Mächtige Täter, hilflose Opfer? - Was tun bei Hetze im Netz

  • Die Facebook-Gruppe "#ichbinhier" stemmt sich gegen Hass im Netz. Vergrößern
    Die Facebook-Gruppe "#ichbinhier" stemmt sich gegen Hass im Netz.
    Fotoquelle: ZDF/Chris Koytek
  • Beispiele für Hass und Hetze in sozialen Netzwerken. Vergrößern
    Beispiele für Hass und Hetze in sozialen Netzwerken.
    Fotoquelle: ZDF/Chris Koytek
  • Ein harmloses Werbefoto mit fatalen Folgen: Regina Lahm und Philipp Awounou wurden Opfer eines Shitstorms. Vergrößern
    Ein harmloses Werbefoto mit fatalen Folgen: Regina Lahm und Philipp Awounou wurden Opfer eines Shitstorms.
    Fotoquelle: ZDF/Chris Koytek
Report, Dokumentation
Mächtige Täter, hilflose Opfer? - Was tun bei Hetze im Netz

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDFinfo
Fr., 02.11.
13:05 - 13:40


Beschimpfen, beleidigen, bedrohen: Im Internet lassen sich Lügen und Drohungen mit einem Klick einfach verbreiten. Was einmal im Netz steht, ist schwer zu löschen, die Opfer sind hilflos. Die Folgen können dramatisch sein, von Selbstmord bis zu Gewalt in der realen Welt. Die Strafverfolgung im weltweiten Netz ist jedoch äußerst mühsam. Gesellschaft und Politik reagieren - doch schützen schärfere Gesetze wirklich? Die sozialen Netzwerke sind voller Beleidigungen. In einem Fall fielen Worte wie "Schwuchtel" und "Homo", daneben pornografische Fotos. Monatelang wurde der 13-jährige Junge Keanu-Joël Horn auf diese Weise im Netz beschimpft, von Klassenkameraden gemobbt. Er hatte keine Designerkleidung und wog ein paar Kilo zu viel. Der Junge hielt die ständigen Angriffe im Netz schließlich nicht mehr aus und nahm sich das Leben. Seine Mutter will erreichen, dass sich nicht wiederholt, was ihrem Sohn zugestoßen ist. Sie engagiert sich für eine Gesetzesänderung in Österreich, um die Täter nicht davonkommen zu lassen. Der Fall von Keanu-Joël zeigt, wie gnadenlos Menschen im Internet agieren. In der Anonymität lässt es sich leicht mit dem Finger auf andere zeigen, können Lügen schnell verbreitet und mit einem "Like" unterstützt werden. Treffen kann es jeden. Viele Politiker und Prominente erleben täglich, wie aggressiv die sogenannten "Hater" mit ihrem Hass agieren. Vom dummen Witz zur strafbaren Handlung ist es dabei oft nicht mehr weit. Immer mehr Täter trauen sich mittlerweile, ihre Äußerungen offen unter ihrem Klarnamen zu verbreiten. Viele sehen sich als politische Aufklärer und fühlen sich als "Wahrheitspfleger", dabei verbreiten sie "Fake News", Hass und Hetze. Die "ZDFzoom"-Autoren sprechen in der Dokumentation mit Opfern, Tätern und Experten und gehen den Möglichkeiten einer Strafverfolgung nach. Ihr Fazit: Man ist nicht machtlos gegen den Hass im Netz. Mehr Infos unter www.zoom.zdf.de


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

RTL II Seit fast einem Jahr ist Sven (50) obdachlos auf den Straßen von Mallorca in El Arenal. Von den Spenden der Inselbesucher kämpft sich der 50-Jährige Tag für Tag durch.

Armes Deutschland - Stempeln oder abrackern? - Obdachlos auf Mallorca

Report | 11.12.2018 | 20:15 - 22:15 Uhr
3.27/5015
Lesermeinung
MDR Michael Römhild, Museumsleiter Stadtmuseum Hildburghausen

Neues von der Dunkelgräfin aus Hildburghausen

Report | 11.12.2018 | 20:45 - 21:15 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Thomasnacht-Gruppe beim Weihnachtsmarkt der Nationen in Rüdesheim. In der Thomasnacht - der Nacht zum 21. Dezember - ziehen Gaukler, Feuerkünstler, Gestalten der Wilden Jagd und Frau Holle in einem festlichen Umzug durch die Straßen.

Erlebnis Advent

Report | 11.12.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die Talkshow von Dunja Hayali wird in der Regel monatlich ausgestrahlt.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Pearl Thusi zeigt sich begeistert über ihr kommendes Engagement: "Dies wird die Branche für jeden Künstler auf diesem Kontinent verändern", so die Schauspielerin via Twitter.

Auf zu neuen Ufern: Der VoD-Gigant macht sich mit einem TV-Original daran, die afrikanische Kreativs…  Mehr

Servus München: Matthias Brandt alias von Meuffels verlässt den "Polizeiruf 110".

Matthias Brandt verabschiedet sich vom "Polizeiruf 110". Im Interview spricht er über die Eigenarten…  Mehr

Die neue Familien-Sitcom "Life in Pieces" startet am Montag, 7. Januar, neu im Programm von Comedy Central.

Der Berliner Free-TV-Sender Comedy Central startet runderneuert ins neue Jahr und strahlt seine Come…  Mehr

Staunt zum letzten Mal über die Komplexität des Lebens: "Der Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel in der brillanten Folge "Currywurst", die im Kunstbetrieb spielt. Nach 31 Episoden beendet Autorin Mizzy Meyer das vielfach preisgekrönte Format.

Vier neue Folgen des Kultformats "Der Tatortreiniger" zeigt das NDR-Fernsehen am 18. und 19. Dezembe…  Mehr