Lieb & Teuer

Logo Vergrößern
Logo
Fotoquelle: NDR Presse und Information
Report, Dokumentation
Lieb & Teuer

NDR
Mo., 20.03.
06:50 - 07:20


Nach vorheriger Anmeldung können Zuschauer hier ihre Familienerbstücke und womöglich wertvollen Flohmarktfunde von Experten beurteilen und in ihrem ungefähren Wert einordnen lassen.

Thema:

Geige

Die Geige ist im 19. Jahrhundert, womöglich sogar in der ersten Jahrhunderthälfte, entstanden. Dem Erscheinungsbild nach kommt sie aus dem südostdeutschen Raum, aus dem Donaugebiet. Der Erbauer schien den Eindruck erwecken zu wollen, sie stamme aus Italien. Ein eingeklebter Zettel im Instrument mit dem Namen Baldantoni ist nicht authentisch. Die Geige ist handwerklich hochwertig gearbeitet, aber in schlechtem Zustand. Eine Restaurierung würde mehrere Tausend Euro kosten.

Große KPM-Vase

Die große Kratervase mit eingezogenen Henkeln und üppiger Golddekoration wurde von der Königlichen Porzellanmanufaktur Berlin hergestellt. Dieses Modell wird als Redensche Vase bezeichnet und geht auf ein frühes Vorbild zurück, die sogenannte Medici Vase, die aus Marmor war und heute in den Uffizien in Florenz steht. Friedrich Wilhelm Graf von Reden (1752 - 1815) war Vorstand in der Porzellankommission und hat wohl Einfluss genommen auf die Gestaltung der Vase. 1799 wurde sie das erste Mal von der KPM vorgestellt. Sie ist mit verschiedenen Motiven dekoriert worden, oft auch mit Berlin-Ansichten. Die beiden Ansichten auf dieser Vase zeigen den Saturntempel und das Heiligtum der Vesta vom Forum Romanum. Die Zeptermarke der Porzellanmanufaktur verweist auf die Herstellung zwischen 1823 und 1832. Die Vase hat museale Qualität.

Zwei Störche

Die beiden scherenähnlichen Objekte können als Zuckerzange verwendet werden. Ein klassisches Geschenk zu einer Geburt. Im Volksglauben bringt der Klapperstorch die Kinder, wenn man ein Stück Zucker auf das Fensterbrett legt. In den Griffen ist plastisch ein Wickelkind dargestellt. Das Gelenk der Schere bzw. Zange sitzt jeweils im Auge des Storchs. Es gibt keinen Herstellerhinweis, aber der Silbergehalt ist jeweils angegeben. Entstehungszeit um 1900.

Gemälde von Johann Hamza

Das Ölbild zeigt eine Genreszene mit einem Dienstmädchen, das vor einem Gittertor an der Hausglocke zieht. In der Hand hält es einen Blumenstrauß, es ist im Gesicht leicht errötet und lächelt verschämt. Durch das Tor ist eine Dame im Garten zu sehen, die in die Richtung des Dienstmädchens schaut. Am Fenster des Hauses ist eine junge Frau zu sehen, die die Szene ebenfalls beobachtet. Das Gemälde ist geradezu theatralisch aufgebaut. Die Malqualität ist ausgezeichnet, wenn auch der österreichische Maler Johann Hamza (1850 - 1927) nicht allzu bekannt ist.

Kugeluhr

Die kleine originelle Uhr befindet sich in einer Kugel aus durchsichtigem Kunststoff. Das Gehäuse hat dadurch eine Art Lupeneffekt. Das Ankerwerk ist ebenfalls gut durch das Gehäuse zu erkennen. Eigentlich ist die Uhr als Schlüsselanhänger gedacht, wie die Kette mit Verschluss zeigt. Solche Uhren wurden nach dem Zweiten Weltkrieg gern auch als Werbegeschenke verteilt. Entstanden sind die Kugeluhren in den 1950er-Jahren in der Schweiz. Der Herstellername Belart, eine Firma aus der Nähe von Genf, ist auf dem Zifferblatt vermerkt.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Der buddhistische Mönch Lobsang Phuntsok gründete in einer abgelegenen Region des Himalayas den „Garten der Liebe und des Mitgefühls“.

Tashi und der Mönch

Report | 26.03.2017 | 07:15 - 08:00 Uhr (noch 37 Min.)
4.25/504
Lesermeinung
NDR mareTV kompakt

mareTV kompakt

Report | 26.03.2017 | 07:25 - 07:35 Uhr
3.23/5022
Lesermeinung
MDR Die Aufstocker - Trotz Arbeit Hartz IV

Die Aufstocker - Trotz Arbeit Hartz IV

Report | 26.03.2017 | 07:30 - 08:00 Uhr
0/500
Lesermeinung
News
Chiara Ohoven und Vadim Garbuzov sind in der zweiten Folge von "Let's Dance" ausgeschieden. <p>Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/lets-dance.html" target="_blank" rel="nofollow">RTL.de</a>.</p>

Jubiläum für "Let's Dance": In der zehnten Staffel der RTL-Show treten prominente Kandidatinnen und […] mehr

Ermitteln in einer merkwürdigen Nachbarschaft: Freddy Schenk (Dietmar Bär) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt).

Ballauf und Schenk ermitteln unter "Nachbarn", die es faustdick hinter den Ohren haben. mehr

Singen für das Team von Nena und Tochter Larissa: Sofie, Pia und Leon.

Nach aufregenden Wochen und schweren Entscheidungen endet am Sonntag die aktuelle Staffel von "The V[…] mehr

Hanka Rackwitz zeigt sich beim perfekten Promi-Dinner schwer enttäuscht von Marc Terenzi.

In der zweiten Dschungel-Spezial-Ausgabe vom "perfekten Promi-Dinner" kochen Sarah Joelle Jahnel, Je[…] mehr

Chef-Jurorin bei "Germany's Next Topmodel": Heidi Klum.

Bodypainting und ein Fotoshooting ohne Kleidung standen diesmal auf der Agenda. Wie jedes Jahr ziert[…] mehr