MDR Kultur - Filmmagazin

Logo Vergrößern
Logo
Fotoquelle: MDR
Report, Kinomagazin
MDR Kultur - Filmmagazin

MDR
Sa., 13.10.
00:10 - 00:25



Thema:

Abgeschnitten

Regie: Christian Alvert, Deutschland 2018
Kinostart: 11. Oktober 2018
Bei der Autopsie einer Leiche findet der Berliner Rechtsmediziner Paul Herzfeld einen Zettel mit einer ihm nur allzu gut bekannten Telefonnummer: Es ist die Handynummer seiner Tochter Hannah. Dieser erschreckende Fund ist nur der Beginn eines Spiels auf Leben und Tod. Um seine von dem sadistischen Jan Erik Sadler entführte Tochter wiederzufinden, folgt er einer Spur von Leichen - eine davon liegt auf der Insel Helgoland, abgeschnitten durch einen Sturm von der Außenwelt. Paul hat keine Möglichkeit, dorthin zu gelangen und bittet daher die junge Comiczeichnerin Linda um Hilfe. Gemeinsam mit Hausmeister Ender soll sie für ihn vor Ort die Leiche obduzieren. Und während Linda und Ender sich auf Helgoland an die Autopsie machen, geht Paul mit Hilfe seines Praktikanten Ingolf weiter der Spur in Berlin nach. Ob er seine Tochter noch rechtzeitig finden kann?

Elternschule

Regie: Ralf Bücheler/Jörg Adolph, Deutschland, 2018
Kinostart: 11. Oktober 2018
Die Dokumentation begleitet mehrere Familien, bei denen ein Kind Therapiebedarf hat, über den gesamten Zeitraum einer stationären Behandlung in der psychosomatischen Abteilung der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen. Dabei geht es nicht nur um die Erkrankung des Kindes, sondern auch die Beziehungen innerhalb der Familie und schlussendlich um die Frage, wie gute Erziehung gelingen kann.
Zu den porträtierten Kindern gehören Laura, die 14 Stunden am Tag schreit, Anna, die ständig Streit mit ihrer Mutter hat, Lucy, die noch nie durchgeschlafen hat, Joshua, der mit Aggressionsproblemen kämpft, Mohammed Ali, der sich blutig kratzt, Felix, der nur Milch trinkt, die er aber gleich wieder erbricht, und Zahra, die außer Pommes und Chicken Nuggets überhaupt nichts mehr isst.

KinoNews

- Verliebt in meine Frau
Regie: Daniel Auteuil, Frankreich, 2018
Kinostart: 11. Oktober 2018
Daniel Auteuil liebt seine Gattin, aber gleichzeitig hat er Fantasien von der Freundin seines besten Kumpels Gérard Depardieu.
- Girl
Regie: Lukas Dhont, Belgien, 2018
Kinostart: 18. Oktober 2018
Ein 15-jähriges Mädchen steckt im Körper eines Jungen fest und träumt davon, eine Ballerina zu werden.
- Krystal
Regie: William H. Macy, USA, 2017
Kinostart: 18. Oktober 2018
Der junge Nick Robinson verliebt sich in die wesentlich ältere Ex-Stripperin Rosario Dawson. Um ihr nahe zu sein beginnt er, die Treffen der Anonymen Alkoholiker zu besuchen.

Being Mario Götze - Was es heißt, Mario Götze zu sein

Regie: Aljoscha Pause, Deutschland, 2018
Kinostart: 18. Oktober 2018
Als Mario Götze mit 17 Jahren zum ersten Mal in einem Bundesligaspiel eingewechselt wird, läuft nach Ansicht der Fachleute ein "Jahrhunderttalent" auf den Platz. Vier Jahre später passiert, was man als größtmöglichen Glücksfall in einer Fußballerkarriere bezeichnen kann: Mario Götze schießt das entscheidende Tor und Deutschland wird Weltmeister. Das Götze-Trikot wird das meistverkaufte in Deutschland, die Nation hat sich diesen Jungen einverleibt und erwartet von ihm fortan Superlative - auf dem Platz, vor Fernsehkameras, im Urlaub, bei der Wahl seiner Freundin. Als Götzes Karriere einen Knick bekommt, bricht ebenso unverhältnismäßig die Kritik über ihn herein und der Fußballer wird von jenem Sockel gestürzt, auf den man ihn gesetzt hatte - bis hin zum Ausschluss an der WM 2018. Was macht das mit einem Menschen? Wie schafft man es, daran nicht zu zerbrechen? Sieben Monate hat der Regisseur und Grimme-Preisträger Aljoscha Pause Mario Götze begleitet. Entstanden ist daraus ein sehr beeindruckender Dokumentarfilm.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Logo "kinokino"

kinokino

Report | 20.11.2018 | 21:45 - 22:00 Uhr
3.33/509
Lesermeinung
KabelEins Watch Me - das Kinomagazin

Watch Me - das Kinomagazin

Report | 22.11.2018 | 02:20 - 02:30 Uhr
3/503
Lesermeinung
ZDF Logo "Gätjens großes Kino".

Gätjens großes Kino

Report | 23.11.2018 | 00:45 - 01:05 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Die Freibadclique" (25.11., 20.15 Uhr) aus dem Sommer 1944 (von links): Bubu (Andreas Warmbrunn), Hosenmacher (Laurenz Lerch), Onkel (Jonathan Berlin), Zungenkuss (Joscha Eißen) und Knuffke (Theo Trebs).

Zwölf herausragende Filme an sechs Tagen: Vom 24. bis 29. November, jeweils ab 20.15 Uhr, serviert d…  Mehr

Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr