Leschs Kosmos

  • Harald Lesch beschäftigt sich diesmal mit den Auswirkungen des Klimawandels, die man jetzt schon in Deutschland spürt. Vergrößern
    Harald Lesch beschäftigt sich diesmal mit den Auswirkungen des Klimawandels, die man jetzt schon in Deutschland spürt.
    Fotoquelle: ZDF/luxlotusliner
  • Immer häufiger ist zu beobachten, dass Zugvögel gar nicht mehr in den Süden aufbrechen, sondern auch den Winter im immer milderen Norden verbringen. Vergrößern
    Immer häufiger ist zu beobachten, dass Zugvögel gar nicht mehr in den Süden aufbrechen, sondern auch den Winter im immer milderen Norden verbringen.
    Fotoquelle: 2019 Getty Images/Alex Burstow
  • Aktivisten der "Friday for Future"-Bewegung protestieren im Berliner Regierungsviertel für ein Umdenken in der Energiepolitik. Vergrößern
    Aktivisten der "Friday for Future"-Bewegung protestieren im Berliner Regierungsviertel für ein Umdenken in der Energiepolitik.
    Fotoquelle: 2019 Getty Images/Sean Gallup
Info, Wissenschaft
Warum Zugvögel sich den Stress sparen
Von Rupert Sommer

Infos
Originaltitel
Leschs Kosmos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2019
ZDF
Di., 14.01.
22:45 - 23:15


In der neuen Ausgabe seiner Naturkunde-Reihe beschäftigt sich der telegene Wissenschaftler Harald Lesch mit den schon jetzt alltäglich spürbaren Auswirkungen des Klimawandels.

Das Perfide an den weltweiten Klimaveränderungen ist, dass sie sich nicht von weltweiten Massendemonstrationen und oft schier endlosen Parlamentsdebatten beeindrucken und ohne konkretes menschliches Handeln kaum aufhalten lassen. Sie geschehen einfach. Und die Folgen sind schon heute deutlich spürbar, wie Harald Lesch in der neuen Folge seiner ZDF-Naturreihe "Leschs Kosmos" zeigen kann. Dabei sind es nicht nur die höchst alarmierenden Meldungen über gehäufte Extremwetterlagen wie Hitzeperioden im Sommer, Wirbelstürme oder Schneechaos im Winter, die er aufgreift. Wer seine vertraute Umgebung beobachtet, wird bemerkt haben, dass sich viele Zugvögel in Deutschland schon längst auf die sich dramatisch verändernden Bedingungen umgestellt haben. Sie fliegen im Herbst später gen Süden und kehren oft schon recht zeitig im Frühjahr zurück. Einige Vogelarten haben ihren inneren Kompass bereits komplett neu ausgerichtet: Sie sparen sich die Pendelflüge in wärme Regionen und bleiben mittlerweile ganzjährig in Deutschland.

Leschs Kosmos – Di. 14.01. – ZDF: 22.45 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Thema:

Heute: Klima im Wandel - Keiner stirbt für sich allein



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD alpha Gunnar Mergner und Caroline du Bled.

Xenius - Essen im Klimawandel - Wie sich unsere Lebensmittel verändern

Info | 19.01.2020 | 17:00 - 17:30 Uhr
4/504
Lesermeinung
ORF2 Aufgetischt am Sonntag - logo

Aufgetischt am Sonntag - Das südliche Waldviertel

Info | 20.01.2020 | 04:55 - 05:20 Uhr
/500
Lesermeinung
n-tv Logo n-tv News Spezial

News Spezial

Info | 20.01.2020 | 12:30 - 13:00 Uhr
4.5/502
Lesermeinung
News
Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Die Welt des Macbeth besteht aus Schlachten.

Regisseur Justin Kurzel inszeniert "Macbeth" als düsteres Drama, in dem die karge Landschaft eine Ha…  Mehr

Til Schweiger ist nicht nur Schauspieler, sondern auch Regisseur, Drehbuchautor und Produzent - und das alles mit vollem Einsatz: "Wenn ich einen Film drehe, schlafe ich selten mehr als drei Stunden."

Mehr als drei Stunden Schlaf in der Nacht sind für Til Schweiger nicht drin. Zumindest, wenn er mal …  Mehr

Harald Lesch erklärt nicht nur die Funktionsweise des Maya-Kalenders, der Sonnen- und Mondbewegungen genau berechnen konnte. Der TV-Professor macht sich auch auf Schatzsuche.

In zwei neuen "Terra X"-Folgen versucht Harald Lesch erneut, "Ungelöste Fälle der Archäologie" zu en…  Mehr

Katrin König braucht jetzt Sascha Buckow.

Die König und der Buckow: Wie geht's denn mit den beiden weiter? Um es vorwegzunehmen: Auch diese Fo…  Mehr