Lieb & Teuer

Logo Vergrößern
Logo
Fotoquelle: NDR Presse und Information
Report, Dokumentation
Lieb & Teuer

NDR
So., 24.03.
16:00 - 16:30


Nach vorheriger Anmeldung können Zuschauer hier ihre Familienerbstücke und womöglich wertvollen Flohmarktfunde von Experten beurteilen und in ihrem ungefähren Wert einordnen lassen.

Thema:

Meissen-Vase

Die Porzellanvase ist flächendeckend mit Schneeballblüten besetzt, dazwischen Äste, Blätter und Vögel. Sie zeigt die handwerkliche Kunst der Manufaktur Meissen. Der Entwurf stammt aus der Frühzeit der Manufaktur von Johann Joachim Kaendler. Im 19. Jahrhundert ist der Dekor für zahlreiche Objekte wieder aufgelegt worden. Aus dieser Zeit, um 1860/1870, ist diese Vase, die kleine Blessuren hat.

Aquarell "Geburt der Blume"

Das kleine Blatt ist signiert und datiert von dem Künstler Hans Haffenrichter (1897 - 1981). Es zeigt eine abstrakte Blüte. Haffenrichter hat 1921 am Bauhaus in Weimar sein Studium unter anderem bei Walter Gropius begonnen. Er hatte großes technisches und naturwissenschaftliches Interesse und hat auch Entwürfe für Glasfenster gemacht. In der Zeit des Nationalsozialismus hat er eine Professur verloren, ob er ein Berufsverbot erhielt, ist nicht eindeutig bekannt. Bekannt ist aber, dass er einige Parteigrößen porträtiert hat. In der Nachkriegszeit erhielt er wieder eine Professur. Seine von der Bauhauszeit beeinflussten Werke sind gefragt.

Bücher: "Deutschlands Flora"

Die vier Bände sind Teil einer umfangreicheren Ausgabe. Sie stammen vom Kupferstecher und Naturforscher Jacob Sturm (1771 - 1848), der die Bücher im Selbstverlag herausgegeben hat. Die vorliegenden Ausgaben sind aus der Zeit um 1837. Sie behandeln Pilze und Moose. Die Abbildungen sind wissenschaftlich genau wiedergegeben mit beschreibenden Texten verschiedener Autoren. Ein handschriftlicher Besitzerhinweis verweist auf die Vorbesitzer aus der Apothekerfamilie Sertürner, deren Vorfahr das Morphium entdeckt hat.

Chinesische Textilien

Die drei sehr dekorativen Stoffteile sind ein Kragen, ein besticktes Deckchen und ein quadratischer Aufsatz eines Gewandes, der vorn getragen wurde, da es in der Mitte unterteilt ist. Dazu gehörte ein durchgehendes Teil für den Rücken. Es handelt sich um das Rangabzeichen eines Beamtengewandes. Es gehörte einem zivilen Beamten, da es Vögel als Erkennungsmerkmal zeigt, in diesem Fall einen Goldfasan, der den zweiten Rang kennzeichnete. Der Farbigkeit nach sind die Stoffe in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstanden, in der schon chemisch erzeugte Farben verwendet wurden.

Regimentsteller

Die Wandteller sind zur Erinnerung für die Angehörigen verschiedener militärischer Einheiten hergestellt und entsprechend beschriftet worden. Hier: "Clevesches Feldartillerie Regiment Nr. 43". Gegründet wurde es 1899 und war stationiert in der Festung von Wesel. Nach dem Ersten Weltkrieg wurden solche Teller immer noch produziert, sie wurden dann als "Traditionsschalen" bezeichnet. Auf der Rückseite findet sich die Marke der Manufaktur Meissen.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Kapitaen Behrens hat Wattwürmer zum Angeln gegraben.

die nordstory - Baltrum

Report | 25.04.2019 | 14:15 - 15:15 Uhr
3.46/5099
Lesermeinung
arte Nach einem rauen Winter in den französischen Cevennen überprüfen Stéphane und Dorian den Zustand der Bienenstöcke.

Die Bienenflüsterer - Frankreich - Der Bienenhirte

Report | 25.04.2019 | 17:10 - 17:40 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Ein ungewöhnliches Augenpaar, ein knochenloser Körper und acht Arme bewegen sich geschmeidig zu Wasser und zu Land. Die Kraken, auch als Oktopusse bekannt, haben bereits seit der Antike einen prominenten Platz - heute bemüht sich die Wissenschaft, den hohen Intelligenzgrad dieser Tiere zu erforschen. Statt einem Gehirn, haben sie neun, passen sich in Sekundenschnelle ihrer Umgebung an und verfügen über ein ausgezeichnetes Erinnerungsvermögen. Ist ihr IQ höher als der der Schimpansen?

Oktopusse - Genies aus der Tiefsee

Report | 25.04.2019 | 17:45 - 18:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Sie wurde nur 37 Jahre: Die kanadische Schauspielerin Stefanie Sherk ist überraschend vergangenen Samstag gestorben. Ihr Lebenspartner Demián Bichir schrieb auf Instagram: "Es war die traurigste und härteste Zeit unseres Lebens, und wir wissen nicht, wie lange es dauern wird, bis wir diesen Schmerz überwunden haben."

Die kanadische Schauspielerin Stefanie Sherk ist verstorben. Sie wurde nur 37 Jahre alt. Ihr Lebensp…  Mehr

Guido Maria Kretschmer präsentiert demnächst mit "Guidos Masterclass" seine erste eigene Prime-Time-Show auf VOX.

Guido Maria Kretschmer verlässt Berlin und zieht nach Hamburg. Der Designer und sein Mann nehmen Erd…  Mehr

Julia Leischik sucht einmal mehr nach lange vermissten Personen rund um den Globus.

Eine junge Frau sucht verzweifelt nach ihrem Bruder. Julia Leischik macht sich für "Bitte melde dich…  Mehr

Ken Kercheval ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Berühmt wurde er als "Dallas"-Fiesling Cliff Barnes.

Als Widersacher von Ölbaron J.R. Ewing in der Kult-Serie "Dallas" wurde Ken Kercheval zum Star. Nun …  Mehr

Regisseur Wes Anderson schickt in "Darjeeling Limited" die drei Brüder Jack (Jason Schwartzman, links), Peter (Adrien Brody, Mitte) und Francis (Owen Wilson) auf einen spirituellen Selbstfindungstrip.

Wes Anderson schickt drei Brüder auf einen skurrilen Selbstfindungstrip nach Indien. In "Darjeeling …  Mehr