MDR Kultur - Filmmagazin

Report, Kinomagazin
MDR Kultur - Filmmagazin

MDR
Sa., 16.02.
00:00 - 00:15



Thema:

Brecht

Regie: Heinrich Breloer
Deutschland, 2019
Dichter, Theatermann, politischer Denker: Bertolt Brecht zählt zu den wichtigsten deutschen Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Das zweiteilige Dokudrama über Leben und Werk von Brecht beleuchtet auch bislang unbekannte Aspekte. Dabei geht es besonders um den privaten Brecht und sein Verhältnis zu den Frauen, ohne die sein Werk undenkbar wäre. Tom Schilling spielt den jungen aufstrebenden Dichter zu Zeiten des Ersten Weltkrieges und der Weimarer Republik, Burghart Klaußner den älteren, der im Berliner Ensemble in der DDR das Theater revolutioniert. Die NDR Koproduktion "Brecht" feierte Weltpremiere auf der Berlinale und läuft vom 14. bis 20. Februar in ausgewählten Kinos. TV-Termine: 22. März auf arte, 27. März in Das Erste. Jeweils im Anschluss läuft die Dokumentation "Brecht und das Berliner Ensemble - Erinnerung an einen Traum".

Die Agentin

Regie: Yuval Adler
Deutschland/Frankreich/Israel/USA, 2019
Kinostart 2019
Spionagethriller um eine Mossad-Agentin, die undercover in Teheran agiert. Diane Kruger brilliert in der temporeichen Romanverfilmung "The English Teacher" von Yiftach Reicher Atir, deren verschachtelte Story sich durch verschiedene Länder und Zeitebenen zieht. Der Film "Die Agentin" wurde im Wettbewerb Berlinale "Außer Konkurrenz" gezeigt und das Filmmagazin hat Diane Kruger getroffen.

Abschied Dieter Kosslick

Vice - Der zweite Mann

Regie: Adam McKay, USA, 2018
Kinostart: 21. Februar 2019
Wyoming im Jahr 1963: Der 22-jährige Dick Cheney schlägt sich durchs Leben, indem er Stromleitungen repariert. Er ist ein ungelernter Arbeiter, das Studium in Yale hat er wegen seiner ständigen Sauferei geschmissen. Sein Trinkverhalten hat sich seitdem aber nicht geändert. Nachdem er wegen Trunkenheit am Steuer angeklagt wird, zieht seine Ehefrau Lynne die Reißleine. Sie will ihn verlassen, wenn er sein Leben nicht auf die Reihe kriegt. Daraufhin ergattert Cheney ein Praktikum in Washington. An der Seite des Kabinettsmitglieds Donald Rumsfeld beginnt er schließlich eine politische Laufbahn, bald sogar zum Verteidigungsminister unter George Bush Sr. Seine Karriere wird aber noch steiler und gipfelt in der Vizepräsidentschaftskandidatur an der Seite von George W. Bush. Bald ist es auch Cheney, der nach dem 11. September die Pläne für einen Krieg gegen den Irak vorantreibt. Der Film wurde im Wettbewerb Berlinale "Außer Konkurrenz" gezeigt.

Berlinale Kamera für Herrmann Zschoche, Regisseur und Drehbuchautor Deutschland

Herrmann Zschoche nahm als DEFA-Regisseur mit seinen Kinder- und Jugendfilmen sowie seinen kritischen Gegenwartsfilmen maßgeblich Einfluss auf die Filmlandschaft der DDR. Seine berufliche Laufbahn begann er als Assistent und Kameramann beim Fernsehfunk der DDR. Nach dem Studium war seine erste eigenständige Regiearbeit 1961 "Das Märchenschloß". 1965 wurde sein gesellschaftskritischer Film "Karla", zu dem Ulrich Plenzdorf das Drehbuch schrieb, verboten und konnte erst 1990 öffentlich gezeigt werden. Ab den 1970er Jahren wendete sich Herrmann Zschoche verstärkt dem Jugendspielfilm zu und drehte unter anderem die viel beachteten Filme "Sieben Sommersprossen" (1978) und "Insel der Schwäne" (1983). Nach der Wiedervereinigung wirkte Zschoche unter anderem an den Fernsehserien "Tatort", "Kommissar Rex" und "Drei Damen vom Grill" mit.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Logo "Gätjens großes Kino".

Gätjens großes Kino

Report | 22.02.2019 | 00:30 - 00:50 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Logo

MDR Kultur - Filmmagazin

Report | 23.02.2019 | 00:05 - 00:20 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Logo "kinokino"

kinokino

Report | 26.02.2019 | 21:45 - 22:00 Uhr
3.33/509
Lesermeinung
News
Schwere Vorwürfe: Schauspieler Jussie Smollett soll einen Angriff auf sich erfunden haben.

Schwerwiegende Vorwürfe gegen Jussie Smollett: Der "Empire"-Star soll einen rassistischen und homoph…  Mehr

Jürgen Drews gestand gegenüber Barbara Schöneberger, wie attraktiv er sie vor 16 Jahren fand.

Nach dem ersten Treffen mit Barbara Schöneberger war Schlagerstar Jürgen Drews hin und weg von der B…  Mehr

Thorsden Schlößner ist der Neue bei "Bares für Rares".

Seit Mitte Februar gibt es bei "Bares für Rares" ein neues Gesicht: Thorsden Schlößner heißt der neu…  Mehr

Uli Hoeneß ist am Sonntag, 24. Februar, zu Gast im "Doppelpass"-Fußballtalk.

Sein letzter Besuch liegt Jahre zurück: Jetzt stellt sich Bayern-Präsident Uli Hoeneß wieder einmal …  Mehr

"Ja, ich will": Sarah Lombardi bekommt von Bastian Bielendorfer einen Heiratsantrag. Romantisch? Vor allem lustig. Die Szene ist Teil einer Aufgabe beim "großen Promi Flaschendrehen" bei SAT.1.

Denkwürdiger Moment in der TV-Karriere der Sarah Lombardi: Vor laufenden Kameras bekommt sie einen H…  Mehr