmt.

Amy Winehouse starb 2011 mit nur 27 Jahren. Nun soll der Soulsängerin ein filmisches Denkmal gesetzt…  Mehr