Madeira - Insel mit Adrenalinkick
Natur + Reisen, Tourismus • 14.01.2022 • 20:15 - 21:00
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Madeira - Insel mit Adrenalinkick
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2021
Natur + Reisen, Tourismus

Madeira - Insel mit Adrenalinkick

"Blumeninsel" wird Madeira auch genannt, oder "Insel des ewigen Frühlings" - und beides verweist darauf, dass die Insel rund 600 km vor der afrikanischen Westküste ein ganz besonderes Klima hat. Im Sommer nicht zu heiß, im Winter nicht zu kalt, das gefällt nicht nur den Pflanzen, sondern ist auch eine gute Voraussetzung für einen aktiven Urlaub auf der zu Portugal gehörenden Insel. Für Wanderer ist Madeira ein Traumziel, wegen seiner Lorbeerwälder, der stark zerklüfteten Vulkanlandschaft und der "Levadas", der alten Bewässerungskanäle, die die Insel durchziehen und an denen Fußpfade entlangführen, die immer wieder fantastische Aussichten bieten. Aber auch anspruchsvollere Touren führen hinauf bis auf über 1800 Meter. Wem das noch nicht genug Nervenkitzel ist, kann in Curral das Freiras beim Canyoning durch tiefe Schluchten absteigen - inklusive Abseilen im Wasserfall - oder sich die Landschaft bei einem Paragliding-Flug von ganz oben betrachten. Sehenswert ist auch die Hauptstadt Funchal mit ihren Markthallen, in denen sich bunte Obst-, Gemüse- und Blumenstände und natürlich auch ein großes Fischangebot findet. Von Funchal führt eine Seilbahn zum Hausberg Monte und seinem Botanischen Garten. Wegen seiner beeindruckenden Flora und den tief eingeschnittenen Schluchten mit Buddhafiguren, Pagoden und Wasserläufen ist der Park unbedingt einen Besuch wert. In den Teichen der Anlage schwimmen riesige Exemplare japanischer Koi-Fische. Von Monte herunter geht es auf unvergessliche Art mit dem traditionellen Korbschlitten über kleine, steile Gassen nach Livramento. Die zweieinhalb Kilometer lange Rutschpartie ist die angeblich lustigste Schlittenfahrt der Welt."

top stars
Das beste aus dem magazin
HALLO!

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich: "Man trieft nicht so"

Ein neuer Arbeitsplatz für Sonja Zietlow und Daniel Hartwich: Das "Dschungelcamp" steht in diesem Jahr erstmals in Südafrika. Zumindest Zietlow ist bekennender Südafrika-Fan.
Der Thron südlich von Koblenz stammt aus dem 12. Jahrhundert.
Nächste Ausfahrt

Koblenz/ Waldesch: Königsstuhl Rhens

Auf der A 61 von Kaldenkirchen nach Hockenheim begegnet Autofahrern nahe der AS 40 das Hinweisschild "Königsstuhl Rhens im Welterbe Oberes Mittelrheintal".
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Koronare Herzkrankheit: schnelle Diagnose wichtig

Herzkranzgefäße liegen wie ein Kranz auf und um das Herz. Sie haben eine wichtige Funktion, da sie das Herz mit Sauerstoff versorgen. Zu einer Verengung führen Plaques, das sind Kalkablagerungen. Dies hat zur Folge, dass nicht genug sauerstoffreiches Blut den Herzmuskel versorgt.
Gesundheit

Viele Lippenstifte sind ungesund

3,5 Kilogramm Lippenstift isst eine Frau in ihrem Leben, wenn man den Berechnungen der Kosmetikfirma Raw Natural Beauty Glauben schenkt. Das wären ungefähr 875 Produkte, die unbewusst von der Lippe in den Magen wandern.
Das Ferienhotel Stockhausen bei Schmallenberg.
Gewinnspiele

Mit prisma nach Schmallenberg

Fernab von Stress und Lärm liegt das familiär geführte Ferienhotel Stockhausen am Ortsrand von Sellinghausen bei Schmallenberg. Gediegener Komfort, behagliche Zimmer, Kinderfreundlichkeit und ein großes Sport- und Freizeitangebot machen das Haus zu einem beliebten Treffpunkt im Sauerland.
Marc Weide macht sich in seinem aktuellen Programm "Weltmeister – Kann man davon leben?" augenzwinkernd über seinen Status als "Weltmeister" lustig.
HALLO!

Marc Weide: "Ich mag die spontanen Momente mit dem Publikum"

"Zauber-Weltmeister" Marc Weide ist aktuell mit seinem Live-Programm "Weltmeister – Kann man davon leben?" auf den Bühnen der Republik zu sehen. prisma hat sich mit ihm über seine Liebe zur Zauberei, sein Vorbild David Copperfield, sein Verhältnis zu seinem Publikum und Harry Potter unterhalten.