José Carreras gehört zu den größten Tenören unserer Zeit und stand auf den größten Bühnen der Welt. Ob Metropolitan Opera New York, Covent Garden Opera London oder Mailänder Scala - der Spanier füllte die wichtigsten Opernhäuser. Als Ärzte Ende 1987 bei ihm Leukämie diagnostizierten, schien seine Karriere beendet. Mit einer Knochenmarkstransplantation und Chemotherapie besiegte der Spanier den Blutkrebs. Seitdem tritt er mit seinem Namen und eigener Stiftung für die Erforschung der Krankheit ein, allein in Deutschland hat er damit weit über 220 Millionen Euro Spenden gesammelt. Die jährliche José-Carreras-Gala trägt sein Engagement an ein breites Publikum, in diesem Jahr mit der 25. Spendengala auch wieder im MDR. Wir schalten zu den Proben in die Messe Leipzig und erfahren vom Gastgeber selbst, was die Zuschauer am Donnerstagabend bei der José Carreras-Gala erleben können.