Leschs Kosmos

  • Immer mehr Kinder leben ihren Spieltrieb heute am Computer aus - mit ungeahnten Folgen. Vergrößern
    Immer mehr Kinder leben ihren Spieltrieb heute am Computer aus - mit ungeahnten Folgen.
    Fotoquelle: ZDF/Gruppe 5
  • Weil wir nur ganz bestimmte Nachrichten angezeigt bekommen, leben wir zunehmend in einer Filterblase. Vergrößern
    Weil wir nur ganz bestimmte Nachrichten angezeigt bekommen, leben wir zunehmend in einer Filterblase.
    Fotoquelle: ZDF/Gruppe 5
  • Algorithmen sind in der Lage, Details aus unserem Privatleben vorherzusagen. Vergrößern
    Algorithmen sind in der Lage, Details aus unserem Privatleben vorherzusagen.
    Fotoquelle: ZDF/Gruppe 5
  • Social Bots sind Profile in sozialen Medien, die vorgeben, echte Menschen zu sein. Vergrößern
    Social Bots sind Profile in sozialen Medien, die vorgeben, echte Menschen zu sein.
    Fotoquelle: ZDF/Gruppe 5
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: ZDF
  • Prof. Harald Lesch Vergrößern
    Prof. Harald Lesch
    Fotoquelle: ZDF
  • Harald Lesch vor dem Sendungslogo. Vergrößern
    Harald Lesch vor dem Sendungslogo.
    Fotoquelle: ZDF/Lux Lotusliner
Report, Wissenschaft
Leschs Kosmos

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
ZDFinfo
Sa., 01.12.
05:00 - 05:30
Digitale Stimmenfänger - Meinungsmache im Netz


Der Astrophysiker Harald Lesch bereitet Themen aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen für die Zuschauer allgemein verständlich und mit einem Augenzwinkern auf.
Wir sind online - immerzu und jederzeit. Die Datenmassen, die wir dabei preisgeben, können genutzt werden, um uns zu manipulieren - und sogar, um unsere politische Meinung zu lenken. Harald Lesch erklärt in dieser Folge von "Leschs Kosmos", wie mit scheinbar harmlosen Likes und Onlinespielen intimste Details über uns gesammelt werden, wie Filterblasen entstehen und ob wir uns vor der Meinungsmache im Netz schützen können. Menschen unter 30 verbringen täglich mehr als vier Stunden im Internet. Längst nutzen soziale Netzwerke dieses Potenzial, setzen Algorithmen und Bots ein, um unsere Entscheidungen fast unbemerkt zu beeinflussen. Harald Lesch taucht ein in dieses Paralleluniversum des Internets. Es ist eine Welt, in der ein Kaufhaus aus frei verfügbaren Daten herauslesen kann, welche seiner Kundinnen schwanger sind - bevor sie es ihren engsten Vertrauten erzählt haben. Die amerikanische Armee beobachtet Computerspieler im Netz und rekrutiert sie als Soldaten. Mit den im Netz vorhandenen Daten können Computerprogramme berechnen, welche Hautfarbe wir haben, ob wir in einer Beziehung leben oder welche politische Einstellung wir haben. Eine enorme Fülle an Daten ist verfügbar - doch wir selbst bekommen davon nur einen Bruchteil zu sehen. So entstehen Filterblasen, die anmuten, als seien alle Nutzer, die miteinander vernetzt sind, einer Meinung. Die Flut an Daten hat eine gefährliche weitere Funktion. Denn wer manipulieren kann, welche Daten wir selbst im Internet zu sehen bekommen und welche nicht, wer soziale Netzwerke unterwandern und dort gezielt Informationen unterbringen kann, hat das mächtigste Gut in der Hand, das eine Demokratie besitzt: die Stimme jedes Einzelnen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Matthias Euba

Newton

Report | 23.11.2018 | 05:50 - 06:15 Uhr
4/502
Lesermeinung
WDR Unser Wetter

Unser Wetter - Nordwind

Report | 26.11.2018 | 07:20 - 07:35 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Blick vom Badberg zum Schwarzwald.

wissen aktuell - Spuren im Stein

Report | 06.12.2018 | 20:15 - 22:00 Uhr
3.44/509
Lesermeinung
News
2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr

Bruno Schumann (Christian Berkel) kann sich gut in Täter und vor allem Verbrechensopfer einfühlen. So spürt er, dass ein Berliner Flüchtlingshelfer selbst mit inneren Dämonen zu kämpfen hatte.

Der Serien-Hit geht in die nächste Staffel – und das auf gewohntem Niveau. Der erste Fall dreht sich…  Mehr

Man mag sie verächtlich "die Olsen-Bande" nennen, aber sie sind schwer auf Zack: Hier nehmen Jochen Falk (Henry Hübchen, links), Locke, der Logistiker (Thomas Thieme, zweiter von links) und Jacky, der Techniker (Michael Gwisdek, rechts), ihren Ex-Feind Kern vom BND (Jürgen Prochnow) in die Mitte.

Vier alte DDR-Agenten werden vom Bundesnachrichtendienst angeheuert. Was für eine wunderbare Komödie…  Mehr

Zwei, die dabei waren, als Punk erfunden wurde: Campino (links) mit seinem Londoner "Pendant" Bob Geldof.

Campino auf den Spuren seines musikalisch-weltanschaulichen Hintergrunds: ARTE zeigt seine sehenswer…  Mehr