Liebesg'schichten und Heiratssachen
Info, Gesellschaft + Soziales • 06.08.2022 • 10:46 - 11:29
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Liebes'gschichten und Heiratssachen
Produktionsland
A
Produktionsdatum
2022
Info, Gesellschaft + Soziales

Liebesg'schichten und Heiratssachen

Neue Folge, neues Liebesglück: In dieser Ausgabe von "Liebesg'schichten und Heiratssachen" porträtiert Nina Horowitz weitere sechs Singles, die sich wieder verlieben wollen. Die drei Damen und drei Herren kommen aus dem Burgenland, aus Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, aus der Steiermark und aus Tirol. Edwin, der erste Kandidat der Folge, bringt es gleich auf den Punkt: "Zu zweit ist das Leben viel schöner!" Edwin, 73-jähriger Lagerlogistiker im Ruhestand aus dem Burgenland, kann sich seit Jugendtagen für Campingbusse begeistern. Bis Afghanistan war er, anno dazumal in seinen wilden Hippie-Tagen, unterwegs. Heute reist der Rentner nicht mehr ganz so weit, sondern bleibt lieber in Österreich. Jetzt hat er die Fantasie, gemeinsam mit einer neuen Dame Würschteln und Marshmallows in romantischem Ambiente zu verspeisen. "Mir geht es gut, obwohl ich allein bin, aber die Hoffnung auf eine schöne Beziehung stirbt zuletzt", erzählt der agile Edwin im Gespräch. Wie die neue Herzensdame aussieht, ist ihm gar nicht so wichtig, solange die Chemie zwischen ihnen passt. Jedoch können ihn eine schöne Taille und eine schlanke Figur begeistern. "Agil soll sie sein, kein Couchpotato bitte!" Da Edwin sich gerne bewegt, gäbe es da vielleicht einen Interessenskonflikt, wenn die Dame den ganzen Tag dösend herumliegt. "Olympisches Gehen", also gehen in hoher Geschwindigkeit, steht für ihn weit oben am Tagesprogramm. Was für den quirligen Nordburgenländer auch unbedingt stattfinden sollte, ist Sexualität: "Sonst macht das Leben keinen Spaß!", gesteht er mit einem verschmitzten Lächeln. In seinem Leben gab es bisher drei Frauen, die eine große Rolle gespielt haben. Die erste Ehe hat neun Jahre gehalten. Leider verliebte sich seine Partnerin dann in seinen besten Freund. "Es hat sehr weh getan und ein Jahr gedauert, bis ich wieder normal denken konnte." Mit seiner zweiten Frau gründete Edwin eine Familie mit zwei Kindern. Nach neunzehn Jahren Ehe ging die Liebe leider verloren. Seine letzte Beziehung führte er mit "einer wunderbaren Dame aus Ungarn". Nach dreizehn Jahren Beziehung verstarb sie vergangenen März. Jetzt möchte Edwin sich noch einmal auf die Suche nach einer erfüllenden Partnerschaft machen. "Allein rennt man herum wie ein Depp! Zu zweit ist das Leben viel schöner!" Und so glaubt Edwin ganz fest an eine neue Liebe. Melanie, 38-jährige IT-Beraterin aus Oberösterreich, weiß nicht, was mit den jungen Herren los ist. "Ich lerne immer wieder interessante Männer kennen. Aber irgendwie ist es dann oft nicht von Dauer." In ihrer Freizeit besucht sie Tantra-Seminare. "Es wird meditiert. Getanzt. Und dann gibt es eben auch Übungen, bei denen man sich Berührungen vom anderen wünscht." Melanie würde sich sehr glücklich schätzen, wenn der neue Mann in ihrem Leben auch bereit wäre, die Workshops zu besuchen. "Es kann eine große Bereicherung fürs Beziehungsleben sein. Es gibt auch Tantra-Seminare für Paare." Bisher hat die eloquente Traunviertlerin drei wichtige Beziehungen gelebt. "Den zweiten Freund wollte ich sogar heiraten. Sieben Wochen vor der Hochzeit hat er sich aber getrennt. Weil wir sehr viel gestritten haben". Das Hochzeitskleid hatte die Kandidatin zu diesem Zeitpunkt noch nicht. "Zum Glück", schmunzelt sie im Interview. Seit einem Jahr ist Melanie Single. Hoffentlich nicht mehr lang. "Schön wäre es, wenn der neue Partner etwas größer und nicht ganz schlank ist", schwärmt sie. Für Brillen kann sie sich auch begeistern. Ein Mann, der seine Stärken und Schwächen kennt, der sich mit sich selbst beschäftigen kann und zwischen 35 und 45 Jahren alt ist, wäre ein Traum! Johannes, 70, Betriebsleiter im Ruhestand aus Niederösterreich, wohnt nach eigener Beschreibung "puristisch, schlicht und museumsartig." Sein Haus hat er hauptsächlich mit weißen Möbeln eingerichtet. Jetzt würde er auf eine Frau warten, die allem etwas Leben einhauchen