Leschs Kosmos

  • Viele Menschen glauben, unsere Gesellschaft wird immer brutaler. Doch stimmt das überhaupt? Vergrößern
    Viele Menschen glauben, unsere Gesellschaft wird immer brutaler. Doch stimmt das überhaupt?
    Fotoquelle: ZDF/Getty
  • Die Gewalt ist tief im Menschen verwurzelt. Wie stark beeinflusst uns unser evolutionäres Erbe noch heute? Welche Kräfte wirken dem entgegen? Vergrößern
    Die Gewalt ist tief im Menschen verwurzelt. Wie stark beeinflusst uns unser evolutionäres Erbe noch heute? Welche Kräfte wirken dem entgegen?
    Fotoquelle: ZDF/Getty
  • Schlimme Folgen für die Opfer. Die Anonymität im Netz führt zu einer neuen Form von Gewalt. Hetze, Hass und Mobbing - wie kann man sich dagegen schützen? Vergrößern
    Schlimme Folgen für die Opfer. Die Anonymität im Netz führt zu einer neuen Form von Gewalt. Hetze, Hass und Mobbing - wie kann man sich dagegen schützen?
    Fotoquelle: ZDF/Getty
  • Harald Lesch vor dem Sendungslogo. Vergrößern
    Harald Lesch vor dem Sendungslogo.
    Fotoquelle: ZDF/Lux Lotusliner
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: ZDF
  • Prof. Harald Lesch Vergrößern
    Prof. Harald Lesch
    Fotoquelle: ZDF
Report, Wissenschaft
Leschs Kosmos

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDFinfo
Sa., 08.06.
19:00 - 19:30
Die Gewalt in uns - verroht die Gesellschaft?


Der Astrophysiker Harald Lesch bereitet Themen aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen für die Zuschauer allgemein verständlich und mit einem Augenzwinkern auf.
Schlägereien bei Demonstrationen, Übergriffe auf Rettungskräfte, blutige Videos und Hass im Netz: Unser Umfeld wird immer brutaler, zumindest empfinden es viele Menschen so. Stimmt das? Ein Hang zur Gewalt soll tief in uns verwurzelt sein, meinen Wissenschaftler. Welche Rolle spielt unser evolutionäres Erbe noch heute? Und welche Kräfte wirken dem entgegen? Harald Lesch auf den Spuren der Gewalt und ihren Wurzeln. "Früher war alles besser" - ein Gefühl, das weitverbreitet ist. Wissenschaftler sind vom Gegenteil überzeugt: Die Welt ist friedlicher geworden - noch nie gab es so wenige Kriege, so wenige Morde und so wenig Kriminalität wie heute. Dafür gibt es statistische Belege. Doch warum entsteht bei uns der gegenteilige Eindruck? In der Antike kämpften Gladiatoren in der Arena um ihr Leben, im Mittelalter wurde auf dem Marktplatz gefoltert und hingerichtet. Heute sind solche Formen von Gewalt gesellschaftlich geächtet. Hat sich unser Verhältnis zur Gewalt grundlegend verändert? Lange Zeit ging man davon aus, dass Menschen grundsätzlich gewalttätig und böse sind und dass diese Veranlagung gebändigt werden müsse, zum Beispiel durch Erziehung und institutionelle Gewalt. Doch jetzt finden Forscher Hinweise auf eine angeborene Komponente der Moral. Selbst Kleinkinder können schon zwischen Gut und Böse unterscheiden und danach handeln. Laut Studien wissen auch viele Verbrecher, dass sie unmoralisch gehandelt haben. Ob die innere Stimme, die den Werte-Kompass bestimmt, zu unserem Erbe gehört oder erlernt wird, ist ein spannendes Forschungsfeld.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Irgendwann muss jeder das letzte Kapitel seines Lebens aufschlagen, auch Nina und Michael. Am Ende eines Lebens stellt ein Mensch das dar, was er während seines Lebens erfahren hat. Auf dem Ende ihrer Reise besuchen die Reporter Altenheime, Senioren-WGs und ein Tanzcafé für Demenzkranke. Der Gerontologe Prof. Andreas Kruse erzählt, welche Entwicklungspotentiale auch im hohen Alter noch in den Menschen stecken.

Warum bin ich wie ich bin - Alt sein ohne Ende

Report | 05.06.2019 | 12:15 - 12:30 Uhr
5/501
Lesermeinung
3sat Casa Azul.

Im Reich des Regenbogens - Abenteuer Farbe

Report | 09.06.2019 | 02:15 - 03:05 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Herstellung von Rettungswagen: Nur Fahrzeuge, die der Norm entsprechen, dürfen die Produktionshalle verlassen.

Schöne genormte Welt

Report | 13.06.2019 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Das deutsche Duo S!sters schneidet beim ESC nach einer Neuauszählung noch schlechter ab, als bislang feststand.

Das ohnehin schon enttäuschende Abschneiden wird noch ein bisschen schlechter: Deutschland rutscht i…  Mehr

Wenn der kleine Antron McCray (Caleel Harris) verhört wird, möchte man am liebsten gar nicht mehr hinsehen.

Was passiert, wenn die Wahrheit stirbt? Filmemacherin Ava DuVernay setzt sich mit einem der größten …  Mehr

Meret Becker verabschiedet sich vom Berliner "Tatort": Wie der rbb mitteilte, zieht sich die Schauspielerin im Frühjahr 2022 zurück.

Seit 2015 spielte Meret Becker im Berliner "Tatort" Hauptkommissarin Nina Rubin. Doch damit ist bald…  Mehr

Maybrit Illner hat donnerstags ihren Talk-Termin.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Der VfB Stuttgart will den Abstieg verhindern, Union Berlin in die Bundesliga aufsteigen.

Fans zwischen Hoffen und Bangen: Sowohl in der 1. als auch der 2. Bundesliga ist noch ein Platz frei…  Mehr