Er will zur Ruhe finden nach den traumatischen Erfahrungen im Ersten Weltkrieg: Der ehemalige Soldat Tom Sherbourne lässt sich auf einem einsamen Eiland in Australien als Leuchtturmwärter anstellen. Bei einem seiner Abstecher aufs Festland lernt er Isabel Graysmark kennen. Die beiden heiraten und wohnen fortan zu zweit auf der Insel. Überglücklich stellt das Paar bald fest, dass Isabel schwanger ist. Doch sie erleidet eine Fehlgeburt, dann noch eine, bald eine dritte. Für das Paar bricht eine Welt zusammen. Von den Verlusten gezeichnet, erlebt Isabel es als einen Wink des Schicksals, als eines Tages nach einem Sturm ein Ruderboot angeschwemmt wird. Darin: Ein toter Mann und ein lebendiges Baby. Tom möchte den Vorfall sofort melden und die Mutter des Kindes ausfindig machen. Doch Isabel überzeugt ihn, das Kind als ihres auszugeben. Tom fügt sich, doch nach einigen Jahren kann er die Schuld nicht mehr ertragen, als er bei einem Besuch auf dem Festland überzeugt ist, dass Hannah Roennfeldt die Mutter seiner Tochter Lucy sein muss.