kann. "Wir können umdekorieren. Ich habe damit kein Problem." Erotisch findet Johannes Damen, die von innen heraus Wärme ausstrahlen. "Nicht ein Stringtanga oder ein Goldketterl am Knöchel sind sexy, sondern wie eine Frau sich gibt und wie stimmig sie auftritt!" Die Partnerin, die sich der Niederösterreicher wünscht, kann ruhig ein bisschen verrückt sein, mit Hang zum Außergewöhnlichen. Das braucht man im Leben, davon ist jedenfalls Johannes überzeugt. Zwischen 65 und 70 Jahre alt soll die neue Traumfrau sein. Das leidenschaftliche Hobby des Mostviertlers ist Modellbau und -flug. Seit 20 Jahren tüftelt er an seinen Fliegern, die er nach Originalplänen im Maßstab 1:2 nachbaut. "Das sind Motormaschinen mit Spannweiten von fünf bis sechs Metern und Segelflugzeuge mit Spannweiten von zehn bis vierzehn Metern." An einem sonnigen Tag präsentiert der Pensionist dann auch gleich seine Meisterwerke bei einer eigenen Flugschau für die "Liebesg'schichten". Jetzt fehlt nur noch eine Dame, dann ist sein Glück endgültig komplett. Gloria, 67, Büroangestellte im Ruhestand aus der Steiermark, wünscht sich einen zu ihr passenden Mann. In einer guten Beziehung darf in ihren Augen der Humor nicht zu kurz kommen. "Er muss mich auch zum Lachen bringen, das ist ganz wesentlich!" Die Männer im Leben der tierliebenden Grazerin waren bisher wenig romantisch, das soll sich mit dem neuen Partner ändern. Natürlich gab es schon wichtige Beziehungen, verheiratet war Gloria aber bis heute noch nicht. Einer Ehe wäre sie jedoch nicht abgeneigt. "Der neue Mann müsste sich aber etwas ganz Besonderes für den Hochzeitsantrag einfallen lassen", lässt sie ihm bereits jetzt im Interview ausrichten. Zum Äußeren: Er darf "schlank bis leicht mollig" sein. Wohnen sollte er, im Idealfall, in einem Radius von circa 60 Kilometern rund um Graz. Die begeisterte Golferin mit Handicap 49 hat sich in der Vergangenheit einmal die Karten legen lassen. Und siehe da, darin stand, dass Gloria die große Liebe in diesem Leben noch finden wird. "Man sagt ja: Die Sterne lügen nicht!" Jetzt wartet die Kandidatin also gespannt, wie viele prachtvolle Männer ihr schreiben werden. Ulrich, 42-jähriger Elektroniker aus Salzburg, ist ein Romantiker durch und durch. "Ich lass mir gerne etwas einfallen, um eine schöne Stimmung zu zaubern." Jetzt sucht er nicht weniger als "die ewige Liebe". Hauptberuflich ist der Lungauer Elektroniker, nebenbei betreibt er eine Frühstückspension, in der er auch wohnt. "Die neue Partnerin kann gerne mithelfen, muss aber natürlich nicht." Ulrich würde sich freuen, wenn die neue Frau in seinem Leben aus der Umgebung kommt, mit Fernbeziehungen hat er in der Vergangenheit nicht die besten Erfahrungen gemacht. "Es war immer die Entfernung, die alles zum Scheitern gebracht hat." Nun wünscht sich der Lungauer eine Frau in seinem Alter, gerne aus Oberkärnten, der Obersteiermark, aus dem Pongau, Schladming oder natürlich auch direkt aus dem Lungau. "Das habe ich alles auf meinem Radar." Auch eine Hochzeit könnte sich der Single-Mann gut vorstellen. "Über die Geschmacksrichtung der Hochzeitstorte können wir dann ja noch reden." Angelika, 64-jährige Referentin im Ruhestand aus Tirol, sucht einen lebenslustigen Mann, der ab jetzt mit ihr durchs Leben gehen will. Die Liste an Wünschen an den neuen Partner ist lang, das ist der vor Lebensfreude sprudelnden Kandidatin bewusst: Sportlich, schlank, humorvoll, ehrlich, gebildet, romantisch und zärtlich soll der neue Traummann in ihrem Leben sein. "Ich bring ja auch viel mit und kann viel geben!", erzählt die Tirolerin mit einem strahlenden Lächeln im Gespräch mit Nina Horowitz. Gerne darf der Mann auch ein paar Jahre jünger sein, damit er mit der temperamentvollen Angelika mithalten kann. Seit der Scheidung gab es in ihrem Leben nicht viele Rendezvous. "Natürlich macht mich das auch oft traurig. Ich habe viele Freundinnen, die mich zu diversen Veranstaltungen begleiten, einen Partner ersetzt das allerdings nicht." Wenn sie an die Dates mit den neuen Männern denkt, macht sie das schon ein bisserl nervös, gibt die Pensionistin zu. "Aber ich kann ja vor einem Rendezvous ein Gläschen Eierlikör trinken. Das beruhigt!"

