San Francisco, 1973: Charles Bukowski, Underground-Dichter und Punk vor der Zeit, liest sein Gedicht "Love" vor einem begeisterten Publikum, das seine Provokationen erwartet. Aber an dem Abend tritt nicht der Punk auf die Bühne, sondern ein gebrochener Mann, der nach Liebe hungert.