M*A*S*H

  • (hi.v.l.) Father Mulchy (William Christopher), O'Reilly (Gary Burghoff), Winchester (David Ogden Stiers) und Klinger (Jamie Farr), (vo.v.l.): Houlihan (Loretta Swit), Potter (Harry Morgan), Pierce (Alan Alda) und Hunnicut (Mike Farrell) Vergrößern
    (hi.v.l.) Father Mulchy (William Christopher), O'Reilly (Gary Burghoff), Winchester (David Ogden Stiers) und Klinger (Jamie Farr), (vo.v.l.): Houlihan (Loretta Swit), Potter (Harry Morgan), Pierce (Alan Alda) und Hunnicut (Mike Farrell)
    Fotoquelle: MG RTL D
  • (v.l.) Hunnicut (Mike Farrell), Father Mulchy (William Christopher), Potter (Harry Morgan), Pierce (Alan Alda), Houlihan (Loretta Swit), Klinger (Jamie Farr) und Winchester (David Ogden Stiers) Vergrößern
    (v.l.) Hunnicut (Mike Farrell), Father Mulchy (William Christopher), Potter (Harry Morgan), Pierce (Alan Alda), Houlihan (Loretta Swit), Klinger (Jamie Farr) und Winchester (David Ogden Stiers)
    Fotoquelle: MG RTL D
  • (v.l.) Hunnicut (Mike Farrell), Father Mulchy (William Christopher), Potter (Harry Morgan), Pierce (Alan Alda), Houlihan (Loretta Swit), Klinger (Jamie Farr) und Winchester (David Ogden Stiers) Vergrößern
    (v.l.) Hunnicut (Mike Farrell), Father Mulchy (William Christopher), Potter (Harry Morgan), Pierce (Alan Alda), Houlihan (Loretta Swit), Klinger (Jamie Farr) und Winchester (David Ogden Stiers)
    Fotoquelle: MG RTL D
  • M*A*S*H Vergrößern
    M*A*S*H
    Fotoquelle: RTL NITRO
Serie, Comedyserie
M*A*S*H

Infos
Originaltitel
M*A*S*H
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
1973
RTL NITRO
Fr., 05.10.
13:50 - 14:20
Wirklich, katastrophale Zustände


Frank reicht gegenüber seinem Vorgesetzten Henry Beschwerde über dessen Untauglichkeit ein. Unterstützt wird er dabei von Margaret. In seinem Schreiben kritisiert der Major die katastrophalen Zustände im Lazarett und drängt auf Konsequenzen. Tatsächlich wird Henry vorgeladen und muss dort zu einigen Vorfällen Stellung beziehen. Unter anderem zu einem Wettrennen mit Rolltischen und Radars befremdlichen Nebenjob. Doch Hawkeye und Trapper stehen ihm zur Seite.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

RTLplus Horst (Frank Vockroth) traut seinen Augen nicht! Ein wichtiger Zubehörhändler für Motorräder ist im Supermarkt. Rita (Gaby Köster) meint, er soll ihn zum Tag der offenen Tür in den Motorradladen einladen.

Ritas Welt - Tag der offenen Tür

Serie | 16.11.2018 | 20:15 - 20:35 Uhr
3.82/5033
Lesermeinung
RTLplus Seit Jahren haben sich Schmidt (Walter Sittler, l.) und Erik (Guntbert Warns) nicht gesehen. Sie freuen sich endlich mal wieder auf ein richtiges Männerwochenende...

Nikola - Wochenende im Schnee

Serie | 16.11.2018 | 21:05 - 21:30 Uhr
4.73/5022
Lesermeinung
MDR Zahn um Zahn

Zahn um Zahn - Eigenes Leid

Serie | 17.11.2018 | 09:10 - 10:05 Uhr
4/501
Lesermeinung
News
Spike Lee ist putzmunter. Dem Regisseur gelang vor Kurzem mit seiner Satire "Blackkklansman" ein großer Hit.

Eine neuseeländische Zeitung hat auf ihrer Titelseite den Oscarpreisträger Spike Lee mit dem verstor…  Mehr

Die Juroren von "The Taste":  Roland Trettl, Frank Rosin, Cornelia Poletto, Alexander Herrmann (v.l.)

Bei diesem Gast-Juror von "The Taste" fühlen sich plötzlich die Star-Köche Frank Rosin und Roland Tr…  Mehr

Ohne Tulpen und Windmühlen: Hannes Jaenickes "Amsterdam-Krimi" unterscheidet sich - positiv - von sonstigen Postkarten-Donnerstags-Krimis der ARD.

Hannes Jaenicke spielt im "Amsterdam-Krimi" einen verdeckten Ermittler. Im Interview erzählt er, was…  Mehr

Das fünffach oscarprämierte Kriegsdrama "Der Soldat James Ryan" zeigt schonungslos die Gräuel des Krieges. kabel eins zeigt das Epos mit Tom Hanks (links) und Matt Damon (Mitte) nun als Wiederholung.

"Der Soldat James Ryan" offenbart die Brutalität des Krieges in unter die Haut gehenden Momentaufnah…  Mehr

Gleiche Arbeit, gleicher Lohn? Drei Arbeiterinnen (von links: Katharina Marie Schubert, Alwara Höfels und Imogen Kogge) kämpfen im ARD-Drama "Keiner schiebt uns weg" im Ruhrgebiet der späten 70-er um Gerechtigkeit.

Drei Arbeiterinnen entdecken, dass sie deutlich weniger Lohn für gleiche Arbeit erhalten als Männer.…  Mehr