top stars
Das beste aus dem magazin
Dr. Johannes Wimmer und Elena Uhlig übernehmen mit "Leichter leben".
HALLO!

Dr. Johannes Wimmer: "Das Thema Mental Health ist mir besonders wichtig"

Dr. Johannes Wimmer und Elena Uhlig führen ab dem 22. August drei Wochen lang im Ersten montags bis freitags um 14.10 Uhr durch das neue Magazin "Leichter leben". 50 Minuten am Nachmittag, in denen es nur um Gesundheit, Wohlbefinden, Ernährung und Bewegung. Wir haben mit Johannes Wimmer gesprochen.
Gewinnspiele

Traumurlaub im Reisesommer

Erinnern Sie sich? Als wir den Reisesommer in Ausgabe 24 ausriefen, lagen zehn tolle Reisegewinne noch vor Ihnen. Mittlerweile sind wir bei der letzten Runde unseres Urlaubs-Gewinnspiels angekommen.
Die historische Altstadt von Marktbreit.
Nächste Ausfahrt

Marktbreit – Romantische Stadt

Auf der A 7 von Flensburg nach Füssen begegnet Autofahrern in der Nähe der Ausfahrt 104 das Hinweisschild "Marktbreit – Romantische Stadt". Wer die Autobahn hier verlässt, kommt nach Marktbreit am Main im unterfränkischen Landkreis Kitzingen.
Thomas Lindner (2.v.r.) und seine Bandkollegen.
HALLO!

Thomas Lindner: Härter als das Mittelalter

Die deutschen Mittelalter-Folk-Rocker Schandmaul haben mit "Knüppel aus dem Sack" ein neues Album eingespielt. Wir haben mit Frontmann Thomas Lindner gesprochen.
Prof. Dr. Nurcan Üçeyler ist Neurologin und Oberärztin an der Neurologischen Klinik und Poliklinik am Universitätsklinikum Würzburg.
Gesundheit

Wandernder Schmerz im ganzen Körper

Eine 45-jährige Patientin stellte sich vor einiger Zeit mit langjährigem chronischem Schmerz im Rahmen der Teilnahme an einer Studie bei mir vor. Vor über einem Jahrzehnt begann ihre Leidensgeschichte mit einem Schmerz an einer Stelle im Rücken.
Gewinnspiele

Hausbooturlaub zu gewinnen

Hausbooturlaub ist ein unvergleichliches Erlebnis für jede Generation. Und auch der Hund fühlt sich pudelwohl. Jeden Tag warten eine neue Kulisse, neue Aktivitäten und Erlebnisse. prisma verlost ein einwöchiges Bootsabenteuer mit Ihrer ganz persönlichen Crew.